Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Bauhof rüstet weitere Straßenleuchten auf LED um

Bundesumweltministerium fördert den Austausch von 470 Leuchten

Seit Mitte Februar sind die Mitarbeiter des Bauhofs mit dem Hubwagen unterwegs und rüsten 470 Leuchten auf LED um. Der Austausch von den besonders energieeffizienten Leuchten erfolgt im gesamten Stadtgebiet. Das Bundesumweltministerium fördert die Anschaffung mit 30 Prozent. Insgesamt wird eine jährliche Stromeinsparung von rund 216.000 Kilowattstunden erwartet.

LED-Austausch bei der Straßenbeleuchtung

Bereits zum zweiten Mal nach 2013 fördert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit den Austausch der Straßenbeleuchtung auf effiziente LED-Leuchten in Sankt Augustin. Hierdurch werden erneut erhebliche Energieeinsparungen erzielt. Hatten die alten Straßenleuchten noch einen Verbrauch zwischen 50 und 140 Watt, kommen LED-Leuchten mit 21 Watt aus. Durch den sukzessiven Austausch alter, ineffizienter Leuchten konnte der Gesamtstromverbrauch der Straßenbeleuchtung seit 2009 von über drei Millionen Kilowattstunden pro Jahr auf unter zwei Millionen gesenkt werden.

Neben der Energieeinsparung sorgt der Austausch auch für eine Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes. Simon Reuter vom Büro für Natur- und Umweltschutz begleitet das Projekt und betont, „Pro Jahr werden 127.565 Kilogramm Kohlendioxid weniger ausgestoßen – ein weiterer großer Schritt in den Klimaschutzbemühungen der Stadt Sankt Augustin.“

Die Kosten für den Austausch belaufen sich auf rund 115.000 Euro, von denen der Bund 35.000 Euro übernimmt. Nach dem Austauschprogramm 2018 sind über 95 Prozent der Leuchtstellen mit energieeffizienten Leuchtmitteln ausgestattet wie LED oder Natriumdampfhochdruckleuchten.

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

ISEK_BMUB - Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit                                      Logo Nationale Klimaschutzinitiative

 

23. Februar 2018