Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum neuartigen Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Was ist geschlossen in Sankt Augustin?

Hier finden Sie eine Übersicht über geschlossene Einrichtungen der Stadt Sankt Augustin und, soweit bekannt, über weitere Schließungen. Wir aktualisieren diese Übersicht bei Bedarf.

[weiter]

Einschränkungen für die Bürgerschaft in weiten Bereichen des öffentlichen Lebens

Die Auswirkungen der Corona-Epidemie treffen weite Bereiche des öffentlichen Lebens und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben Fragen hierzu. Einen Katalog mit Fragen und Antworten (FAQ-Katalog) zum Coronavirus gibt es unter www.sankt-augustin.de. Dieser wird laufend aktualisiert.

[weiter]

Hilfenetzwerke in Sankt Augustin

Durch die Maßnahmen zur Coronaprävention wie z.B. häusliche Quarantäne, kann es dazu kommen, dass Sie hier in Sankt Augustin Hilfe benötigen. Oder Sie gehören zu den sogenannten Risikopersonen und sollten deshalb das Haus derzeit besser nicht verlassen.

[weiter]

DLR-Institut in Sankt Augustin angesiedelt

Mitte des Monats erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe für die frisch renovierten Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Stiftung an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die ersten Mitarbeitenden des DLR bezogen in diesen Tagen Büroräume im vierten Stock des Gebäudes der Konrad-Adenauer-Stiftung.

[weiter]

Kanalanschlussarbeiten in der Schulstraße

Im Zeitraum vom 06. bis einschließlich 17. April 2020 führt die Stadt Sankt Augustin Kanalhausanschlussarbeiten in der Schulstraße vor der Haus-Nr. 31 im Ortsteil Niederpleis durch. Der Verkehr wird halbseitig um den Baustellenbereich herum geführt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

[weiter]

Johannesstraße erhält Fahrbahnauframpung zur Verkehrsberuhigung

Vollsperrung für eine Woche in den Herbstferien erforderlich

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird in der Johannesstraße, in Höhe des Stadteilladens, eine sogenannte Auframpung auf der Fahrbahn errichtet. Diese soll zur Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit beitragen. Zur Durchführung der Baumaßnahme wird die Johannesstraße in der Zeit von Mittwoch, 16. Oktober bis einschließlich Mittwoch, 23. Oktober 2019 in Höhe der Hausnummern 5 und 12 voll gesperrt. Von dieser Vollsperrung sind auch Fußgänger und Radfahrer betroffen. Die Sperrung wird so eingerichtet, dass die Müllabfuhr erfolgen kann. Die absolute Vollsperrung im Baubereich ist notwendig, um die Arbeiten in der relativ kurzen Bauzeit von nur einer Woche effizient umsetzen zu können.

Vollsperrung - Baustelle

Während des Sperrzeitraums wird sämtlicher Verkehr über die Nachbargasse umgeleitet. Die regulär für den Durchgangsverkehr gesperrte Nachbargasse wird zu diesem Zweck für den Verkehr geöffnet und in Teilen durch bauliche Maßnahmen für die Dauer der Umleitung ertüchtigt. So werden z. B. Asphaltrampen im Einmündungsbereich auf die Siegburger Straße errichtet, um eine Befahrbarkeit zu ermöglichen. Die weitläufige Einrichtung von Halteverbotsbereichen dient dazu, den Begegnungsverkehr trotz beengter Verhältnisse sicherzustellen. Um auch erforderliche Rettungswege freizuhalten, bittet die Stadt ausdrücklich um Beachtung der Halteverbote.

Die Bewohner der Häuser Johannesstraße Nr. 1, 2, 3, 4 und 10 sind von der Vollsperrung nicht betroffen. Für sie ist der Zugang bzw. die Zufahrt bis zum Baustellenbereich möglich. Alle anderen Anlieger der Johannesstraße sowie der Straßen Im Werthchen und Nachbargasse erreichen ihre Häuser über die Siegburger Straße und die Nachbargasse. Die Umleitung wird ausgeschildert.

Im Sackgassenbereich auf beiden Seiten der Baustelle besteht keine Wendemöglichkeit. Daher sollte das Befahren dieser Bereiche vermieden werden.

Im Rahmen einer Diskussion zur Verkehrssicherheit in der Johannesstraße wurde die Fahrbahnauframpung auf Grundlage einer Geschwindigkeitsmessung und gemäß Vorschlag der Stadtverwaltung vom Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss beschlossen. In Höhe des Stadtteilladens wird der Fahrbahnbelag auf der gesamten Breite angehoben. Die Auframpung erhält zwei Rampen aus hellen Betonelementen. Das Plateau wird in Asphaltbauweise hergestellt. Der Höhenunterschied beträgt 6 cm mit einer relativ flachen Rampenneigung, so dass auch Radfahrer die Auframpung befahren können. Diese Art der geschwindigkeitsdämpfenden baulichen Maßnahme hat sich im Stadtgebiet bewährt. So wurde diese Bauform beispielsweise im Einmündungsbereich Johannesstraße / Siegburger Straße angewandt.

Die Herstellungskosten belaufen sich auf ca. 23.000 Euro.

Um die Einschränkungen für den Anliegerverkehr so gering wie möglich zu halten, werden die Bauarbeiten in den Herbstferien durchgeführt.

7. Oktober 2019