Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Nachfolge gesucht für ausscheidenden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Horst Ritter

Nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Sankt Augustin zieht sich Horst Ritter Ende des Jahres aus Altersgründen zurück. Die Stadt Sankt Augustin sucht deshalb zum 1. Januar 2019 eine Nachfolge für den engagierten und unermüdlichen Fürsprecher der Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin. Isabella Praschma-Spitzeck, bereits seit 2007 als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte tätig, freut sich auf eine baldige Verstärkung, die Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch.

[weiter]

Ehrenamtliche Unterstützung für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH (Wäscherei und Heißmangel) ehrenamtliche Unterstützung für den Wäschereibetrieb.

[weiter]

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung über die Feiertage und den Jahreswechsel

Die Stadtverwaltung bleibt von Montag, 24. Dezember 2018 bis über die Weihnachtsfeiertage geschlossen. Zwischen den Feiertagen (27. und 28. Dezember 2018) sind die Dienststellen der Stadtverwaltung grundsätzlich regulär geöffnet.

[weiter]

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Der alte und neue Kindersprecher des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) heißt Jonathan Weiser. In der 54. Sitzung des Gremiums wurde er in seinem Amt bestätigt. Neben der Wahl standen jedoch noch zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung.

[weiter]

Stadtverwaltung am 13. Dezember 2018 nachmittags geschlossen

Das Rathaus der Stadt Sankt Augustin bleibt am Donnerstag, 13. Dezember 2018 aufgrund der Weihnachtsfeier der Bediensteten nachmittags geschlossen.

[weiter]

Campus Magistrale offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, und Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eröffneten jetzt offiziell die Campus Magistrale. Sie ist ein Teilstück der geplanten Wegeverbindung zwischen Hochschule und Haltepunkt Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und verläuft entlang der Grantham-Allee vom Campus-Eingang Richtung Rhein-Sieg-Gymnasium. Bund und das Land Nordrhein-Westfalen förderten auf der Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin den Bau der Campus Magistrale mit 70 Prozent.

[weiter]

51. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

KiJuPa wählte die Preisträger „Prädikat Kinderfreundlich“ 2017

Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments trafen sich Anfang Mai im Sankt Augustiner Ratssaal zu ihrer 51. Sitzung. Dabei wurden u. a. die Preisträger für das „Prädikat Kinderfreundlich“ 2017 gewählt, eine Auszeichnung für Personen, Vereine und Institutionen, die sich uneigennützig für Kinder einsetzen.

Logo des Kinder- und Jugendparlaments

Drei besondere Beispiele für Kinderfreundlichkeit wurden von den Abgeordneten des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments für die Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“ 2017 ausgewählt. Die Auszeichnung erhalten in diesem Jahr:

  • Britta Lindlar für ihr ehrenamtliches Engagement in der Schulbücherei der GGS Sankt Augustin-Ort
  • Sonja Zinnecker, die ehrenamtlich Spielzeug und Bücher für Kinder aus Sankt Augustin und Umgebung sammelt sowie
  • Christel Kehl-Kochanek. Sie erteilt ehrenamtlich Nachhilfe und gibt Unterstützung für Kinder mit Fluchterfahrung an der GGS Menden.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war ein Interview mit Uwe Trübenbach, dem Fachbereichsleiter Stadtplanung und Bauordnung. Kindersprecher Gabriel Weiser wollte wissen, was aus den Ideen und Ergebnissen der Arbeitsgruppen des KiJuPa, des damaligen Jugendstadtrates und der Jugendverbände für eine kinderfreundliche Neugestaltung im Stadtzentrum geworden ist. Die Abgeordneten freuten sich, dass viele Ideen umgesetzt werden, wie z. B. mehr Grünflächen oder eine verbesserte Radwegeverbindung ins Zentrum durch die Ost-West-Spange. Eine barrierefreie Verbindung zum Rhein-Sieg-Gymnasium wurde durch den Bau eines Aufzugs an der Bahnhaltestelle im Zentrum geschaffen. Zu Fragen bezüglich Natur und Umwelt erläuterte Uwe Trübenbach, dass in der neuen Huma erneuerbare Energien, in Form von Geothermie, eingesetzt werden. Ferner werde das Dach des Einkaufszentrums begrünt. Zu weiteren Imbissmöglichkeiten im Zentrum konnte er berichten, dass es demnächst ein reichhaltiges Angebot geben wird. Uwe Trübenbach verdeutlichte seine Ausführungen anhand von Plänen und Fotos. Er präsentierte beispielsweise die Planung des Parks vor der Huma an der Südstraße. Dort soll es künftig Sitzbänke, einen Bouleplatz, zwei Spielwiesen und eine Balancierstrecke geben.

In der Fragestunde standen Bürgermeister Klaus Schumacher und Vertreter der Stadtverwaltung zu Themen wie Verkehrssicherheit, Spielplätze sowie Sauberkeit an den Schulen Rede und Antwort.

Alle anwesenden Abgeordneten und Gäste, wurden auch in dieser Sitzung wieder über aktuelle Themen informiert. Charlotte Pietruska und Luise Schmidt von der GGS Sankt Augustin-Ort berichteten über die Sitzung des Kinderrates, Julien Königsfeld von der KGS Mülldorf über die Feier der Abgeordneten anlässlich der 50. KiJuPa-Sitzung und Anna Kaden sowie Sarah Hinterkeuser über den neugestalteten Schulhof an der GGS Hans-Christian-Andersen Schule.

Zum Schluss der Sitzung dankte Kindersprecher Gabriel Weiser dem Beigeordneten für Soziales, Marcus Lübken, für seine langjährige Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments und überreichte ihm im Namen aller Abgeordneten ein Erinnerungsfoto und eine Karte. Marcus Lübken bedankte sich und wünschte dem KiJuPa für die Zukunft alles Gute.

Die nächste Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments findet statt am Donnerstag, 30. November 2017 um 15 Uhr im großen Ratssaal statt. Weitere Informationen gibt es im Fachdienst Jugendarbeit bei Christina Jung, Tel. 02241/243-590, per E-Mail unter christina.jung@sankt-augustin.de  oder auf www.sankt-augustin.de/mitmachen .

30. Mai 2017