Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Naturerlebnisse in Sankt Augustin 2019

Umweltprogramm rund um Artenvielfalt, fairen Handel und zukunftsweisende Mobilität

Bunt blüht das Staudenbeet, das vor dem Radhaus im Zentrum von Sankt Augustin im vergangenen Sommer angelegt wurde. Mindestens ebenso bunt ist wieder die Veranstaltungspalette des Umweltbüros der Stadt Sankt Augustin. 87 Erlebnis-Spaziergänge, Vorträge, Fahrradtouren und Workshops hat das diesjährige Umweltprogramm zu bieten. Neben vielen hautnahen Natur-Events, Umweltexperimenten und beliebten Klassikern gibt es Neuheiten im Programm. Der Faire Handel und die biologische Vielfalt werden dabei häufig thematisiert.

Der Erste Beigeordnete Rainer Gleß, Biologin Birgit Dannefelser und Bürgermeister Klaus Schumacher stellen das neue Umweltprogramm vor.

Bürgermeister Klaus Schumacher, der Erste Beigeordnete Rainer Gleß und Birgit Dannefelser, Biologin des Büro für Umwelt- und Naturschutz der Stadt Sankt Augustin, stellten das neue Umweltprogrammheft jetzt der Öffentlichkeit vor.

Die zahlreichen im und am Fahrradparkhaus abgestellten Fahrräder auf der Titelseite des 72 Seiten starken Heftes zeigen es: auch die klimafreundliche Mobilität ist immer wieder ein Thema, das die Veranstaltungen des Umweltbüros aufgreifen.

Elf der insgesamt 87 vielfältigen Veranstaltungen sind Fahrradtouren. Außerdem beteiligt sich Sankt Augustin in diesem Jahr wieder an der Kampagne STADTRADELN (vom 25. Mai bis 14. Juni). Bürgermeister Klaus Schumacher zeigte sich sehr stolz darüber, dass die Stadt, in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Gastgeberin eines besonderen Ereignisses sein wird. Am 14. September können Bürgerinnen und Bürger sich im Rahmen des „Aktionstages nachhaltige Mobilität“ über klimafreundliche Alternativen für den zukunftsweisenden Individualverkehr informieren und Zeugen der größten Elektro-Rallye der Welt werden (www.wavetrophy.com).

Die Vielzahl der Angebote für Kinder und Jugendliche trägt dazu bei, Umwelt- und Klimaschutz selbstverständlich zu machen. Spielerisch lernen bereits kleine Kinder die Natur kennen und schätzen bei Ferienaktionen, Naturforscher-Workshops und Nachtwanderungen.

Altbewährte aber auch viele ganz neue Angebote sind im Programm zu finden: kreative Workshops mit verschiedenen Naturmaterialien, spannende Einblicke in die Umwelt- und Entsorgungstechnik sowie zahlreiche hautnahe Erlebnisse in den verschiedenen Naturräumen für alle Altersstufen. Die Vielfalt kommt nicht zuletzt durch die zahlreichen und immer wieder mal wechselnden Kooperationspartner zustande, mit denen das Umweltbüro zusammenarbeitet. 20 Werbepartner helfen bei der Finanzierung des Programmes.

Am Freitag, 22. März startet das Umweltprogramm mit einem praxisnahen und reich bebilderten Vortrag über „Artenvielfalt im eigenen Garten“, den die Freie Waldorfschule ab 20 Uhr in ihrem Musiksaal anbietet.

Die Hobbyastronomen des Köln-Bonner Astrotreff unter der Leitung von Paul Hombach werden im Spätsommer ihre Teleskope in den Sankt Augustiner Nachthimmel richten (Samstag, 21. September, ab 20.30 Uhr).

Highlights des Programms sind verschiedene Workshops und Spaziergänge rund um die Kräutervielfalt und das Kochen mit Wildkräutern. Neu ist das Angebot des „Waldbadens“ an zwei Terminen. Mit einem Vortrag und einer Exkursion werden die Wildbienen vorgestellt. Familien sind eingeladen, ein Igel-Winterquartier selbst zu bauen. Besonders spannend verspricht die traditionelle Fackelwanderung mit selbstgeschnitzten Rübengeistern zu werden. Erstmals angekündigt wird im Heft der Verkauf von Maibäumen aus Durchforstungsmaßnahmen (30. April, von 12 bis 19 Uhr am Niederpleiser Wald). Eine Aktion, die sowohl der forstlichen Notwendigkeit als auch der Traditionspflege Rechnung trägt.

Mit zwei Besuchen in einer Kaffee-Rösterei, dem Vortrag über Kleidung „Unsere zweite Haut“, die Präsentation eines besonderen Reiseveranstalters und einen Schokoladen-Workshop wird der Faire Handel weiterhin ins Blickfeld gerückt.

Eine Übersicht aller Termine findet sich, wie immer, in der Heftmitte. Die Adressen wichtiger Ansprechpartner im Umweltbereich, sowie von Vereinen und Initiativen der Region, die im Umwelt- und Naturschutz aktiv sind, komplettieren das Heft auf den letzten zehn Seiten.

Die Teilnahme an den Einzelveranstaltungen kostet zwischen 2 und 8 Euro pro Person. Für die meisten Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung ist ab sofort im Internet, per E-Mail an umweltprogramm@sankt-augustin.de  oder telefonisch unter 02241/243-445 möglich.

Das Programmheft liegt ab sofort im Rathaus, in Banken, Sparkassen, Arztpraxen und Geschäften zum Mitnehmen aus. Außerdem steht es hier zum Download zur Verfügung oder kann telefonisch angefordert werden.

19. März 2019