Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Drittes Sommerfest in der Johannesstraße fand großen Anklang

Großen Zulauf gab es beim Sommerfest in der Johannesstraße in Sankt Augustin-Menden. Vor allem Kinder nutzten die Spiel- und Sportangebote, die die verschiedenen Träger aus dem „Stadtteilladen“ auf dem großen Spielplatz aufgebaut hatten.

Auf dem Spielplatz sind verschiedene Geschicklichkeitsspiele aufgebaut.

Geschicklichkeit war gefragt beim Parcours in der Johannesstraße.

Das Hotti-Spielmobil und der städtische Spielwagen „August“ boten zahlreiche Spielmöglichkeiten. Die Kinder konnten einen sportlichen Parcour meistern, im Soccercage gegeneinander Fußball spielen, kreativ mit Filz basteln und vieles mehr. Die Seniorengruppe und das Müttercafé servierten kostenfrei Kuchen, Knabbereien und Getränke. Besonders beliebt waren die gesunden Obstspieße des Jugendamtes.

Zum Mitreden und Mitmachen lud Klaus Engels vom Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Sankt Augustin ein. In einer Stadtteilkonferenz konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Wünsche für ihren Stadtteil und insbesondere für das Wohnviertel rund um die Johannesstraße äußern. Unter den zahlreichen Ideen wurden Verbesserungen am Spielplatz und am Bolzplatz und mehr Sauberkeit genannt. Konkrete Wünsche gab es auch für den Stadtteilladen, den sozialen Treffpunkt für alle Interessierten aller Altersgruppen aus der Umgebung, in dem neben den anderen Nutzenden auch der Deutsche Kinderschutzbund ein Angebot für junge Mütter unterhält.

Organisiert und durchgeführt wurde das Fest von zahlreichen ehrenamtlich Helfenden von Hotti e. V., dem Jugendmigrationsdienst, dem Verein zu Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin e. V. und Beschäftigten des städtischen Jugendamtes.

Das Fest lud auch zum Austausch der Kollegenschaft aus dem Jugendbereich ein. So konnten am Rande Projekte für die Zukunft besprochen werden.

19. September 2019