Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Bildungspartnerschaft zwischen Albert-Einstein-Gymnasium und Stadtarchiv Sankt Augustin geschlossen

Das Albert-Einstein-Gymnasium und das Stadtarchiv Sankt Augustin haben eine Vereinbarung für eine langfristige Bildungspartnerschaft abgeschlossen. Damit wird die Grundlage für die dauerhafte gemeinsame Förderung der historischen, kulturellen und politischen Bildung der Schülerinnen und Schüler gelegt.

von links nach rechts: Michael Arndt (Schulleiter AEG), Jens Canzler (Ganztagskoordination, Vertretung Fachschaft Geschichte), Grundkurs Geschichte Q1 Abitur 2021, Michael Korn (Stadtarchivar), Ali Doğan (Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin)

Seit dem Herbst 2018 unterhält das Stadtarchiv im Schulzentrum Niederpleis ein großes Außenmagazin und ist damit neuer Nachbar des Albert-Einstein-Gymnasiums. Beide Institutionen haben sich nun zusammengetan und eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, bei der die Förderung der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt steht.

Ziel ist die Aufnahme von regelmäßigen Archivbesuchen in die schulinternen Curricula von Unter-, Mittel- und Oberstufe sowie das Methodentraining im Recherchieren, Lesen und Auswerten historischer Quellen, die vielfältige Themen aus der regionalen Geschichte abbilden.

Im Stadtarchiv im Rathaus können die Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichen Bild- und Textdokumenten arbeiten und die gutsortierte Archivbibliothek auch zur Ausleihe nutzen.

Wie Schulleiter Michael Arndt betonte, „finden die Schülerinnen und Schüler im Archiv einen direkten Zugang zur Vergangenheit Sankt Augustins und der Region sowie teils auch zu den eigenen Wurzeln.“ Jens Canzler, Geschichtslehrer und Koordinator der Bildungspartnerschaft, ergänzt: „Durch die Archivarbeit werden wichtige Kompetenzen unserer Schüler wie das zielgerichtete Recherchieren und der Umgang mit historischen Informationen gefördert.“

Das Stadtarchiv wird zudem die Schüler im Rahmen von Wettbewerben und Facharbeiten unterstützen; historische Stadtrundgänge und Praktika sind angedacht. 

Ali Doğan, städtischer Beigeordneter sowohl für die Schule als auch das Stadtarchiv, freut sich über „die künftige enge Zusammenarbeit, die bei den Schülerinnen und Schülern ein lebendiges und anschauliches Bild der Vergangenheit entstehen lassen und historische Geschehnisse vermitteln kann.“

Die ersten Schüler waren bereits im Archiv, bald wird zudem die Fachkonferenz Geschichte erstmals im Stadtarchiv tagen.

7. Oktober 2019