Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Bürgerservice zieht ins Rathaus

Der Bürgerservice zieht vom 18. bis 21. Januar 2019 um. Am Freitag, 18. Januar ist der Bürgerservice wie gewohnt bis 12 Uhr geöffnet. Am Montag, 21. Januar bleibt der Bürgerservice geschlossen.

[weiter]

Ordnungsamt der Stadt Sankt Augustin nimmt erstes E-Fahrzeug in Betrieb

Das Ordnungsamt hat jetzt als Ergänzung zu einem Dienstwagen mit konventionellem Antrieb ein Fahrzeug mit emissionsfreiem und umweltschonendem Elektroantrieb beschafft. Weitere zwei E-Fahrzeuge sollen noch 2019 für das Baudezernat beschafft werden. Unter anderem wird der Transporter der Vermessung ersetzt. Alle drei Fahrzeuge werden vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Ebenfalls gefördert wird der Bau der notwendigen Ladeinfrastruktur.

[weiter]

Unterstützung für Ferienaktionen 2019 gesucht

Für die diesjährigen Ferienangebote der Stadt Sankt Augustin in den Oster-, Sommer- und Herbstferien sucht der Fachbereich Kinder, Jugend und Schule wieder Menschen ab 16 Jahren, die bei der Durchführung der Aktionen helfen möchten. Die Stadt bietet damit eine abwechslungsreiche pädagogische Ferienbeschäftigung für die Dauer von zwei bis drei Wochen. Pro Woche wird eine Aufwandsentschädigung von 120 Euro gezahlt. Voraussetzung zur Mitarbeit ist die Teilnahme an einer von der Stadt durchgeführten Schulung.

[weiter]

Anmeldetermine für weiterführende Schulen

Nach Ende des ersten Schulhalbjahres beginnt das Anmeldeverfahren an den weiterführenden Schulen für das Schuljahr 2019/20. Zu beachten ist das vorgezogene Anmeldeverfahren an der Gesamtschule. Die Anmeldungen für den Besuch der Schulen der Stadt Sankt Augustin werden im Sekretariat der jeweiligen Schule entgegengenommen.

[weiter]

Volkshochschule macht schlau und glücklich

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 4. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Bürger-Energiesprechstunde in Sankt Augustin erfolgreich gestartet

Gleich sechs Anmeldungen lagen zur ersten Bürger-Energiesprechstunde vor, die das Umweltbüro der Stadt Sankt Augustin gemeinsam mit der Energieagentur Rhein-Sieg und der Verbraucherzentrale NRW zum Jahresbeginn 2019 als neues Angebot etabliert hat. „Hier zeigen sich ganz praxisnah die Vorteile, die die Mitgliedschaft der Stadt Sankt Augustin bei der Energieagentur Rhein-Sieg e.V. für die Sankt Augustiner Bürgerinnen und Bürger hat“, freute sich der Erste Beigeordnete Rainer Gleß über das große Interesse.

[weiter]

Nachfolge gesucht für ausscheidenden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Horst Ritter

Fünf Jahre Einsatz für Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin

Nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Sankt Augustin zieht sich Horst Ritter Ende des Jahres aus Altersgründen zurück. Die Stadt Sankt Augustin sucht deshalb zum 1. Januar 2019 eine Nachfolge für den engagierten und unermüdlichen Fürsprecher der Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin. Isabella Praschma-Spitzeck, bereits seit 2007 als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte tätig, freut sich auf eine baldige Verstärkung, die Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch.

Portrait von Horst Ritter (links) und Isabelle Praschma-Spitzeck (rechts)

Horst Ritter zieht sich nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter zurück. Isabella Praschma-Spitzeck würde sich freuen, wenn es bald eine Nachfolge gibt, die sich weiterhin mit ihr gemeinsam für die Belange von Menschen mit Behinderung einsetzt.

Zu den Aufgaben der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten gehört die Unterstützung und Beratung des Rates und der Verwaltung bei der Wahrnehmung der besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung. Sie sind dabei unabhängig und weisungsungebunden. In der letzten Sitzung des Forums der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten wurde Horst Ritter bereits verabschiedet. Bürgermeister Klaus Schumacher bedankt sich für sein besonderes ehrenamtliches Engagement. „Horst Ritter hat seine Tätigkeit bei uns immer sehr persönlich und mit hoher sozialer Kompetenz wahrgenommen. Die Belange der Menschen mit Behinderung standen dabei für ihn immer im Vordergrund. Er zeigte aber auch Verständnis für Herausforderungen, die der Alltag in einer Verwaltung mit sich bringt. Die Erstellung des Aktionsplans Inklusion hat er intensiv mit begleitet und in zahlreichen Sprechstunden Hilfe- oder Ratsuchende unterstützt.“

Bei Fragen zur beruflichen Eingliederung, in Angelegenheiten des Schwerbehindertenrechts, der Integration von Kindern in Regelschulen und Kindertagesstätten, der erforderlichen Wohnraumanpassung für Behinderte sowie sozialleistungsrechtlichen Fragen beraten die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten die Betroffenen. Sie sind Wegweiser zu den zuständigen Stellen und helfen bei der Realisierung der jeweiligen Ansprüche.

Die Bestellung zum Behindertenbeauftragten erfolgt durch den Rat der Stadt Sankt Augustin für die Dauer der Wahlperiode des Stadtrates. Sie endet mit dem Zusammentreten eines neuen Stadtrates.

Als Nachfolge von Horst Ritter wird eine Person gesucht,

  • der die Belange der in Sankt Augustin lebenden Menschen mit Behinderungen wichtig sind und
  • die sich daher für deren Belange einsetzen möchte,
  • über hohe soziale Kompetenz verfügt und
  • Kenntnisse über die Belange von Menschen mit Behinderung hat.

Die beiden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten vertreten sich gegenseitig. Für die Ausübung des Ehrenamts wird eine jährliche Aufwandsentschädigung von 300 Euro gewährt. Fortbildungs- und Reisekosten im Zusammenhang mit der Ausübung des Ehrenamtes werden übernommen. Für die derzeit zweimal wöchentlich stattfindenden Sprechstunden steht in der Stadtverwaltung ein Büroraum mit der erforderlichen Technikausstattung zur Verfügung.

Interessierte wenden sich bitte an die Stadtverwaltung Sankt Augustin, Stabsstelle Integration und Sozialplanung, Markt 1, 53757 Sankt Augustin. Nachfragen beantwortet die Leiterin der Stabsstelle Integration und Sozialplanung, Susanne Tönnishoff telefonisch unter Telefon 02241/243-254 oder per E-Mail an S.Toennishoff@sankt-augustin.de.

13. Dezember 2018