Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Wie sind wir in Zukunft mobil?

Die interaktive Ausstellung des VCD zeigt, wie sich die Menschen in Zukunft fortbewegen werden und welche Auswirkungen das auf unser Klima hat. Interessierte können die Ausstellung vom 19. bis 23. August 2019 in der Hochschulbibliothek der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und vom 26. bis 30. August in der Stadtbücherei der Stadt Sankt Augustin besuchen. Am Mittwoch, 21. August sind alle Mobilitätsbegeisterten eingeladen, sich zusammen mit Vertretungen des VCD, der Hochschule und der Stadt Sankt Augustin die Ausstellung anzuschauen und anschließend in lockerem Gespräch auszutauschen.

[weiter]

Bunte Vielfalt im Garten

Hand in Hand mit der Natur gärtnern und dabei eine Oase für Bienen und andere Insekten im heimischen Garten schaffen wird immer beliebter. Wer ein kleines Insektenparadies auf eigenen Flächen anlegen möchte, kann ab sofort eins von 5.000 kostenfreien Samentütchen an der Bürgerinformation im Sankt Augustiner Rathaus oder beim Büro für Natur- und Umweltschutz im Technischen Rathaus abholen. Das Saatgut reicht für ein 1 m² großes Insektenparadies. Die Tütchen enthalten eine Regiosaatgutmischung „Feldraine und Säume“, bestehend aus 90 Prozent Kräuter und Hülsenfrüchtler und 10 Prozent Gräsern.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bildet aus

Die Stadtverwaltung ermöglicht es insgesamt sieben jungen Menschen in diesem Jahr mit ihrer Ausbildung bei der Stadt Sankt Augustin ihre ersten Schritte auf dem Weg ins Berufsleben zu gehen. Insgesamt gibt es derzeit 21 Auszubildende, die die unterschiedlichsten Berufe erlernen. Bürgermeister Klaus Schumacher begrüßte die neuen Auszubildenden bei einer Malaktion im Klostergarten der Steyler Missionare. Bei diesem ersten Treffen in lockerer Atmosphäre wünschte er allen einen guten Start und viel Erfolg.

[weiter]

Sprechstunde der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten fällt aus

Am Mittwoch, 4. September 2019 findet keine Sprechstunde der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Sankt Augustin statt.

[weiter]

Nahverkehr in Sankt Augustin

Mit dem Fahrplanwechsel ab Mittwoch, 28. August 2019 sind einige Verbesserungen im Nahverkehr in Sankt Augustin verbunden. Neben Taktänderungen bei einzelnen Buslinien und der Stadtbahnlinie 66, gehört auch die Einrichtung der neuen Linie 540 dazu.

[weiter]

Einspurige Verkehrsführung im Bereich Bahnhof Menden verlängert

Für den Ausbau der S13 bleibt die Meindorfer Straße (L16) im Bereich der Eisenbahnüberführung bis Anfang Oktober 2020 einseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt weiterhin den Verkehr.

[weiter]

Glänzende Kronkorken tun Gutes

Kronkorkensammelstelle für Hope’s Angel Foundation jetzt auch im Rathaus

Neben alten Handys, CDs und Batterien können ab sofort auch Kronkorken in dem Recyclingmöbel rechts neben dem Haupteingang im Rathausfoyer eingeworfen werden. Die Stadt Sankt Augustin unterstützt so die Projektinitiative des Katholischen Seelsorgebereiches Sankt Augustin. Gemeinsam mit Projektinitiatorin Hanna Teuwsen stellte Birgit Dannefelser vom städtischen Umweltbüro den neu gestalteten Einwurf vor.

Birgit Dannefelser vom Büro für Natur- und Umweltschutz (li.) und Projektinitiatorin Hanna Teuwsen freuen sich über die zusätzliche, zentrale Sammelstelle für Kronkorken im Rathaus.

Mit dem Kronkorken-Projekt hat der Katholischen Seelsorgebereich Sankt Augustin bereits mehrfach Schlagzeilen gemacht und eine erfreulich große „Sammelwelle“ in der Stadt ausgelöst. Auch im Rathaus wird gesammelt. Kronkorken, die im Rahmen der Sitzungen und Besprechungen anfallen, werden in Eimern gesammelt. Und auch die Beschäftigten wurden aufgerufen sich privat an der lohnenden Aktion für den guten Zweck zu beteiligen.

Das Recycling hat im Rathaus schon seit vielen Jahren Tradition. Mit der Abgabe von Batterien fing es an, Korken aus Kork kamen vor über 20 Jahren hinzu, dann die CDs und schließlich vor drei Jahren die Alt-Handys. Für Sammelwillige steht ein Recyclingmöbel mit vier verschiedenen Einwurföffnungen im Foyer des Rathauses. Das Fach für die Korken (aus Kork) wurde jetzt mit einem neuen Aufkleber versehen, der die glänzenden Flaschenverschlüsse zeigt.

Für Korken aus Korkeichenrinde hingegen gibt es kaum noch Abnehmer. Bis vor einigen Jahren belieferte die RSAG mit den im Kreis gesammelten Korken eine Firma, die diese zu Dämmstoff schredderte. Da viele Korken heute aus Plastik bestehen, ist dies Form des Recyclings nicht mehr möglich. „Das ist schade, da die Korkensammlung immer gut angenommen wurde. Zuletzt haben wir die Korken zum Basteln oder als Korken-Bad an Kindertageseinrichtungen abgeben – allerdings ist die Nachfrage hier rückläufig und das Umweltbüro hat keine unbegrenzten Lagermöglichkeiten.“, so Birgit Dannefelser

Sammelbox Kronkorken

Eine Tonne Kronkorken erbringt beim Verkauf an einen regionalen Schrotthändler 100 Euro Spendenerlös. Die Spenden fließen vollständig der Hope’s Angel Foundation aus Sankt Augustin zu. Die Stiftung gewährt Hilfe und Unterstützung (beratend und finanziell) für Familien und Fachkräfte bei Fehlgeburt, stiller Geburt, Schwangerschaftsabbruch und Neugeborenentod (www.hopesangel.com). 

„Im Namen der Hope’s Angel Foundation bedanke ich mich bei allen Kronkorkensammlerinnen und –sammlern für das großartige Engagement. Eine so zentrale Sammelstelle ist besonders wertvoll für das Projekt“ freute sich Hanna Teuwsen. „Durch Projekte wie dieses wird deutlich, dass auch mit vielen kleinen Beiträgen Großes erreicht werden kann.“

Weitere Sammelstellen befinden sich in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, in der Steyler Buchhandlung, den katholischen Pfarrzentren, bei Hope’s Angel (Kamillenweg) und einigen Unternehmen. Aktuelle Informationen zum Projekt gibt es unter http://bit.ly/kronkorken.

Eine Kiste voller Kork-Korken wartet übrigens noch auf kreative Abnehmer. Interessierte können sich per E-Mail melden unter umweltprogramm@sankt-augustin.de.

.

12. August 2019