Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Angebote und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit werden zum 1. Januar neu verteilt

Jugendhilfeausschuss stimmt dem Verwaltungsvorschlag einstimmig zu

In der gestrigen (3. Juli 2019) Sitzung des Jugendhilfeausschusses wurde beschlossen, die Angebote und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in den einzelnen Stadtteilen ab 1. Januar 2020 auf ein erweitertes Spektrum freier Träger der Jugendhilfe zu verteilen. Fünf verschiedene Träger werden zukünftig die insgesamt 15 Angebote betreuen und weiterentwickeln. Die Stadt Sankt Augustin verspricht sich von der Neuverteilung neue Impulse und eine zukunftsorientierte Angebotsvielfalt.

Kinder am Tischkicker im Jugendzentrum matchboxx.

Durch Beschluss des Jugendhilfeausschusses hatte die Stadtverwaltung im Sommer 2018 den Auftrag zur Erstellung einer zukunftsweisenden Struktur der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Sankt Augustin erhalten. Dem nun erarbeiteten Konzept ging ein mehrmonatiger Fachdiskurs über Themen und Inhalte der Jugendarbeit unter wissenschaftlicher Begleitung durch die Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln voraus. Hierbei sind veränderte Zeitstrukturen von Kindern und Jugendlichen, Beteiligungsmöglichkeiten, Gendergleichstellung, Diversität in der Lebensführung, die Digitalisierung der Lebenswelt und die Orientierung an konkreten Sozialräumen wichtige Stichworte, die es für die Jugendarbeit zu beachten gilt.

Parallel wurde durch die Fachdienst Jugendarbeit/Verwaltung ein öffentliches Interessenbekundungsverfahren durchgeführt, bei dem sich interessierte Träger der Jugendhilfe für die Übernahme der Durchführung von Spiel-, Freizeit- und außerschulischen Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche in den verschiedenen Sankt Augustiner Stadteilen bewerben konnten.

Das Streetworkmobil ist ein umgebautes Wohnmobil

Der Jugendhilfeausschuss hat folgende Verteilung beschlossen:

  • Hotti e.V.: Café Leger, Stadtteilladen Johannesstraße und Hotti Birlinghoven.
  • Deutscher Kinderschutzbund: Startbahn
  • Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen: Jugendzentrum matchboxx., Stadtteilwohnung Niederpleis, Spielstube Cranachstraße und Café Eden
  • Jugendfarm: Abenteuerspielplatz und Spieleinsel
  • Katholische Jugendagentur: Juheisa, Offene Tür Meindorf, Streetwork, Jugendschutzhütte „Betreten erlaubt“ und mobile Jugendarbeit.

Entsprechend der Arbeitspakte werden die von der Stadt Sankt Augustin finanzierten Stellenanteile den jeweiligen Trägern zugeordnet. Außerdem erhalten die Träger Betriebskostenzuschüsse für diese Angebote. Der Fachbereich Kinder, Jugend und Schule wird jetzt mit den freien Trägern entsprechende Kooperationsverträge sowie Leistungs- und Entgeltvereinbarungen für die Dauer von fünf Jahren abschließen. Sollte mit einem der ausgewählten Träger keine Vereinbarung zustande kommen, so wird die Stadt Sankt Augustin vorübergehend die Trägerschaft übernehmen und gemeinsam mit dem Jugendhilfeausschuss eine neue Entscheidung über die Trägervergabe treffen.
 
Der Qualitätsentwicklungsprozess, der durch die Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln bis Juli 2019 begleitet worden ist, wird durch den Fachdienst Jugendarbeit/Verwaltung der Jugendhilfe mit allen in Sankt Augustin engagierten freien Träger der Jugendhilfe fortgesetzt. Es soll ein gemeinsames, trägerübergreifendes, stadtweites Rahmenkonzept für die offene Kinder- und Jugendarbeit aufgebaut und ein allgemeiner Qualitätsstandard entwickelt werden.

4. Juli 2019