Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Johannesstraße erhält Fahrbahnauframpung zur Verkehrsberuhigung

Vollsperrung für eine Woche in den Herbstferien erforderlich

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird in der Johannesstraße, in Höhe des Stadteilladens, eine sogenannte Auframpung auf der Fahrbahn errichtet. Diese soll zur Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit beitragen. Zur Durchführung der Baumaßnahme wird die Johannesstraße in der Zeit von Mittwoch, 16. Oktober bis einschließlich Mittwoch, 23. Oktober 2019 in Höhe der Hausnummern 5 und 12 voll gesperrt. Von dieser Vollsperrung sind auch Fußgänger und Radfahrer betroffen. Die Sperrung wird so eingerichtet, dass die Müllabfuhr erfolgen kann. Die absolute Vollsperrung im Baubereich ist notwendig, um die Arbeiten in der relativ kurzen Bauzeit von nur einer Woche effizient umsetzen zu können.

Vollsperrung - Baustelle

Während des Sperrzeitraums wird sämtlicher Verkehr über die Nachbargasse umgeleitet. Die regulär für den Durchgangsverkehr gesperrte Nachbargasse wird zu diesem Zweck für den Verkehr geöffnet und in Teilen durch bauliche Maßnahmen für die Dauer der Umleitung ertüchtigt. So werden z. B. Asphaltrampen im Einmündungsbereich auf die Siegburger Straße errichtet, um eine Befahrbarkeit zu ermöglichen. Die weitläufige Einrichtung von Halteverbotsbereichen dient dazu, den Begegnungsverkehr trotz beengter Verhältnisse sicherzustellen. Um auch erforderliche Rettungswege freizuhalten, bittet die Stadt ausdrücklich um Beachtung der Halteverbote.

Die Bewohner der Häuser Johannesstraße Nr. 1, 2, 3, 4 und 10 sind von der Vollsperrung nicht betroffen. Für sie ist der Zugang bzw. die Zufahrt bis zum Baustellenbereich möglich. Alle anderen Anlieger der Johannesstraße sowie der Straßen Im Werthchen und Nachbargasse erreichen ihre Häuser über die Siegburger Straße und die Nachbargasse. Die Umleitung wird ausgeschildert.

Im Sackgassenbereich auf beiden Seiten der Baustelle besteht keine Wendemöglichkeit. Daher sollte das Befahren dieser Bereiche vermieden werden.

Im Rahmen einer Diskussion zur Verkehrssicherheit in der Johannesstraße wurde die Fahrbahnauframpung auf Grundlage einer Geschwindigkeitsmessung und gemäß Vorschlag der Stadtverwaltung vom Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss beschlossen. In Höhe des Stadtteilladens wird der Fahrbahnbelag auf der gesamten Breite angehoben. Die Auframpung erhält zwei Rampen aus hellen Betonelementen. Das Plateau wird in Asphaltbauweise hergestellt. Der Höhenunterschied beträgt 6 cm mit einer relativ flachen Rampenneigung, so dass auch Radfahrer die Auframpung befahren können. Diese Art der geschwindigkeitsdämpfenden baulichen Maßnahme hat sich im Stadtgebiet bewährt. So wurde diese Bauform beispielsweise im Einmündungsbereich Johannesstraße / Siegburger Straße angewandt.

Die Herstellungskosten belaufen sich auf ca. 23.000 Euro.

Um die Einschränkungen für den Anliegerverkehr so gering wie möglich zu halten, werden die Bauarbeiten in den Herbstferien durchgeführt.

7. Oktober 2019