Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Neue Kindertagesstätte Villa Lu eröffnet am 1. Februar 2021

Ab Montag, 1. Februar 2021 wird die neu errichtete viergruppige Kindertagesstätte Villa Lu in der Deichstraße in Sankt Augustin-Buisdorf den Betreuungsbetrieb aufnehmen. Mit Beginn des zweiten Kitahalbjahres werden dort zunächst 44 Kinder im Alter zwischen 9 Monaten und 6 Jahren aufgenommen. In Folge werden sukzessive weitere Aufnahmen bis zur Vollbelegung der Kita erfolgen. Träger der Villa Lu ist Der Kinderschutzbund.

[weiter]

Vollsperrung auf der Kölnstraße in Hangelar

In der Zeit vom 1. bis 12. Februar 2021 wird die Kölnstraße in Sankt Augustin-Hangelar im Bereich der Hausnummer 175 für den Straßenverkehr voll gesperrt. Die Sperrung wird erforderlich, da die Wasserversorgungs-GmbH Sankt Augustin Arbeiten an der Wasserleitung vornimmt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Superhelden kämpfen gegen die Langeweile

Pandemiebetrieb – Notbetreuung – Homeoffice – Langeweile, mit diesen Begriffen kämpfen zurzeit nicht nur die Erwachsenen in der Kita, nein es sind vor allem Eltern, die an die Grenze der Belastung kommen. Viele Eltern folgen dem Appell des Landes und betreuen ihre Kinder, wann immer möglich, zu Hause. Um mit den Eltern aber auch allen Kindern, die zu Hause sind, in Kontakt zu bleiben, hat die städtische Kita Waldstraße einen Newsletter ins Leben gerufen.

[weiter]

Kanalhausanschlussarbeiten in der Kleiststraße

Von Montag, 25. bis einschließlich Freitag, 29. Januar 2021 führt die Stadt Sankt Augustin Kanalhausanschlussarbeiten in der Kleiststraße für das Grundstück Kleiststraße 4/Friedensstraße 11 in Sankt Augustin-Ort durch. Der Verkehr wird um den Baustellenbereich herumgeführt. Fußgänger und Radfahrende können den Baustellenbereich jederzeit passieren.

[weiter]

Bauvorhaben in der Siegburger Straße erfordert temporäre Vollsperrungen

Auf dem Grundstück Siegburger Straße 141 in Sankt Augustin-Menden beginnen voraussichtlich ab Dienstag, 26. Januar 2021 die Bauarbeiten für ein neues Wohnhaus. Die Bauzeit ist bis ca. 25. Januar 2022 geplant. Anlieferungen von Baumaterial etc. machen tageweise Vollsperrungen der Straße in diesem Bereich erforderlich. Der erste Sperrzeitraum ist vorgesehen von Dienstag, 26. Januar bis Donnerstag, 28. Januar. Während der Sperrzeiten ist die Durchfahrt der Siegburger Straße aus Richtung Siegstraße nur bis zur Hausnummer 141 b und aus der entgegengesetzten Richtung nur bis Hausnummer 139 möglich. Zu beachten ist, dass aus beiden Richtungen keine Wendemöglichkeit gibt.

[weiter]

Sankt Augustin wird Fairtrade Stadt

Ehrenbotschafter überreicht Auszeichnungsurkunde

Das Engagement der Aktionsgruppe Fairtrade Town Sankt Augustin, der Stadtverwaltung und vieler Institutionen und Firmen in Sankt Augustin wird belohnt. Am 20. September 2019 überreicht der Fairtrade-Ehrenbotschafter Dr. Manfred Holz die Auszeichnungsurkunde als Fairtrade Stadt an Bürgermeister Klaus Schumacher. Zum Festakt im Technischen Rathaus ab 17 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Engagiert im Hangelarer Spektakel: Gabriele Gassen, Christine Immhoff, Heiner Stienhans, Horst Opolka, Ria Roth von der Aktionsgruppe Fairtrade Town Sankt Augustin (v.l.n.r.)

Im Herbst 2017 hat der Rat der Stadt Sankt Augustin die Bewerbung als Fairtrade Stadt beschlossen und sich damit zum partnerschaftlichen Umgang mit den Ländern des Südens bekannt. Im Mai 2018 wurde die Aktionsgruppe Fairtrade Town Sankt Augustin als Steuerungsgruppe gegründet. Die Aktionsgruppe hat seitdem zusammen mit dem Büro für Natur- und Umweltschutz die Bewerbungsunterlagen für die Auszeichnung zusammengestellt. Daneben hat sie verschiedene Aktionen durchgeführt, um Fairtrade in der Stadtgesellschaft weiter bekannt zu machen.

Beim Klosterfest im Sommer oder kürzlich beim Hangelarer Spektakel wurden die Gäste am Stand der Aktionsgruppe beispielsweise darüber informiert, wie Fairer Handel dazu beitragen kann, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bauern und Produzenten kontinuierlich zu verbessern. Der Sankt Augustiner Verein ECOSELVA e.V. (Verein zur Förderung der Erhaltung des Regenwaldes in Lateinamerika) brachte dabei den „Schwarzen Augustiner“ in die Tassen – ein Kaffeelabel, das der Verein gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Ort vertreibt – selbstverständlich in Bio- und Fairtrade-Qualität.

Neben dem Ratsbeschluss, der Gründung einer Steuerungsgruppe und öffentlichen Aktionen waren für die Auszeichnung weitere Kriterien zu erfüllen. Im Rathaus wird in den Sekretariaten von Bürgermeister und Beigeordneten fairer Kaffee und Tee ausgeschenkt und in den Ratssitzungen gibt es faire Cola. Zwölf Einzelhändler und sechs Gastronomiebetriebe mussten gefunden werden, die mindestens zwei Produkte aus fairem Handel anbieten. Im Umweltprogramm oder in Schulen wird der Fairtrade-Gedanke vermittelt. In Kirchengemeinden werden Produkte aus fairem Handel angeboten und verkauft. Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist mittlerweile als Fairtrade University ausgezeichnet. Weitere Partner will die Aktionsgruppe für die Zukunft gewinnen.

Die Auszeichnungsfeier ist dann auch ein Dankeschön an die Aktionsgruppe und alle Beteiligten im Prozess und bietet bei einem kleinen Imbiss und musikalischer Begleitung Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen oder diese zu intensivieren und neue Ideen für die nächsten zwei Jahre zu schmieden.

Zur besseren Planung wird um Anmeldungen zur Auszeichnungsfeier an umweltprogramm@sankt-augustin.de gebeten. Wer bei der Aktionsgruppe mitarbeiten möchte, wendet sich bitte an faires.augustin@gmx.de.

11. September 2019