Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Fraktionen im Rat der Stadt Sankt Augustin verabschieden Resolution zum Erhalt der Kinderklinik

Politik unterstützt Bürgermeister Klaus Schumacher bei seinen Bemühungen den Standort in Sankt Augustin zu sichern

In der gestrigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (9. Juli 2019) haben sich alle Fraktionen im Rat der Stadt Sankt Augustin einstimmig gegen die Schließung der Kinderklinik in Sankt Augustin ausgesprochen und eine gemeinsame Resolution verabschiedet.

Eingang Asklepios Kinderklinik

„Die Fraktionen im Rat der Stadt Sankt Augustin wenden sich mit Nachdruck gegen die Pläne der Asklepios Gesellschaft die Kinderklinik in Sankt Augustin zu schließen. Wir fordern den Erhalt der Kinderklinik zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Rhein-Sieg-Kreis und weit über diesen hinaus. Die Kinderklinik in Sankt Augustin hat sich einen hervorragenden Ruf über die Grenzen Sankt Augustins erarbeitet. Wir unterstützen unseren Bürgermeister bei seinen Bemühungen und bestärken den Landrat des Rhein-Sieg-Kreis in einen Dialog mit dem Klinikbetreiber, dem Land NRW, dem Landschaftsverband Rheinland, der Uniklinik Bonn und weiteren möglichen Kooperationspartnern zu treten, um den Standort der Kinderklinik in Sankt Augustin langfristig zu sichern.“

Am Dienstagmittag hat auf Einladung von Bürgermeister Klaus Schumacher ein Treffen mit Vertretungen des Gesundheitsministeriums, der Asklepios Kinderklinik, des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Sankt Augustin stattgefunden. In dem rund zweistündigen Gespräch wurden Informationen ausgetauscht und Möglichkeiten der Kooperation angedacht. Insbesondere die Bedeutung der Klinik für die Region, beispielsweise den rechtsrheinischen Rein-Sieg-Kreis, den Oberbergischen Kreis, das Siegerland wurde gegenüber dem Gesundheitsministerium nochmal verdeutlicht. Die Versorgung der Kinder wäre gefährdet, da die übrigen Kliniken einen Wegfall nicht kompensieren können. Immerhin 10.000 stationäre Behandlungen und 56.000 ambulante Kontakte pro Jahr gilt es aufzufangen. Viele Kliniken überweisen die kleinen Patienten zur Weiterbehandlung an die Asklepios Kinderklinik. Dazu kommen deutlich verlängerte Anfahrten. Bereits jetzt gibt es erhebliche Staus auf dem Weg zum Venusberg, die durch die angekündigten Straßen- und Brückensanierungen noch anwachsen werden. „Ich hatte nicht erwartet, in diesem Gespräch bereits Lösungen zu finden. Wir haben aber Ansätze gefunden, die derzeit weiterverfolgt werden. Landrat Sebastian Schuster und ich werden dranbleiben. Die Kinderklinik ist wichtig für Sankt Augustin und die Region“, betont Bürgermeister Klaus Schumacher.

Hier können Sie sich an der Online-Petition gegen die Schließung der Asklepios Kinderklinik in Sankt Augustin beteiligen.

10. Juli 2019