Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Eiszeit in der städtischen Kita Waldstraße

Kinder experimentierten mit Wasser und Eis

Die eiskalten Tage in dieser Woche nutzten die Kinder der städtischen Kindertageseinrichtung Waldstraße um winterlichen Phänomenen auf die Spur zu kommen. Nachdem im Außengelände der Einrichtung letzte festgefrorene Schneereste entdeckt wurden, kam bei den Kindern die Frage auf: „Wann schmilzt der Schnee und warum ist der immer noch da und so hart?“ Jörg Block, pädagogische Fachkraft der Kita, lud die Kinder daraufhin zum Experimentieren ein.

Verschiedene Gefäße wurden mit Wasser gefüllt und vor die Gruppentür ins Freie gestellt. Am nächsten Morgen war das Interesse groß. Das Wasser war gefroren und konnte aus den Formen gelöst werden. Die Kinder berührten das Eis und waren erstaunt über die Kälte und die Nässe. „Eis war ja auch Wasser und wird jetzt wieder zu Wasser“, stellte ein Kind fest. Die Kinder sprachen über das Schmelzen des Eises im Haus und draußen, über Feuer und warme Sonnenstrahlen.

Die Eisscheiben fanden ihren Platz draußen als Eismobile. Eine große hohle „Eisform“ wurde für alle sichtbar im Bistro der Einrichtung als Tischdekoration mit Teelichtern aufgebaut. So konnten alle Kinder während der Frühstückszeit das langsame Schmelzen wahrnehmen. Der Forscherdrang der Kinder wurde angeregt. Sie entdeckten, dass Wasser auf Kälte und Wärme reagiert und seine Eigenschaften verändern kann.

Die Haltung der Fachkräfte in der Kita Waldstraße bei Experimenten, wie diesem ist geprägt von Offenheit und Achtsamkeit für Selbstbildungsprozesse der Kinder. Es ist aus Sicht der Pädagogen weder notwendig noch sinnvoll für alles sofort Erklärungen parat zu haben. Vielmehr sollen die Kinder ermuntert werden, zu beobachten, zu untersuchen und zu fragen.

Klar war für die Kinder: „Wir wollen das Eis weiter untersuchen.“ Dabei kommt sicher auch das elektronische Mikroskop aus dem Forscherraum der Einrichtung zum Einsatz, damit die transparenten Kristalle und die vielen feinen Luftbläschen, die sich während der Erstarrung bilden, untersucht werden können.

Derartige Projekte sind für die pädagogische Arbeit in der Kita Waldstraße besonders wichtig, denn sie tragen nachhaltig zur naturwissenschaftlichen Bildung der Kinder in der Kita bei.

1. März 2018