Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Jugendforum im Projekt 8sam! gegründet

Kinder und Jugendliche setzen sich gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus ein

Abgeordnete des Kinder- und Jugendparlamentes, der Schülervertretungen und des Stadtjugendrings arbeiten seit Anfang 2019 Hand in Hand im neuen Jugendforum zusammen. Das Jugendforum ist ein Gremium im Projekt 8sam!, das dem Nachwuchs eine Stimme gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus verleiht.

Mitglieder einer Arbeitsgruppe des Jugendforums gestalten ein eigenes Logo.

Rund 20 Mitglieder zählte das Jugendforum bereits beim ersten Treffen im Januar. In der konstituierenden Sitzung wurden die Aufgaben und Ziele des Jugendforums festgelegt. Weiterhin wurden drei Vertreter aus dem Kinder- und Jugendparlament, Schulen und Jugendverbänden gewählt, die das Jugendforum im Begleitausschuss vertreten. In diesem Expertengremium beraten und entscheiden Erwachsene zusammen mit den Vertretern aus dem Jugendforum über die Umsetzung von Projekten und die Bezuschussung einzelner Aktionen.

Über das vom Bundesfamilienministerium geförderte Projekt steht dem Jugendforum auch ein Budget für eigene Aktionen und Maßnahmen zur Verfügung. Fachlich begleitet und koordiniert wird das Jugendforum von Sandra Müller, Projektleiterin beim Kooperationspartner Hotti e.V., sowie Klaus Engels und Christina Jung vom Fachbereich Kinder, Jugend und Schule der Stadt Sankt Augustin.

Die Arbeitsgruppe des Jugendforums freut sich über erste Arbeitsergebnisse.

Das Jugendforum wird sich 2019 regelmäßig treffen, um Impulse und Ideen aus den Jugendvertretungen mit ins Projekt 8sam! zu bringen. Die Treffen werden einmal im Quartal donnerstags ab 17 Uhr im Jugendzentrum Matchboxx in Sankt Augustin stattfinden.

Damit das Jugendforum sich auch öffentlich präsentieren kann, entstand der Wunsch ein eigenes Logo zu entwerfen. Dazu haben sich bereits Mitglieder des Jugendforums getroffen. Und erste Ideen für Aktionen wie z.B. eine Menschenkette oder eine Unterrichtseinheit mit einem Prominenten gibt es auch schon.

Weitere interessierte Kinder und Jugendliche können im Jugendforum mitmachen. Über Anmeldungen freut sich Sandra Müller unter Telefon 02241/87 80 722 oder per E-Mail an Sandra.mueller@hotti-ev.de.

13. Februar 2019