Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Menschenkette als stille Demonstration gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus

Das Jugendforum im Projekt 8sam! ruft für Donnerstag, 21. März 2019 zwischen 18 und 19 Uhr auf, eine Menschenkette als stille Demonstration gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus vor dem Rathaus in Sankt Augustin zu bilden. Ansprachen, Vorträge und gemeinsamer Gesang sind außerdem Teil der Aktion. Im Rahmen der Veranstaltung startet das Jugendforum eine Unterschriftensammlung gegen Rassismus.

[weiter]

Sperrungen Niederpleiser Wald und Park am Niederberg bestehen weiterhin

Die am Sonntag verhängten Sperrungen des Niederpleiser Waldes und des Parks am Niederberg bestehen mindestens noch bis über das Wochenende hinaus. Im Niederpleiser Wald sind rund 70 Bäume, überwiegend Fichten und Kiefern, umgestürzt. Die Stadt Sankt Augustin empfiehlt Spaziergängern und Radfahrern auch alle weiteren Waldgebiete, Gehölzflächen in der freien Landschaft, Parkanlagen und Alleen zu meiden. Unter Umständen können weitere, bereits vorgeschädigte Bäume umstürzen, Äste abbrechen und lose Äste herunter fallen.

[weiter]

Stadtverwaltung wegen Personalversammlung geschlossen

Am Mittwoch, 20. März 2019 findet die diesjährige Personalversammlung statt. Aus diesem Grund bleibt die Stadtverwaltung an diesem Nachmittag geschlossen.

[weiter]

Aktionswoche „Gegen Rassismus“ vom 18. bis 22. März 2019

Wir sind gegen Rassismus. Das haben die Abgeordneten in der letzten Sitzung des Kinder- und Jugendparlamentes der Stadt Sankt Augustin im November mit einem Beschluss deutlich gemacht. Alle Schülerinnen und Schüler in Sankt Augustin sind aufgerufen, ein Projekt oder eine Aktion zum Thema „Gegen Rassismus“ durchzuführen und die Ergebnisse auf einem Plakat zu veranschaulichen. Die Ergebnisse werden in der nächsten Kinderratssitzung am 10. April 2019 vorgestellt.

[weiter]

Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück erfolgreich fortgesetzt

Mit dem zweiten Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück wurde die neue Netzwerk-Veranstaltung von der VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), der Kreissparkasse Köln und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) erfolgreich fortgesetzt. Rund 100 Teilnehmer trafen sich bei der Firma Hennecke GmbH. Damit fand die Veranstaltung den vollen Zuspruch der Sankt Augustiner Unternehmer.

[weiter]

L16: Einschränkungen ab Anfang Februar wegen Sanierungsarbeiten zwischen Bonn-Geislar und Sankt Augustin-Meindorf

Ab Montag (4.2.) saniert der Wahnbachtalsperrenverband im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW die Kanäle und Straßenentwässerung an der L16 zwischen Bonn-Geislar und Sankt Augustin-Meindorf. Für die Arbeiten wird die Straße abschnittsweise halbseitig gesperrt. In dieser Zeit regeln Baustellenampeln den Verkehr. Die Arbeiten werden voraussichtlich Mitte April abgeschlossen sein.

[weiter]

Arbeiten am Rasensportplatz in Meindorf abgeschlossen

FC Adler Meindorf hat erhebliche Eigenleistungen erbracht

Die Sanierung des Meindorfer Rasensportplatzes ist abgeschlossen. Aufgrund der Lage des Platzes im Naturschutzgebiet an der Sieg mussten die Stadt Sankt Augustin und der FC Adler dabei strenge Anforderungen beachten. Der Platz soll aber erst im nächsten Jahr bespielt werden. Im Frühjahr wird er offiziell eingeweiht.

Neben der Sanierung des Rasenplatzes wurde auch die Trainingsbeleuchtung ertüchtigt. Mitglieder des FC Adler Meindorf haben zusätzlich noch Arbeiten in Eigenleistung ausgeführt. Pflaster und Gehwegplatten wurden von ihnen ausgetauscht, der Zaun instandgesetzt, Spielerkabinen erstellt, Sportplatzbarrieren teilweise entfernt und das Sportlerheim verschönert.

Die Arbeiten fanden im Frühjahr und Frühsommer statt. Mittlerweile ist auch der Rasen angewachsen, soll sich aber noch weiter stabilisieren. Deshalb haben Sportverwaltung und Verein vereinbart, den Platz dieses Jahr nicht mehr zu bespielen. Die Baukosten für die Sanierung des Rasenplatzes und die Beleuchtung betragen 310.000 Euro, der gesteckte Kostenrahmen wurde eingehalten.

Ein Ausbau des Platzes als Kunstrasen- oder Hybridrasenplatz war aufgrund der Lage im Naturschutzgebiet, in einer FFH-Fläche und im Überschwemmungsbereich der Sieg nicht möglich. Die Sanierungsmaßnahme erfolgte in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde des Rhein-Sieg-Kreises und der Bezirksregierung Köln.

12. Oktober 2018