Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Nachfolge gesucht für ausscheidenden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Horst Ritter

Nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Sankt Augustin zog sich Horst Ritter Ende des Jahres 2018 aus Altersgründen zurück. Die Stadt Sankt Augustin sucht deshalb ab 2019 eine Nachfolge für den engagierten und unermüdlichen Fürsprecher der Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin. Isabella Praschma-Spitzeck, bereits seit 2007 als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte tätig, freut sich auf eine baldige Verstärkung, die Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer als Aushilfen.

[weiter]

Dankeschön-Empfang für ehrenamtlich Tätige im CLUB

Bereits zum 17. Mal lud der CLUB der Stadt Sankt Augustin zu einem „Dankeschön-Empfang“ ein. Der Dank galt 50 Personen für deren tatkräftige, ehrenamtliche Tätigkeit für die Begegnungsstätte. Die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries würdigte die engagierte und beständige Mitwirkung der geladenen Gäste bei den vielen Veranstaltungen des CLUB im gesamten Jahr.

[weiter]

Begleitausschuss im Sankt Augustiner Demokratieprojekt 8sam! gegründet

Im Begleitausschuss des Projektes 8sam! – gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus sind Fachleute aus Schulen und der Stadtschulpflegschaft, von Trägern der offenen Kinder- und Jugendarbeit, aus Vereinen und Verbänden, vom Kommunalen Integrationszentrum, aus Politik und Stadtverwaltung vertreten. Auch drei Abgeordnete des Jugendforums, dem Gremium der Kinder und Jugendlichen im Projekt, nehmen teil. Er begleitet den Aufbau der Sankt Augustiner Partnerschaft für Demokratie und spricht künftig Förderempfehlungen für Einzelmaßnahmen aus.

[weiter]

Öffnungszeiten des Rathauses und weiterer städtischer Einrichtungen an den Karnevalstagen

Über die Karnevalstage gelten im Rathaus sowie in anderen städtischen Einrichtungen geänderte Öffnungszeiten. An Weiberfastnacht, Donnerstag, 28.Februar 2019, ist das Rathaus in der Zeit von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr geöffnet. Der Bürgerservice hat nur am Vormittag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr geöffnet. Die Stadtbücherei bleibt an Weiberfastnacht geschlossen.

[weiter]

Wir machen dem Müll Beine

Frühjahrsputz ist wieder angesagt in Sankt Augustin – und viele machen mit! Unter dem Motto „Wir machen dem Müll Beine“ sind große und kleine Mülldetektive stadtweit eingeladen, in der Zeit vom 16. bis zum 23. März 2019 wilden Müll auf Plätzen, in öffentlichen Grünanlagen und in der freien Landschaft einzusammeln. Die vom Umweltbüro der Stadt organisierte Aktion soll für mehr Lebensqualität und ein besseres Stadtbild in Sankt Augustin sorgen. Die Stadt Sankt Augustin schließt sich damit erneut der kreisweiten Initiative der Rhein-Sieg Abfallwirtschaftsgesellschaft AöR sowie des Rhein-Sieg-Kreises an. Die Aktion war im vergangenen Jahr mit knapp 1.000 aktiven Müllsammlern in über 40 Gruppen ein sehr großer Erfolg.

[weiter]

Ordnungsamt der Stadt Sankt Augustin nimmt erstes E-Fahrzeug in Betrieb

Ladeinfrastruktur wird in der Tiefgarage des Technischen Rathauses errichtet

Das Ordnungsamt hat jetzt als Ergänzung zu einem Dienstwagen mit konventionellem Antrieb ein Fahrzeug mit emissionsfreiem und umweltschonendem Elektroantrieb beschafft. Weitere zwei E-Fahrzeuge sollen noch 2019 für das Baudezernat beschafft werden. Unter anderem wird der Transporter der Vermessung ersetzt. Alle drei Fahrzeuge werden vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Ebenfalls gefördert wird der Bau der notwendigen Ladeinfrastruktur.

Beigeordneter Ali Doğan (stehend links) und Fachbereichsleiter Ordnung Thomas Müller (rechts) nehmen gemeinsam mit einem Außendienstmitarbeiter das neue Fahrzeug in den fast lautlosen Betrieb.

Die Beschäftigten im Außendienst des Ordnungsamtes sind auch mit diesem Fahrzeug deutlich im Stadtgebiet zu erkennen, da es die Aufschrift Stadt Sankt Augustin – Ordnungsamt trägt. Die Kosten für das neue Fahrzeug betragen 35.700 Euro, von denen das Land rund 15.000 Euro fördert.

In der Tiefgarage des Technischen Rathauses entsteht die Ladeinfrastruktur. Insgesamt 8 Ladestationen sorgen zukünftig dafür, dass die neuen Fahrzeuge jederzeit betriebsbereit sind. Die Kosten für die Installation betragen etwa 21.000 Euro, das Land bezuschusst die Maßnahme mit rund 12.800 Euro.

Laut Ole Kallenbach, Fachbereichsleiter Tiefbau, sind auch weitere Anschaffungen von E-Fahrzeugen für den Bauhof geplant. Für den Haushalt 2020 und 2021 sollen entsprechende Gelder eingeplant werden. „Leider kann nicht jedes Fahrzeug ohne weiteres durch ein E-Fahrzeug ersetzt werden. Gerade im Bereich der Nutzfahrzeuge gibt es noch keine Alternativen. Durch Zusatzfunktionen wie Kippen, Heben, Reinigen oder auch Schneeräumen wird deutlich mehr Energie verbraucht, was zu Lasten der Reichweite geht. Bei Standardfahrzeugen wie Kastenwagen oder Transporter ist die Reichweite für die Fahrten im Stadtgebiet beim heutigen Stand der Technik ausreichend.“ Auch auf dem Bauhof sind Ladestationen geplant.

23. Januar 2019