Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Ehrenamtliche Begleiter für das Projekt KOMM-AN - NEUSTART an der Gutenbergschule gesucht

Die Jugendfarm Bonn führt in Kooperation mit der Gutenbergschule, Förderschule der Stadt Sankt Augustin, das Projekt KOMM-AN NEUSTART durch. Hierzu werden für die Begleitung von geflüchteten Schülern, die an der Gutenbergschule lernen ehrenamtliche verlässliche Ansprechpartner gesucht, die den Schülern zur Seite stehen und Grundorientierungen vermitteln. Das Projekt dauert vom 30. August bis zum 22. Dezember 2017.

Ehrenamt DOC RABE Media - Fotolia.com

 

 

 

 

 

Zu den Kernaufgaben der ehrenamtlichen Begleiter gehören

  • Vermittlung von gesellschaftlichen und schulischen Regeln, von Strukturen, Werten und Normen
  • Orientierung und Halt innerhalb der deutschen Kultur bieten
  • Identitätsfindung und Auseinandersetzung mit der Herkunftskultur
  • Übersetzungstätigkeiten und Unterstützung beim Spracherwerb
  • Austausch über berufliche Perspektiven, ggf. Vermittlung von geeigneten Praktikumstellen und Fördermaßnahmen
  • Durchführung und/oder Vermittlung von Sport- und Freizeitangeboten, Schaffung von Schonräumen
  • Unterstützung des Familiensystems, ggf. Begleitung bei Behördengängen, Unterstützung bei Antragstellungen und Beantwortung von Fragen zum Asylrecht
  • Netzwerkarbeit, ggf. Kontakt zu Aufnahmestellen, Übersetzern, Therapeuten, Beratungsstellen, Integrationshelfern, Behörden, Schulsozialarbeit, Angeboten der Offenen Arbeit

Die ehrenamtlich tätigen Begleiter sollen als Koordinatoren zwischen den Geflüchteten, deren Familien, der Schule und den vorgenannten Netzwerkpartnern während des Projektzeitraums in der Zeit vom 30. August bis zum  22. Dezember 2017 fungieren.

Die Arbeitszeiten werden je nach Bedarf und Stundenangebot vereinbart, voraussichtlich überwiegend zwischen 8.00 und 16.00 Uhr. Eine regelmäßige Tätigkeit ist wünschenswert.

Den ehrenamtlichen Begleitern werden professionelle Rahmenbedingungen, wie regelmäßige Fortbildungen, den Angeboten entsprechend ausgestattete Räumlichkeiten und fachlicher Austausch geboten. Für entstehende Fahrtkosten wird eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 45,00 Euro gewährt.

Schriftliche Bewerbungen richten interessierte Ehrenamtliche bitte an bewerbung@jugendfarm-bonn.de. Für Rückfragen steht Hiltrud Triphaus ab dem 19. August 2017 zur Verfügung unter Tel.: 0228/629879-461, E-Mail: hiltrud.triphaus@jugendfarm-bonn.de.

3. August 2017