Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Naturerlebnisse in Sankt Augustin 2019

Bunt blüht das Staudenbeet, das vor dem Radhaus im Zentrum von Sankt Augustin im vergangenen Sommer angelegt wurde. Mindestens ebenso bunt ist wieder die Veranstaltungspalette des Umweltbüros der Stadt Sankt Augustin. 87 Erlebnis-Spaziergänge, Vorträge, Fahrradtouren und Workshops hat das diesjährige Umweltprogramm zu bieten. Neben vielen hautnahen Natur-Events, Umweltexperimenten und beliebten Klassikern gibt es Neuheiten im Programm. Der Faire Handel und die biologische Vielfalt werden dabei häufig thematisiert.

[weiter]

EU-Datenschutzgrundverordnung und Beschäftigtendatenschutz

Am Donnerstag, 4. April 2019, um 18.00 Uhr laden die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH, die Wirtschaftsförderung der Stadt Lohmar und die Wirtschaftsförderung der Stadt Hennef gemeinsam zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung ein. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an die kleinen und mittleren Unternehmen sowie Freiberufler aus den drei Kommunen, um diese über die aktuellen Praxiserfahrungen mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu informieren.

[weiter]

Neues Unterrichtsangebot

Ab Mittwoch, 3. April 2019 startet ein neues Angebot in der Musikschule der Stadt Sankt Augustin. Mario Alfonso unterrichtet Jugendliche und Erwachsene in Pilates.

[weiter]

Gemeinsam für Ihr Kind - Bildung in Familie, Kita und Grundschule

Am Montag, 1. April 2019 lädt die Stadt Sankt Augustin Eltern, deren Kinder im Jahr 2021 eingeschult werden, zu einem kostenfreien Informationsabend ein. Die Veranstaltung findet von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr im großen Ratssaal des Rathauses, Markt 1 in Sankt Augustin statt.

[weiter]

Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück erfolgreich fortgesetzt

Mit dem zweiten Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück wurde die neue Netzwerk-Veranstaltung von der VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), der Kreissparkasse Köln und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) erfolgreich fortgesetzt. Rund 100 Teilnehmer trafen sich bei der Firma Hennecke GmbH. Damit fand die Veranstaltung den vollen Zuspruch der Sankt Augustiner Unternehmer.

[weiter]

L16: Einschränkungen ab Anfang Februar wegen Sanierungsarbeiten zwischen Bonn-Geislar und Sankt Augustin-Meindorf

Ab Montag (4.2.) saniert der Wahnbachtalsperrenverband im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW die Kanäle und Straßenentwässerung an der L16 zwischen Bonn-Geislar und Sankt Augustin-Meindorf. Für die Arbeiten wird die Straße abschnittsweise halbseitig gesperrt. In dieser Zeit regeln Baustellenampeln den Verkehr. Die Arbeiten werden voraussichtlich Mitte April abgeschlossen sein.

[weiter]

Nachfolge gesucht für ausscheidenden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Horst Ritter

Fünf Jahre Einsatz für Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin

Nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Sankt Augustin zog sich Horst Ritter Ende des Jahres 2018 aus Altersgründen zurück. Die Stadt Sankt Augustin sucht deshalb ab 2019 eine Nachfolge für den engagierten und unermüdlichen Fürsprecher der Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin. Isabella Praschma-Spitzeck, bereits seit 2007 als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte tätig, freut sich auf eine baldige Verstärkung, die Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch.

Portrait von Horst Ritter (links) und Isabelle Praschma-Spitzeck (rechts)

Horst Ritter zieht sich nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter zurück. Isabella Praschma-Spitzeck würde sich freuen, wenn es bald eine Nachfolge gibt, die sich weiterhin mit ihr gemeinsam für die Belange von Menschen mit Behinderung einsetzt.

Zu den Aufgaben der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten gehört die Unterstützung und Beratung des Rates und der Verwaltung bei der Wahrnehmung der besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung. Sie sind dabei unabhängig und weisungsungebunden. In der letzten Sitzung des Forums der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten wurde Horst Ritter bereits verabschiedet. Bürgermeister Klaus Schumacher bedankt sich für sein besonderes ehrenamtliches Engagement. „Horst Ritter hat seine Tätigkeit bei uns immer sehr persönlich und mit hoher sozialer Kompetenz wahrgenommen. Die Belange der Menschen mit Behinderung standen dabei für ihn immer im Vordergrund. Er zeigte aber auch Verständnis für Herausforderungen, die der Alltag in einer Verwaltung mit sich bringt. Die Erstellung des Aktionsplans Inklusion hat er intensiv mit begleitet und in zahlreichen Sprechstunden Hilfe- oder Ratsuchende unterstützt.“

Bei Fragen zur beruflichen Eingliederung, in Angelegenheiten des Schwerbehindertenrechts, der Integration von Kindern in Regelschulen und Kindertagesstätten, der erforderlichen Wohnraumanpassung für Behinderte sowie sozialleistungsrechtlichen Fragen beraten die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten die Betroffenen. Sie sind Wegweiser zu den zuständigen Stellen und helfen bei der Realisierung der jeweiligen Ansprüche.

Die Bestellung zum Behindertenbeauftragten erfolgt durch den Rat der Stadt Sankt Augustin für die Dauer der Wahlperiode des Stadtrates. Sie endet mit dem Zusammentreten eines neuen Stadtrates.

Als Nachfolge von Horst Ritter wird eine Person gesucht,

  • der die Belange der in Sankt Augustin lebenden Menschen mit Behinderungen wichtig sind und
  • die sich daher für deren Belange einsetzen möchte,
  • über hohe soziale Kompetenz verfügt und
  • Kenntnisse über die Belange von Menschen mit Behinderung hat.

Die beiden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten vertreten sich gegenseitig. Für die Ausübung des Ehrenamts wird eine jährliche Aufwandsentschädigung von 300 Euro gewährt. Fortbildungs- und Reisekosten im Zusammenhang mit der Ausübung des Ehrenamtes werden übernommen. Für die derzeit zweimal wöchentlich stattfindenden Sprechstunden steht in der Stadtverwaltung ein Büroraum mit der erforderlichen Technikausstattung zur Verfügung.

Interessierte wenden sich bitte an die Stadtverwaltung Sankt Augustin, Stabsstelle Integration und Sozialplanung, Markt 1, 53757 Sankt Augustin. Nachfragen beantwortet die Leiterin der Stabsstelle Integration und Sozialplanung, Susanne Tönnishoff telefonisch unter Telefon 02241/243-254 oder per E-Mail an S.Toennishoff@sankt-augustin.de.

20. Februar 2019