Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Auszubildender zum Fachangestellten für Bäderbetriebe unter den drei Besten in Nordrhein-Westfalen

Ehemalige Azubis können nun bei der Stadt Sankt Augustin erste Berufserfahrung sammeln

Nach nur zwei Jahren hat Pierre Dazert seine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe abgeschlossen. Und das als einer der drei besten in Nordrhein-Westfalen. Jetzt arbeitet er bei der Sportverwaltung und beaufsichtigt den Badebetrieb, kümmert sich um die Badegäste und die Pflege und Wartung der technischen Anlagen in den städtischen Bädern. Auch weitere Azubis konnten nach Ausbildungsende übernommen werden.

Erfolg für Pierre Dazert. Er ist unter den drei Besten in Nordrhein-Westfalen in seinem Ausbildungsberuf

Die eigentlich dreijährige Ausbildung konnte Pierre Dazert aufgrund seiner sehr guten Leistungen verkürzen. Bürgermeister Klaus Schumacher freut sich ihn als Mitarbeiter im Bäderbereich weiterbeschäftigen zu können. „So engagierte Mitarbeiter können wir immer gut gebrauchen. Ich würde gerne auch 2019 einer jungen Frau oder jungem Mann die Chance geben, so einen interessanten und abwechslungsreichen Beruf zu erlernen.“ Ausbildungsbeginn ist August 2019.

Weitere vier ehemalige Azubis hat die Stadt nach Ende ihrer Ausbildung übernommen. Jan Gehrmann arbeitet als Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration im Fachdienst Information und Kommunikation und betreut dort mit seinen Kollegen PC-Systeme und Softwareprogramme, die bei der Stadtverwaltung im Einsatz sind und unterstützt die Benutzer bei Fragen rund um die EDV. Hier hat er auch bereits seine Ausbildung gemacht.

v.l.n.r. Pierre Dazert, Jennifer Suhr, Jan Gehrmann, Sebastian Flohr, Bürgermeister Klaus Schumacher

Jennifer Suhr hat ihren Abschluss als Verwaltungsangestellte in der Tasche und arbeitet jetzt in der Stadtkasse. Dort wickelt sie unter anderem Ein- und Auszahlungen ab. Auch Sebastian Flohr ist Verwaltungsfachangestellter. Er arbeitet in der Feuerwehrtechnischen Zentrale und kümmert sich dort um die Nachwuchsförderung der Freiwilligen Feuerwehr und ist auch für Brandschutzerziehung und –aufklärung in Kitas und Schulen zuständig.

Rabea Hinzen hat bei der Stadtverwaltung ein duales Studium absolviert. Als Stadtinspektorin übernimmt sie im Fachbereich Tiefbau einen eigenen Aufgabenbereich und ist zuständig für den Bereich Erschließungs- und Straßenbaubeiträge.

Bürgermeister Klaus Schumacher betonte bei einem Treffen mit den ehemaligen Azubis, wie wichtig es ihm ist, jungen Leuten einen guten Ausbildungsplatz mit anschließender Beschäftigungsperspektive zu bieten. „Qualifizierte und motivierte Fachkräfte brauchen wir auch zukünftig, um die vielfältigen Aufgaben erfüllen zu können.“

26. Oktober 2018