Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

8sam! – gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus

Über 100 Menschen verschiedenster Institutionen aus Sankt Augustin und dem Rhein-Sieg-Kreis nahmen an der Auftaktveranstaltung des Projektes „8sam! – gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus“ teil. Durch hochkarätige Vorträge wurden im ersten Teil die Schwerpunktthemen beleuchtet, während sich die Teilnehmenden im zweiten Teil aktiv über ihre Erfahrungen austauschten. Erste Projektideen sind entstanden. Anträge für konkrete Einzelmaßnahmen können 2019 gestellt werden.

[weiter]

Ehrenamtliche Unterstützung für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH (Wäscherei und Heißmangel) ehrenamtliche Unterstützung für den Wäschereibetrieb.

[weiter]

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung über die Feiertage und den Jahreswechsel

Die Stadtverwaltung bleibt von Montag, 24. Dezember 2018 bis über die Weihnachtsfeiertage geschlossen. Zwischen den Feiertagen (27. und 28. Dezember 2018) sind die Dienststellen der Stadtverwaltung grundsätzlich regulär geöffnet.

[weiter]

Adventskaffee des CLUB

180 Senioren waren der Einladung der Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin zum Adventskaffee in den festlich geschmückten Ratssaal gefolgt. Sie erlebten ein schönes, abwechslungsreiches Programm zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

[weiter]

Stadtverwaltung am 13. Dezember 2018 nachmittags geschlossen

Das Rathaus der Stadt Sankt Augustin bleibt am Donnerstag, 13. Dezember 2018 aufgrund der Weihnachtsfeier der Bediensteten nachmittags geschlossen.

[weiter]

Campus Magistrale offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, und Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eröffneten jetzt offiziell die Campus Magistrale. Sie ist ein Teilstück der geplanten Wegeverbindung zwischen Hochschule und Haltepunkt Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und verläuft entlang der Grantham-Allee vom Campus-Eingang Richtung Rhein-Sieg-Gymnasium. Bund und das Land Nordrhein-Westfalen förderten auf der Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin den Bau der Campus Magistrale mit 70 Prozent.

[weiter]

Ehrenamtskarte NRW beantragen bringt Vorteile

Viele ehrenamtlich tätige Sankt Augustiner nutzen sie bereits

Inhaber der Ehrenamtskarte NRW erhalten nicht nur in Sankt Augustin Vergünstigungen, häufig in Form von Preisnachlässen, sondern auch bei weiteren am Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen oder Unternehmen. Die Beantragung der Karte kann sich also durchaus lohnen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

goldfarbene Vorderansicht Ehrenamtskarte NRW

Sie kann Personen ab 16 Jahren erteilt werden, wenn sie mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr seit zwei Jahren ehrenamtlich ohne Vergütung oder pauschale Aufwandsentschädigung nachweislich tätig gewesen sind. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten müssen sich grundsätzlich auf das Gebiet der Stadt Sankt Augustin beziehen. Ansonsten spielt es keine Rolle in welchem Bereich das Engagement erbracht wird. Es können auch Tätigkeiten bei verschiedenen Organisationen zusammengerechnet werden, um die Anforderungen zu erfüllen. Die Institutionen, bei denen ehrenamtlich gearbeitet wird, müssen das ehrenamtliche Engagement bestätigen. Wer in Sankt Augustin wohnt und die Jugendleitercard NRW besitzt, kann die Ehrenamtskarte ebenfalls erhalten. Die Ehrenamtskarte NRW gilt zwei Jahre.

Die Stadt Sankt Augustin gewährt einen Preisnachlass von 50 Prozent auf alle Tarife der städtischen Bäder, die allgemeinen Musikschulgebühren, die Eintrittspreise bei kulturellen Veranstaltungen der Stadt Sankt Augustin und die Entgelte bei Jugendveranstaltungen im Freizeitbereich mit Ausnahme pauschaler Entgelte für Sachleistungen. Die Nutzung der Stadtbücherei ist kostenlos. Eine Übersicht über alle angebotenen Vergünstigen in NRW gibt es auf http://www.ehrensache.nrw.de.

Anträge für die Ausstellung der Ehrenamtskarte NRW gibt es in der Aktivbörse im Rathaus, Zimmer 008, bei Irene Dahlhausen, Telefon 02241/243-400 oder hier.

Die Beteiligung an dem Landesprojekt stellt einen Baustein zur Förderung des Ehrenamtes und zur Anerkennung und Würdigung des bürgerschaftlichen Engagements in der Stadt Sankt Augustin dar. Sankt Augustin nimmt seit 2009 an dem Projekt teil. Insgesamt 453 Ehrenamtskarten wurden bislang in Sankt Augustin ausgestellt.

24. September 2018