Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Großeinsatz an der Frida-Kahlo-Schule beendet

Zeitweise mehr als 200 Einsatzkräfte nach Chlorgasaustritt im Einsatz

Im Rahmen des Großeinsatzes an der Frida-Kahlo-Schule nach einem Chlorgasaustritt, zeigte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin erneut, wie leistungsfähig sie im Ehrenamt ist. Unterstützt von Kräften weiterer Feuerwehren, vom Rettungsdienst und der Polizei gelang es, die Lage ruhig und geordnet unter Kontrolle zu halten. Gegen 22 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Acht Personen mussten leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Aufgereihte Fahrzeuge der Einsatzkräfte auf der gesperrten Arnold-Janssen-Straße

Dabei gab es durchaus besondere Herausforderungen zu lösen. Beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich noch mehrere Personen in der Schule, die aufgrund ihrer Behinderung das Gebäude nicht eigenständig verlassen konnten. Diese wurden mit Atemschutzmasken versorgt und aus dem Gebäude gebracht. Bis alle Personen vom Rettungsdienst auf gesundheitliche Beeinträchtigungen begutachtet werden konnten und nach Hause fahren konnten, wurden sie von einer Betreuungseinheit des Rettungsdienstes im Park des gegenüberliegenden Klosters betreut. Die Rettungsdienste stellten auch die Versorgung mit Getränken und später Essen am Betreuungsplatz und für die Einsatzkräfte sicher.

Einsatzkräfte in Schutzanzügen warten auf ihren Einsatz im Schulgebäude

Der ABC-Zug West aus Bornheim und Rheinbach unterstützte die Sankt Augustiner Kameraden bei den Messaufgaben ebenso wie die Chemie-Fachberaterin vom Rhein-Sieg-Kreis. Die Wehren aus Eitorf, Niederkassel und Bornheim stellten die Dekontamination der Wehrleute, die das Gebäude betreten mussten um die Ursache zu finden, sicher. Da alle Einheiten der Stadt Sankt Augustin im Einsatz waren, übernahmen die Kameraden aus Lohmar-Birk und Troisdorf Friedrich-Wilhelm-Hütte den Grundschutz für Sankt Augustin. Die Polizei sperrte ein Teilstück der Arnold-Janssen-Straße, die als Aufstellfläche für die Fahrzeuge benötigt wurde.

Herbert Maur, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr und Einsatzleiter, dankt allen Beteiligten und zeigt sich zufrieden. „Die Zusammenarbeit zwischen den vielen Beteiligten hat reibungslos geklappt. Ich danke auch den Steyler Missionaren, dass wir auf dem Gelände den Betreuungsplatz einrichten konnten. Schulleitung und Hausmeister der Schule haben vorbildlich mitgearbeitet.“

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin und derzeit Vertreter von Bürgermeister Klaus Schumacher kann sich dem Lob und dem Dank nur anschließen. Dieser Einsatz zeige, wie im Bedarfsfall über die Stadtgrenzen hinweg zum Wohle der Bevölkerung gut zusammengearbeitet wird. Den verletzten Personen wünscht er baldige Genesung.

Weitere Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin finden Sie auf https://www.feuerwehr-sankt-augustin.de.

26. Juni 2018