Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Bürgermeister Klaus Schumacher zu Gast bei der Intersurgical GmbH in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Besuch bei ortsansässigen Unternehmen. Vor kurzem war er bei der Intersurgical GmbH zu Gast.

[weiter]

Stabsstelle Wohnen und AsylbLG geschlossen

Am Mittwoch, 3. Juli 2019 bleibt die Stabsstelle Wohnen und AsylbLG der Stadt Sankt Augustin wegen einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung der Beschäftigten geschlossen.

[weiter]

Sommerleseclub in der Stadtbücherei

In den Sommerferien schon was vor? Auch 2019 findet wieder der Sommerleseclub in der Stadtbücherei Sankt Augustin statt. Start der Ausleihe ist am 8. Juli. Dieses Jahr gibt es einige Änderungen. Erstmalig können Leser jeden Alters, Kinder und Erwachsene, als Team oder auch einzeln am Sommerleseclub teilnehmen. Anmeldungen sind ab dem 1. Juli möglich.

[weiter]

Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten fallen aus

Am 10. und 31. Juli und am 7. August 2019 finden keine Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Sankt Augustin statt.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Löschzug Mülldorf erhält neues Feuerwehrfahrzeug

Weiterer Baustein des Brandschutzbedarfsplans umgesetzt

Ein weiterer wichtiger Baustein des Brandschutzbedarfsplans der Stadt Sankt Augustin wurde umgesetzt. Der Löschzug Mülldorf erhielt beim Tag der offenen Tür aus den Händen von Bürgermeister Klaus Schumacher ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20).

v.l.n.r. Bürgermeister Klaus Schumacher, Pfarrer Peter H. Emontzpohl, der Stellvertretende Leiter der Feuerwehr Andreas Wielpütz und Löschzugführer Marcus Faak.

Vor der Übergabe an die Einheit Mülldorf wurde das Feuerwehrfahrzeug von Pfarrer Peter H. Emontzpohl (Katholische Kirche) eingesegnet.

Bürgermeister Klaus Schumacher übergab die Schlüssel an den Stellvertretenden Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Andreas Wielpütz. Klaus Schumacher betonte: „Wir haben mit der Bereitstellung dieses Feuerwehrfahrzeugs den nächsten Baustein des Brandschutzbedarfsplans umgesetzt. Die Arbeit unserer Freiwilligen Feuerwehr kann nicht oft genug gewürdigt werden. Sie ist für uns alle von immenser Wichtigkeit und daher ist es unbedingt notwendig, sie mit einer optimalen Ausstattung an Fahrzeugen und Zubehör zu versehen.“

Bei dem neuen Fahrzeug handelt sich um eine Ersatzbeschaffung. Das bisherige HLF 20 stand ca. 20 Jahre im Dienst der Feuerwehr und wurde nun durch ein neues, zeitgemäßes, Fahrzeug ersetzt

Daten zum Fahrzeug:

  • Allradfahrzeug der Firma MAN auf einem 18 Tonnen Fahrgestell
  • Wassertank: 3.000 ltr.
  • Schaummitteltank: 120 ltr.
  • Besatzung: 9 Mann

Das HLF 20 hat eine umfangreiche Beladung für die technische Hilfeleistung wie z. B. schwere Verkehrsunfälle:

  • Rettungsschere
  • Spreizer
  • Rettungszylinder
  • Unterbaumaterial

Besonderheiten:

  • Lichtmast
  • Umfeldbeleuchtung
  • Drehtreppe im Mannschaftsraum zum sicheren ein- und aussteigen
  • 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • Automatische Schaumzumischanlage
  • Schnellangriffsleitung mit 50m Schlauch
  • Stromschnellangriff
  • Heckwarneinrichtung
  • Hygienewand

Neben der normalen Ausrüstung zur Brandbekämpfung wie Schläuche, Strahlrohre und Armaturen verfügt das HLF über einen mobilen Wasserwerfer. In dem Fahrzeug wird zudem eine Wärmebildkamera mitgeführt. Eine Haspel die für Absicherung im Verkehrsbereich und eine Haspel mit Schlauchmaterial komplettieren die Ausstattung.

Kosten des Fahrzeugs: 460.000 Euro incl. Beladung

15. Juli 2018