Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte

Theaterworkshop in der städtischen Kita Waldstraße

In der städtischen Kindertageseinrichtung Waldstraße gab es eine ganz besondere Theatervorstellung der Vorschulkinder. Zwei Wochen lang verwandelten sich die „pfiffigen Schulsterne“ jeden Vormittag in Schauspieler. Unter kindgerechter Regie der Siegburger Schauspielerin Julia Torres probten sie für das Stück „Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte“ nach dem Bilderbuch von Martin Baltscheit.

Gruppenfoto Theaterworkshop Kita Waldstraße

Jedes Kind konnte in verschiedene Tierrollen schlüpfen, bis es seine Wunschrolle gefunden hatte. Die Kinder identifizierten sich täglich mehr mit ihren Rollen und den auf sie zugeschnittenen Dialogen und der Bewegungsraum der Kita verwandelte sich Tag für Tag mehr in eine Savanne.

Gemeinsam mit Julia Torres wurde geprobt und so wichtige Fragen geklärt, wie Warum klatscht das Publikum? Warum funktioniert das Stück nur dann, wenn wir gemeinsam arbeiten? Warum darf ich einen anderen Schauspieler bei Fehlern nicht auslachen? Was mache ich, wenn ich auf der Bühne etwas falsch mache?

Die Theaterproben vertieften die Vorstellungskraft und das Einfühlungsvermögen der Kinder und halfen, das Selbstbewusstsein zu steigern.

Die Aufregung bei den Kindern wuchs je näher die Aufführung rückte. Am Tag der Premiere öffnete sich der Theatersaal zunächst für alle Kindergartenkinder und Erzieher zur Generalprobe. Zur eigentlichen Premiere am Nachmittag waren alle Eltern und Geschwisterkinder der „pfiffigen Schulsterne“ eingeladen. Dann endlich ging in der Savanne die Sonne auf und die Löwen, Schlangen, Krokodile, Giraffen, Affen, Nilpferde, der Geier und der Mistkäfer schlichen, liefen und tanzten über die Bühne. Doch der Löwe hatte ein Problem. Er konnte nicht schreiben und wollte seiner Angebeteten doch so gerne einen Liebesbrief schicken. Kurzerhand ließ er die anderen Tiere Briefe für seine Löwin schreiben. Doch alles, was Affe, Nilpferd und Co. schrieben, passte so gar nicht als Liebesbrief eines Löwen an eine Löwin. Viele Briefe wurden also wieder zerknüddelt, das Flusswasser der Nilpferde schwappte bis in den Zuschauerraum und zum Schluss gewann die Liebe dann doch. Das Publikum war begeistert und spendete lang anhaltenden Applaus.

Ein großer Dank gilt der Schauspielerin Julia Torres, die die Kinder hervorragend unterstützte und ihnen das Theaterstück mit viel Einfühlungsvermögen näher brachte.

11. April 2018