Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Sicherheit an Karneval

Die Polizei Rhein-Sieg-Kreis und die elf Kommunen in deren Zuständigkeitsgebiet sowie die Straßenverkehrsbehörde des Kreises haben gemeinsam einen Maßnahmenkatalog zu Karneval erarbeitet, um dem erhöhten Sicherheitsbedürfnis angesichts der nach wie vor flächendeckend bestehenden, abstrakten Terrorgefahr Rechnung zu tragen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin veräußert alte Fahrzeuge, Maschinen und Geräte

Der städtische Bauhof trennt sich regelmäßig von verschiedenen Fahrzeugen, Geräten und Zubehör. Erfahrungsgemäß finden diese noch Interessenten. Die Gegenstände können über die Auktionsplattform des Bundesministeriums der Finanzen im Internet ersteigert werden. Eine Besichtigung ist nach vorheriger Terminabsprache möglich.

[weiter]

Liebe, Freundschaft und alles dazwischen – mit der VHS Rhein-Sieg

Liebe, Freundschaft und alles dazwischen: Wo passt das besser als bei der VHS? Menschen begegnen sich in Kursen, tauschen sich auch, lernen gemeinsam. In der dazugehörigen Themenreihe stellt Dorothée Grütering am 19.03. unter dem Titel „Liebe kennt keine Grenzen“ in der Stadtbücherei Liebes- und Familienromane aus aller Welt vor. Am 09.05. backen Väter und Kinder ab 6 Jahren mit Elke Koch-Ulrich in der Gutenbergschule für den Muttertag. „Made with love!“ Alle Angebote der Themenreihe finden Interessierte auf den Sonderseiten im VHS-Programmheft oder auf der Webseite www.vhs-rhein-sieg.de.

[weiter]

Anmeldetermine für die weiterführenden Schulen für das Schuljahr 2020/21

Nach Ende des ersten Schulhalbjahres beginnt das Anmeldeverfahren an den weiterführenden Schulen für das Schuljahr 2020/21. Zu beachten ist das vorgezogene Anmeldeverfahren an der Gesamtschule. Für die Anmeldung ist eine Terminvereinbarung mit dem jeweiligen Sekretariat der Schule erforderlich.

[weiter]

Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück zu Gast bei der Steyler Mission

Mit dem Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück möchten die VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), die Kreissparkasse Köln und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) die Sankt Augustiner Unternehmen vernetzen.

[weiter]

Weiterer Bauabschnitt der Kanalsanierung in Niederpleis startet im Februar

Im Stadtteil Niederpleis wird ab Februar ein weiterer Baustein des Kanalsanierungskonzeptes der Stadt Sankt Augustin umgesetzt. Da es sich um ein großes Sanierungsgebiet handelt, wird zeitgleich in mehreren Straßenzügen gearbeitet. Die Sanierung erfolgt in geschlossener Bauweise.

[weiter]

Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück bei der Sägewerk Füssenich GmbH

Mit dem Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück möchten die VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), die Kreissparkasse Köln und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) die Sankt Augustiner Unternehmen vernetzen.

V.l.n.r.:. Ralf Wolff (Kreissparkasse Köln), Heinz Luik (Sägewerk Füssenich GmbH), Rainer Gleß (Erster Beigeordneter Stadt Sankt Augustin), Dr. Iris Füssenich (Sägewerk Füssenich GmbH), Edgar Bastian (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH), Axel Ristemi-Ludorff (VR-Bank Rhein-Sieg eG)

Das dritte Unternehmerfrühstück fand nun bei der Firma Sägewerk Füssenich GmbH statt. Rund 70 Gäste waren der Einladung gefolgt und fanden sich bei schönstem Wetter auf dem Gelände des Sägewerks im Sankt Augustiner Gewerbegebiet Menden-Süd ein.

In der Lager- und Produktionshalle dienten Holzpakete mit weißen Tischdecken als Stehtische. Ralf Wolff von der Kreissparkasse Köln begrüßte die Anwesenden im Namen der Veranstalter und bedankte sich bei der Geschäftsführung, Dr. Iris Füssenich und Heinz Luik, für die Möglichkeit, das Unternehmerfrühstück an einer so besonderen Location durchführen zu können.

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, informierte über den Bebauungsplan für das Gewerbegebiet Menden-Süd, welcher sich derzeit in der Aufstellung befindet. Mit dem Bebauungsplan möchte die Stadt das Gewerbegebiet weiterentwickeln und zusätzliche Flächen für kleine und mittlere Unternehmen schaffen. Vor allem Handwerksbetriebe sowie Betriebe aus dem verarbeitenden und produzierenden Gewerbe sollen hier zukünftig geeignete Flächen vorfinden.

Anschließend stellten Dr. Iris Füssenich und Heinz Luik das Sägewerk vor, welches in der dritten Generation im Familienbesitz ist. Das Unternehmen ist spezialisiert auf europäische Eiche, die im In- und Ausland von Klein- und Großkunden gekauft wird. Das Sägewerk ist seit 1967 in Menden angesiedelt. Das Grundstück wurde zunächst von der Bundesbahn gepachtet und später erworben. Da Eiche lange liegen muss, ist eine große Lagerfläche erforderlich. In der Tradition von Großvater und Vater arbeiten Menschen mit und ohne Migrationshintergrund im Sägewerk. Anhand der Kompetenzen der Fachkräfte wurden die Abläufe des Sägewerks anschaulich dargestellt. Die Vielfältigkeit von Eichenprodukten wurde mit verschiedenen Kundenprodukten veranschaulicht. So entstanden z. B. ein Kinderhaus aus Brennholz und eine Orgel in Berlin aus hochwertigem Eichenschnittholz.

Nach den Beiträgen nutzten die Gäste die Zeit, um Kontakte zu pflegen und sich untereinander auszutauschen. Zum Abschluss führte Geschäftsführer Heinz Luik alle Interessierten über das Betriebsgelände. Dabei erläuterte er die spezifischen Abläufe im Sägewerk und die Besonderheiten bei der Arbeit mit Eichenholz.

23. Juli 2019