Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum neuartigen Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Was ist geschlossen in Sankt Augustin?

Hier finden Sie eine Übersicht über geschlossene Einrichtungen der Stadt Sankt Augustin und, soweit bekannt, über weitere Schließungen. Wir aktualisieren diese Übersicht bei Bedarf.

[weiter]

Einschränkungen für die Bürgerschaft in weiten Bereichen des öffentlichen Lebens

Die Auswirkungen der Corona-Epidemie treffen weite Bereiche des öffentlichen Lebens und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben Fragen hierzu. Einen Katalog mit Fragen und Antworten (FAQ-Katalog) zum Coronavirus gibt es unter www.sankt-augustin.de. Dieser wird laufend aktualisiert.

[weiter]

Hilfenetzwerke in Sankt Augustin

Durch die Maßnahmen zur Coronaprävention wie z.B. häusliche Quarantäne, kann es dazu kommen, dass Sie hier in Sankt Augustin Hilfe benötigen. Oder Sie gehören zu den sogenannten Risikopersonen und sollten deshalb das Haus derzeit besser nicht verlassen.

[weiter]

DLR-Institut in Sankt Augustin angesiedelt

Mitte des Monats erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe für die frisch renovierten Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Stiftung an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die ersten Mitarbeitenden des DLR bezogen in diesen Tagen Büroräume im vierten Stock des Gebäudes der Konrad-Adenauer-Stiftung.

[weiter]

Kanalanschlussarbeiten in der Schulstraße

Im Zeitraum vom 06. bis einschließlich 17. April 2020 führt die Stadt Sankt Augustin Kanalhausanschlussarbeiten in der Schulstraße vor der Haus-Nr. 31 im Ortsteil Niederpleis durch. Der Verkehr wird halbseitig um den Baustellenbereich herum geführt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

[weiter]

Lust auf Kultur?

Abonnementverkauf für die Spielzeit 2019/2020 startet

Der Abo-Verkauf für die zwei Theater-Ringe des Kulturamtes der Stadt Sankt Augustin hat begonnen. Viel Prominenz kommt dabei wieder ins Sankt Augustiner Theater: Isabel Varell, Saskia Valencia, Peter Nottmeier und Martin Armknecht sind einige der Stars, auf die man sich freuen kann.

Gogol & Mäx

Eine große Portion Humor, aber auch berührende Momente garantiert die kommende Spielzeit im Theater.

Turbulent geht es los: In „Chaos auf Schloss Haversham“ muss eigentlich ein Mord aufgeklärt werden. Wenn aber Requisiten und Darsteller verschwinden und zu den unpassendsten Gelegenheiten wieder auftauchen, die Technik versagt und das Bühnenbild nach und nach in sich zusammenbricht, handelt es sich vor allem um einen Abend des feinsten englischen Slapstick.

Komödiantisch wird es auch bei „Funny Money“. Ein Buchhalter, verkörpert von Peter Nottmeier, verwechselt in der U-Bahn seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden. Nun ist er auf einmal im Besitz von einer Million Euro. Und dann taucht auch noch eine Leiche auf… „Perfektes Timing und unzählige Gags“, sah die Presse.

Das Westfälische Landestheater ist mit einer umjubelten Bühnenfassung von Jan Weilers „Maria, ihm schmeckt´s nicht“ zu Gast und das Frankfurter Fritz Rémond–Theater erzählt in „Spatz und Engel“ die wahre Geschichte der Freundschaft von Edith Piaf und Marlene Dietrich. Natürlich kommen dabei auch ihre großen Chansons zu Gehör.

In der charmanten Komödie „Diese Nacht – oder nie“ klären Isabel Varell und Heiko Ruprecht die immer wieder spannende Frage, ob Frau und Mann einfach nur befreundet sein können.

Im preisgekrönten Schauspiel „Der Vater“, des renommierten französischen Dramatikers Florian Zeller, stellt die Demenzerkrankung der Titelfigur eine Tochter vor Herausforderungen.

Einen faszinierenden Abend wird das Altonaer Theater bieten. Die Hamburger Künstler haben die Deutsche Chronik von Walter Kempowski auf die Bühne gebracht. Den kongenialen Auftakt der Familiengeschichte zu Zeiten der Weimarer Republik gibt es mit „Aus großer Zeit“ zu erleben.

Zwei grandiose Auftritte runden das Programm ab: Gogol & Mäx spielen nicht nur eine Unmenge von (noch nie gesehenen) Instrumenten, sie vollführen dabei auch noch akrobatische Übungen, die schon alleine jeden normalen Menschen überfordern würden. Und Robert Nippoldt, der für „The New Yorker“ und das „Time Magazine“ zeichnet, zeigt unter dem Titel „Ein rätselhafter Schimmer“ mit dem Trio Größenwahn eine poetische Amüsier-Schau des Berlin der 20er Jahre. Diese ist aber weniger rätselhaft, sondern schlicht und einfach bezaubernd.

Den Open-Air-Auftakt in die diesjährige Kultursaison bieten aber wie immer – außerhalb der Abonnements - die Sommerabende im Klostergarten am 16. und 17. August. Dabei spielt das NN Theater aus Köln „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff. Am Tag zuvor brilliert die Kölner Formation „Longjohn“ mit einer Vollplayback-Western-Parodie namens „Mann sein, das ist echt nicht einfach“, wobei Musik, Artistik, Improvisation und Multimedia zum Einsatz kommen.

Das Jahresprogramm 2019/2020 finden Sie hier.

Abonnements für Ring A und B sind ab sofort im Kulturamt, Tel. 02241/243-233, E-Mail: kulturamt@sankt-augustin.de  , erhältlich.

Ring A und B bieten jeweils vier feste Veranstaltungen, zu denen zwei weitere aus dem anderen Ring hinzugewählt werden können.

6. Mai 2019