Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Ehemaliges Jugendzentrum macht Platz für Neubau

Sanierung des Altbaus läuft parallel weiter

Bald ist die frühere Heimat des Jugendzentrums Matchboxx. Geschichte. Ende April 2018 beginnt der Abriss des Gebäudes aus den sechziger Jahren. Die Zufahrt auf den Parkplatz hinter dem Jugendzentrum und in die private Tiefgarage ist trotz des Abrisses weiterhin möglich. Der Abriss soll im Juni 2018 abgeschlossen sein.

Blick auf den Eingangsbereich des ehemaligen Jugendzentrums.

Der Gebäudeteil rechts wird abgerissen. Der Gebäudeteil links wird derzeit saniert.

Zunächst müssen Baumaterialien, die schadstoffbelastet sind, fachgerecht beseitigt werden. Anschließend erfolgt der Rückbau von innen nach außen. Dabei werden alle Materialien wie Holz, Metall oder Glas sortenrein getrennt und entsorgt. Erst wenn nur noch Stein und Beton übrig sind, wird das Gebäude abgetragen.

Ein Abriss bedeutet für die Anwohner immer auch eine Belästigung durch Lärm und Staub. Die Stadtverwaltung bemüht sich gemeinsam mit dem Auftragnehmer diese zu reduzieren, indem beispielsweise das Abbruchmaterial bewässert wird. Durch den Baustellenverkehr kann es in dieser Zeit zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Derzeit läuft die Ausschreibung eines Generalunternehmers, der ab Herbst 2018 den Neubau an gleicher Stelle errichtet. Die Sanierung des Altbaus läuft parallel weiter. Im Frühjahr 2020 sollen alle Nutzer das Jugendzentrum wieder nutzen können.

Ziel der laufenden Baumaßnahmen ist es, ein Kinder-, Jugend-, Familien- und Kulturzentrum zu schaffen, das im Zentrum der Stadt ein übergreifendes Angebot für Jung und Alt bereithält. Die bereits bestehenden Angebote sollen erhalten und erweitert werden, vor allem im Hinblick auf Bildungsangebote. Außerdem soll es dort Raum für Integrationsarbeit für Flüchtlinge und Migranten geben und Begegnungen der verschiedenen Kulturen ermöglichen. Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, „Das gesamt Projekt folgt der Zielsetzung des Stadtentwicklungskonzeptes und des Masterplans Urbane Mitte. Das Jugendzentrum Bonner Straße wird zukünftig ein Haus der Bildung, des generationsübergreifenden Miteinanders und der Begegnung sein und damit das Wissen, die Fähigkeiten und Talente von Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammenführen und nutzen.“

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 7,27 Millionen Euro. Hierin sind auch die Kosten für die Interimsstandorte des Jugendzentrums und der Kita Casa Lu, sowie die Umzugskosten enthalten. Die Förderung von Bund und dem Land Nordrhein-Westfalen von knapp 4,4 Millionen Euro auf Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes der Stadt Sankt Augustin ist dabei wesentlicher Bestandteil der Finanzierung.

Logo Bundesministerium des Inneren, für Bau und HeimatLogo Staedtebaufoerderung von Bund, Laendern und GemeindenLogo Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

20. April 2018