Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienst jetzt auch im Stadtarchiv Sankt Augustin

Das Stadtarchiv Sankt Augustin bietet erstmals eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst an. Geschichtsinteressierte können sich ab sofort als Freiwillige bewerben.

Auf einer schwarzen Tafel wurde mit weißer Kreide Bundesfreiwilligendienst geschrieben. Coloures-Pic - Fotolia.com

Die Aufgaben im Stadtarchiv sind vielfältig und die Menge an Archivmaterialen wächst stetig. Aber auch die Anforderungen an die Archivierung steigen, nicht zuletzt durch die vermehrte Digitalisierung des Materials. Daher sucht das Stadtarchiv Unterstützung durch einen Bundesfreiwilligen.

Zu den Aufgaben gehört unter anderem die Mitarbeit bei der Übernahme, Lagerung, Ordnung und Erschließung von Archiv- und Sammlungsgut (Akten, Fotos, Plakate, Bücher, Zeitungen, Karten, Pläne, Filme oder Websites). Hinzu kommen die Unterstützung der Historischen Bildungsarbeit des Stadtarchivs und die Mitwirkung bei Nutzerberatung, Veröffentlichungen, Führungen und sonstigen Veranstaltungen des Archivs. Neben Einblicken in die vielfältigen Arbeitsabläufe in einem Archiv nehmen die Freiwilligen an fachübergreifenden und fachbezogenen Seminaren teil.

Voraussetzungen für eine Bewerbung sind ein guter Schulabschluss, ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen, Teamgeist sowie Interesse an Geschichte. Interessierte sollten mindestens 18 Jahre und höchstens 25 Jahre alt sein.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugniskopien können ab sofort per E-Mail (stadtarchiv@sankt-augustin.de) oder per Post (Stadtarchiv Sankt Augustin, Markt 1, 53757 Sankt Augustin) eingereicht werden. Nähere Informationen gibt Stadtarchivar Michael Korn (Tel. 02241/243-508).

Informationen zu weiteren Stellen im Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Sankt Augustin gibt es hier.

 

28. Juni 2017