Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Stadt informiert Vereine zur EU-Datenschutzgrundverordnung

Fast 200 Vertreter aus den unterschiedlichsten Vereinen nahmen teil

Rechtsanwalt Elmar Lumer informierte Mitte Juni auf Einladung der Sportverwaltung der Stadt Sankt Augustin die Sankt Augustiner Vereine zur neuen EU-Datenschutzgrundverordnung. Auch wenn die teilweise noch unklare Rechtlage und der notwendige Mehraufwand in der Vereinsarbeit für gelegentliche Frustration sorgten, waren die Teilnehmer dankbar für die gut aufbereiteten Informationen.

Bunt gemischt waren die fast 200 Teilnehmer. Vom Kleingartenverein über den Rassegeflügelverein bis hin zu Karnevalsvereinen, Fördervereinen von Kitas oder Schulen, Religionsgemeinschaften und natürlich vielen Sportvereinen war die gesamte Bandbreite der Sankt Augustiner Vereine vertreten. Ali Doğan, zuständiger Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, freute sich über die große Resonanz. "Nicht nur Firmen und Behörden setzen sich derzeit intensiv mit den neuen Anforderungen an den Datenschutz auseinander. Auch die Vereine stehen vor großen Herausforderungen. Die Stadt Sankt Augustin ist froh, dass unser Unterstützungsangebot so gut angenommen wurde.“

Rechtsanwalt Elmar Lumer, langjähriger Dozent unter anderem für den Landessportbund NRW und den Kreissportbund Rhein-Sieg, erläuterte drei Stunden lang die komplexe Rechtslage und beantwortete viele Fragen der Teilnehmer. Dabei brachte er auch jede Menge Beispiele zum Umgang mit dem Datenschutz bei der Mitgliederverwaltung, dem Betrieb von Internetseiten oder Umgang mit Fotos. Die Teilnehmer erhielten ein ausführliches Informationspapier mit vielen Mustern, die den Vereinen die Arbeit erleichtern sollen.

Auch wenn in vielen Fällen noch gesetzliche Konkretisierungen fehlen oder Gerichte für Klarstellungen sorgen müssen und deshalb nicht alle Fragen beantwortet werden konnten, zeigte der abschließende Applaus und erhaltene Rückmeldungen, dass sich die Vereine jetzt besser gerüstet fühlen.

26. Juni 2018