Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Menschenkette als stille Demonstration gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus

Das Jugendforum im Projekt 8sam! ruft für Donnerstag, 21. März 2019 zwischen 18 und 19 Uhr auf, eine Menschenkette als stille Demonstration gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus vor dem Rathaus in Sankt Augustin zu bilden. Ansprachen, Vorträge und gemeinsamer Gesang sind außerdem Teil der Aktion. Im Rahmen der Veranstaltung startet das Jugendforum eine Unterschriftensammlung gegen Rassismus.

[weiter]

Sperrungen Niederpleiser Wald und Park am Niederberg bestehen weiterhin

Die am Sonntag verhängten Sperrungen des Niederpleiser Waldes und des Parks am Niederberg bestehen mindestens noch bis über das Wochenende hinaus. Im Niederpleiser Wald sind rund 70 Bäume, überwiegend Fichten und Kiefern, umgestürzt. Die Stadt Sankt Augustin empfiehlt Spaziergängern und Radfahrern auch alle weiteren Waldgebiete, Gehölzflächen in der freien Landschaft, Parkanlagen und Alleen zu meiden. Unter Umständen können weitere, bereits vorgeschädigte Bäume umstürzen, Äste abbrechen und lose Äste herunter fallen.

[weiter]

Stadtverwaltung wegen Personalversammlung geschlossen

Am Mittwoch, 20. März 2019 findet die diesjährige Personalversammlung statt. Aus diesem Grund bleibt die Stadtverwaltung an diesem Nachmittag geschlossen.

[weiter]

Aktionswoche „Gegen Rassismus“ vom 18. bis 22. März 2019

Wir sind gegen Rassismus. Das haben die Abgeordneten in der letzten Sitzung des Kinder- und Jugendparlamentes der Stadt Sankt Augustin im November mit einem Beschluss deutlich gemacht. Alle Schülerinnen und Schüler in Sankt Augustin sind aufgerufen, ein Projekt oder eine Aktion zum Thema „Gegen Rassismus“ durchzuführen und die Ergebnisse auf einem Plakat zu veranschaulichen. Die Ergebnisse werden in der nächsten Kinderratssitzung am 10. April 2019 vorgestellt.

[weiter]

Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück erfolgreich fortgesetzt

Mit dem zweiten Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück wurde die neue Netzwerk-Veranstaltung von der VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), der Kreissparkasse Köln und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) erfolgreich fortgesetzt. Rund 100 Teilnehmer trafen sich bei der Firma Hennecke GmbH. Damit fand die Veranstaltung den vollen Zuspruch der Sankt Augustiner Unternehmer.

[weiter]

L16: Einschränkungen ab Anfang Februar wegen Sanierungsarbeiten zwischen Bonn-Geislar und Sankt Augustin-Meindorf

Ab Montag (4.2.) saniert der Wahnbachtalsperrenverband im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW die Kanäle und Straßenentwässerung an der L16 zwischen Bonn-Geislar und Sankt Augustin-Meindorf. Für die Arbeiten wird die Straße abschnittsweise halbseitig gesperrt. In dieser Zeit regeln Baustellenampeln den Verkehr. Die Arbeiten werden voraussichtlich Mitte April abgeschlossen sein.

[weiter]

Neue Bauordnung tritt ab 1. Januar 2019 in Kraft

Bauaufsicht reserviert den Mittwoch für die Antragsbearbeitung

Die neue Bauordnung hält viele Neuerungen bereit, die bei der Beantragung und Bearbeitung von Bauanträgen ab 1. Januar 2019 zu berücksichtigen sind. Trotz personeller Engpässe müssen die Bauanträge weiterhin sorgfältig geprüft werden und sollen in angemessener Zeit bearbeitet werden. Daher wird die Bauaufsicht ab dem neuen Jahr den Mittwoch für die Antragsbearbeitung nutzen. Die Öffnungszeiten an den übrigen Tagen bleiben unverändert.

Technisches Rathaus

Die Landesregierung will mit der Neufassung das Bauordnungsrecht vereinfachen, Verfahren beschleunigen und Rahmenbedingungen für den Wohnungsneubau verbessern und damit mehr Wohnraum ermöglichen. Es werden aber auch soziale Mindeststandards für die barrierefreie Nutzung einer Wohnung festgelegt, damit die Menschen so lange wie möglich zu Hause leben können. Umweltaspekte sind ebenfalls in die Bauordnung eingeflossen. So wird das Bauen mit Holz, als nachwachsendem Rohstoff auch in größeren Gebäudeklassen von über sieben Metern Höhe unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Es gilt Änderungen in Bezug auf Kraftfahrzeug- und Fahrradstellplätzen zu berücksichtigen. Und nicht zuletzt wurden viele Regelungen, insbesondere zu Abstandflächen und vorbeugendem Brandschutz an die Musterbauordnung angeglichen. Bis zum 31. Dezember 2018 gestellte Bauanträge werden nach der derzeit geltenden Bauordnung genehmigt, wenn sie vollständig und ohne erhebliche Mängel vorliegen.

Auf www.mhkbg.nrw/Bau/bauaufsicht/Landesbauordnung/index.php gibt es weitere Informationen hierzu.

Die Änderungen bedeuten zusammen mit den aktuell bestehenden Personalengpässen große Herausforderungen für das Team der Bauaufsicht. Um an einem Tag in der Woche konzentriert und störungsfrei die eingegangenen Anträge mit gewohnter Qualität bearbeiten zu können, bleibt der Mittwoch bis auf weiteres geschlossen. Ein Rückrufwunsch kann auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.

Die Sprechzeiten an den übrigen Tagen bleiben unverändert. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und montags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. Die Kontaktdaten der Mitarbeitenden der Bauaufsicht gibt es im Bürgerserviceportal. Sie beantworten auch Fragen zur neuen Landesbauordnung.

17. Dezember 2018