Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Sankt Augustin wird Fairtrade Stadt

Das Engagement der Aktionsgruppe Fairtrade Town Sankt Augustin, der Stadtverwaltung und vieler Institutionen und Firmen in Sankt Augustin wird belohnt. Am 20. September 2019 überreicht der Fairtrade-Ehrenbotschafter Dr. Manfred Holz die Auszeichnungsurkunde als Fairtrade Stadt an Bürgermeister Klaus Schumacher. Zum Festakt im Technischen Rathaus ab 17 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

[weiter]

Vier aus Sieben

Unter dem Titel „Vier aus Sieben“ bietet das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin ab sofort ein neues Schnupperabo für Theater und Kleinkunst an. Das Abo kostet 64 Euro und beinhaltet vier Veranstaltungen.

[weiter]

So schön ist unser Wohnpark

Das städtische Familienzentrum NRW Kita Wacholderweg und die Stadtteilwohnung des Vereins zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin e. V. laden alle, die im Wohnpark Niederpleis wohnen für Freitag, 20. September 2019 von 15 bis 19 Uhr zu einem Fest rund um den Niederpleiser Bolzplatz ein. Es gibt Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche, die Gelegenheit für ein Gespräch unter Nachbarn und Informationen der teilnehmenden Einrichtungen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

[weiter]

Große Resonanz beim Sommerleseclub

243 Lesebegeisterte nahmen dieses Jahr in den Sommerferien am Sommerleseclub in der Stadtbücherei Sankt Augustin teil. Gegenüber dem vergangenen Jahr war eine deutliche Steigerung der Ausleihe zu verzeichnen. Gründe hierfür sind sicherlich, die Online-Beteiligung am Leseclub und die Werbung der Schulen im Vorfeld der Aktion. Ferner durften jetzt auch E-Books gelesen und Hörbücher gehört werden. Bei der Abschlussparty wurden zahlreiche Oskars für besondere Leistungen verliehen.

[weiter]

Haushaltsplanung mitgestalten

Am Mittwoch, 11. September wird der Haushaltsplanentwurf der Stadt Sankt Augustin für die Jahre 2020 und 2021 im Rat eingebracht. Der Gesamtentwurf, das Haushaltssicherungskonzept sowie detaillierte Finanzdaten stehen anschließend online zur Verfügung. Alle, die in Sankt Augustin wohnen, können bis Freitag, 4. Oktober hierzu Kritik und Anregungen aber auch Sparvorschläge melden. Diese fließen in die Haushaltsberatungen ein.

[weiter]

Baumaßnahme Schumannstraße deutlich schneller als geplant beendet

Die Tiefbaumaßnahme in der Schumannstraße in Hangelar ist rund drei Monate früher als geplant beendet worden. In nur 7 Monaten Bauzeit wurden neben 160 Meter Hauptkanal und den Hausanschlussleitungen auch die Fahrbahn mit Gehwegen, die Straßenbeleuchtung mit energiesparender LED-Technik sowie Versorgungsleitungen erneuert. Die mit rund 1,1 Millionen Euro angesetzten Baukosten werden voraussichtlich unterschritten.

[weiter]

Bunte Vielfalt im Garten

Umweltbüro verteilt kostenfreie Samentütchen

Hand in Hand mit der Natur gärtnern und dabei eine Oase für Bienen und andere Insekten im heimischen Garten schaffen wird immer beliebter. Wer ein kleines Insektenparadies auf eigenen Flächen anlegen möchte, kann ab sofort eins von 5.000 kostenfreien Samentütchen an der Bürgerinformation im Sankt Augustiner Rathaus oder beim Büro für Natur- und Umweltschutz im Technischen Rathaus abholen. Das Saatgut reicht für ein 1 m² großes Insektenparadies. Die Tütchen enthalten eine Regiosaatgutmischung „Feldraine und Säume“, bestehend aus 90 Prozent Kräuter und Hülsenfrüchtler und 10 Prozent Gräsern.

5.000 kostenfreie Samentüten verteilt das Umweltbüro

Die Mischung ist mehrjährig und für die Nahrungsversorgung von Wildbienen, Honigbienen, Schmetterlingen und anderen blütenbesuchenden Insekten geeignet. Als blühende Kräuter sind z. B. Kornblume, Schafgarbe, Margerite, Wilde Möhre und Kuckucks-Lichtnelke in der Mischung enthalten.

Die Aussaat kann im Freiland von März bis Mai und August bis September erfolgen, am besten auf mageren Boden. Auf Dünger sollte daher verzichtet werden. Statt dessen kann etwas Sand eingearbeitet werden. Das Saatgut sollte auf ein feinkrümeliges Saatbeet ohne mehrjährige Unkräuter (Brennesseln, Disteln etc.) aufgebracht und angedrückt werden. Nach der Aussaat ein bis drei Wochen wässern.

Damit alle Pflanzen gut zur Blüte kommen, dürfen Blühwiesen nicht häufiger als zweimal im Jahr gemäht werden – z. B. Ende Juni und Ende September. Mit dem ersten Schnitt werden die wuchskräftigen Gräser zurückgedrängt und konkurrenzschwächere Blumen und Kräuter bekommen Licht. Damit möglichst alle Arten ihre Samenreife abgeschlossen haben, erfolgt der zweite Schnitt entsprechend spät. Nach dem Schnitt bleibt das Heu am besten einige Tage auf der Fläche liegen. So können die restlichen Samen ausfallen. Danach muss es abgeräumt werden, damit die Pflanzen nicht ersticken und nicht zu viel organische Substanz in die Erde gelangt.

Die Samentütchen können während der Öffnungszeiten abgeholt werden an der Bürgerinformation im Foyer des Rathauses, Markt 1 oder beim Büro für Natur- und Umweltschutz, Technisches Rathaus, An der Post 19, 1. Etage, in Sankt Augustin.

Informationen gibt es im Umweltbüro bei Sandra Paul, Tel. 02241/243-330 oder Carmen Rump, Tel. 02241/243-407 oder per E-Mail an umweltbuero@sankt-augustin.de .

19. August 2019