Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Respektvoller Umgang miteinander – Recht auf Gleichbehandlung

Aufruf des Kinder- und Jugendparlamentes an alle Schulen

Das Kinder- und Jugendparlament hat alle Schulen dazu aufgerufen, eine Aktion zum Thema „Respektvoller Umgang miteinander – Recht auf Gleichbehandlung“ durchzuführen. Start der Projekte und Aktionen ist der 5. Februar. In der Kinderratssitzung am 25. April 2018 sollen alle Ergebnisse vorgestellt werden.

Respektvoll und freundlich miteinander umzugehen ist wichtig, ob im täglichen Umgang innerhalb oder außerhalb der Schule. Niemand soll wegen Äußerlichkeiten, Herkunft, Geschlecht, Sprache oder Religion diskriminiert werden. Die Abgeordneten haben deshalb in der Sitzung am 30. November 2017 viele Ideenvorschläge gesammelt, wie man das Thema bearbeiten und vertiefen könnte.

Eine Arbeitsgruppe mit Abgeordneten aus der Gutenbergschule traf sich Ende Januar und sortierte und ergänzte die Themenliste. Dabei machten sie auch nochmal deutlich was Respekt für sie ausmacht: Für Serval bedeutete dies, „Gewalt ist tabu!“, Paul forderte, „Beurteilt nicht nach dem Äußeren!“, für Fabian heißt es, „Mobbing-nein danke!“, für Marcos sind, „Kinderrechte=Menschenrechte“, und Lilian sagt: „Respektiert euch!“. Gemeinsam mit dem Kindersprecher Jonathan Weiser von der Katholischen Grundschule Hangelar legte die Gruppe den Zeitplan fest und das Schreiben mit allen Informationen an die Schulleitungen wurde entworfen. Die Schulen können jetzt aus der Themenliste Projekte oder Aktionen auswählen, die sie umsetzen möchten. „Dreht ein Video, wie man respektvoll miteinander umgeht.“ Gestaltet ein Erste Hilfe Heftchen für die Hosentasche gegen Streit.“ „Eine Unterschriftenaktion durchführen.“ Viele weitere Ideen finden sich auf der Liste. Die Ergebnisse sollen im Kinderrat auf einem Plakat vorgestellt werden.

Alle Informationen zum Projekt „Respekt“ sind hier erhältlich.

Informationen zum Kinder- und Jugendparlament gibt es im Fachdienst Jugendarbeit bei Christina Jung, Tel. 02241/243-590, per E-Mail unter christina.jung@sankt-augustin.de oder online hier.

5. Februar 2018