Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Abonnementverkauf für die Kleinkunstsaison 2019/2020 startet

Der Abo-Verkauf für die Kleinkunst-Reihe des Kulturamtes der Stadt Sankt Augustin hat begonnen. Höhepunkte sind der Weltmeister der Zauberkunst, Marc Weide, und der kölsche Liedermacher Björn Heuser.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Spatenstich für Kita Villa Lu in Buisdorf erfolgt

Neubau schafft 75 neue Kita-Plätze im Sozialraum Buisdorf ab 2021

Die Stadt Sankt Augustin baut in der Deichstraße in Buisdorf eine viergruppige, barrierefreie Kita. Voraussichtlich ab 1. Februar 2021 nimmt die Kita Villa Lu insgesamt 75 Kinder auf. Träger der Kita ist der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB), Ortsverband Sankt Augustin e.V., der damit bereits die dritte Kita in Sankt Augustin betreibt.

Vertreter von Stadtverwaltung und Politik freuen sich bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund und einer Abordnung von Kindern der Villa Lu über den nahen Baubeginn der neuen Kita in Buisdorf.

Bürgermeister Klaus Schumacher gibt gemeinsam mit Sibylle Friedhofen, Vorstandsvorsitzende des DKSB Ortsverband Sankt Augustin e.V., und Gästen aus Verwaltung und Politik den Startschuss für den Neubau in Buisdorf. Kinder aus der Vorlaufgruppe der Kita Villa Lu, die derzeit in Mülldorf beheimatet ist, unterstützen die Erwachsenen tatkräftig beim Spatenstich und inspizieren gleichzeitig den neuen Standort. „Ich freue mich, dass es gelungen ist in Buisdorf ein geeignetes Grundstück und einen qualifizierten Träger für die Kita zu finden. Fehlende Betreuungsplätze im Sozialraum Buisdorf können zukünftig mit dem Neubau abgedeckt werden.“ Schumacher betont, dass auch für die anderen Stadtteile der Ausbau von Kita-Plätzen vorangetrieben wird.

Die Baumaßnahme

Ansicht Kita Villa Lu

Auf dem rund 2.200 Quadratmeter großen Grundstück im Stich der Deichstraße entsteht die barrierefreie, viergruppige Kita. Das zweigeschossige Gebäude wird in Massivbauweise errichtet und ist nicht unterkellert. Die Nutzfläche der Kita wird etwa 775 Quadratmeter betragen. Alle Gruppenräume sind mit Hauptausrichtung zum Außenspielbereich geplant. Der Außenspielbereich der Kita erstreckt sich Richtung Süden und erhält einen separaten U3-Spielbereich.

Die Zuwegung erfolgt von der östlichen Seite, wo auch große Bereiche zum Abstellen von Fahrrädern entstehen. Zwei Hol- und Bring-Parkplätze für Eltern werden auf dem Flurstück des nahegelegenen Spielplatzes mit Ausrichtung zur Deichstraße erstellt.

Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf etwa 3,4 Millionen Euro. Die Maßnahme wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Das Mobilitätskonzept

Die Kita Villa Lu ist als Pilotprojekt landesweit die erste Kindertagesstätte, bei der vor der Eröffnung bereits die Projektskizze eines Mobilitätskonzeptes erarbeitet wurde. Ziel ist die eigenständige und sichere Mobilität der Kitakinder. Auch der Hol- und Bringverkehr mit PKWs soll reduziert werden. Folgende Bausteine sind geplant:

  • eine kinderfreundliche Stadt- und Verkehrsgestaltung im Kita-Umfeld
  • ein bewegungsförderndes Kita-Außengelände
  • die Mitarbeiter der Kita werden dabei unterstützt mit gutem Beispiel voran-zugehen
  • die Kita erhält pädagogisches Material für Kinder und Eltern
  • Erfahrungsaustausch mit Eltern, Anwohnern, anderen Kitas und Kommunen.

Ein Fachbüro wird jetzt darauf aufbauend das Mobilitätskonzept erstellen. Die Erstellung wird vom Land NRW gefördert. Der gesamte Planungsprozess wird vom Zukunftsnetz Mobilität NRW, in dem die Stadt Sankt Augustin seit November 2016 Mitglied ist, begleitet.

Die Kita Villa Lu und deren Träger

Logo Deutscher Kinderschutzbund

Voraussichtlich ab dem 1. Februar 2021 wird die Kita Villa Lu ihren Betrieb aufnehmen. Geschaffen werden insgesamt 75 Plätze für Kinder ab vier Monate bis zum Beginn der Schulpflicht. Die Einrichtung ist im Sinne einer inklusiven Kindertageseinrichtung konzipiert. Die neue Kita wird vom Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Sankt Augustin e.V. betrieben.

Der DKSB ist bereits seit 1982 in Sankt Augustin mit hohem Engagement als Lobby für Kinder tätig. Er setzt sich für die Rechte aller Kinder und Jugendlichen auf Selbstbestimmung, gewaltfreie Erziehung, seelische Gesundheit und Beteiligung ein und ist dabei gemeinnützig, politisch und konfessionell unabhängig.

Sibylle Friedhofen bedankt sich für die Unterstützung bei Verwaltung und Politik. „Wir sind dankbar für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten bei der Entwicklung und Vorbereitung des Bauvorhabens. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung. Auch dieses Mal werden wir mit Energie und frohen Mutes an die Arbeit gehen.“ Der DKSB ist bereits Träger zweier weiterer Kitas in Sankt Augustin: Die Grashüpfer in Menden und die Casa Lu in Mülldorf.

29. März 2019