Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Bürgermeister Klaus Schumacher zu Gast bei der Intersurgical GmbH in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Besuch bei ortsansässigen Unternehmen. Vor kurzem war er bei der Intersurgical GmbH zu Gast.

[weiter]

Stabsstelle Wohnen und AsylbLG geschlossen

Am Mittwoch, 3. Juli 2019 bleibt die Stabsstelle Wohnen und AsylbLG der Stadt Sankt Augustin wegen einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung der Beschäftigten geschlossen.

[weiter]

Sommerleseclub in der Stadtbücherei

In den Sommerferien schon was vor? Auch 2019 findet wieder der Sommerleseclub in der Stadtbücherei Sankt Augustin statt. Start der Ausleihe ist am 8. Juli. Dieses Jahr gibt es einige Änderungen. Erstmalig können Leser jeden Alters, Kinder und Erwachsene, als Team oder auch einzeln am Sommerleseclub teilnehmen. Anmeldungen sind ab dem 1. Juli möglich.

[weiter]

Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten fallen aus

Am 10. und 31. Juli und am 7. August 2019 finden keine Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Sankt Augustin statt.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Städtische Kita Waldstraße wird nach Umbau offiziell eingeweiht

Gebäude und Außengelände wurden umfassend ausgebaut, erweitert und ertüchtigt

Nachdem der Umbau der Städtischen Kindertageseinrichtung Waldstraße fertiggestellt ist, feiern die Kinder, Eltern und das Team der Kita dies mit einem großen Einweihungsfest. Die Erste stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Sankt Augustin, Jutta Bergmann-Gries, eröffnet die neugestalteten Räume und das Außengelände offiziell. Anschließend erwartet die Gäste Spiel und Spaß an vielen Stationen.

Kinder und Erzieherinnen begrüßen die Gäste mit einem Lied

Mit der Umbaumaßnahme wurde im August 2015 begonnen. Während der einjährigen Bauphase war die Kita in dem Gebäude der ehemaligen Grundschule Freie Buschstraße untergebracht. Seit August 2016 sind die Kinder und das Erzieherteam wieder zurück im umgebauten Haus in der Waldstraße. Seit dem wurden noch einige Arbeiten fertig gestellt. Außerdem wurde das Außengelände neu gestaltet. Der Umbau des Außengeländes wurde im November 2016 abgeschlossen.

Mit einem großen Fest wird der Umbau nun durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries offiziell eingeweiht. Sie stellt heraus, dass die Kinder, Eltern und das Erzieherteam nun sehr gute und freundlich gestaltete Räumlichkeiten nutzen können, die das pädagogische Konzept optimal unterstützen. „Darüber hinaus hat die Kita einen großen Pluspunkt vorzuweisen, nämlich die Lage unmittelbar im Grünen. Ich freue mich, wenn die Kinder neben der schönen Kita auch die Natur im Wald mit allen Sinnen entdecken und erleben.“

Die Umbaumaßnahme

Ein Teil des Außengeländes Kita Waldstraße

Durch Anbauten wurde die Kita um 100 Quadratmeter erweitert, die vorhandenen Räume wurden umfassend modernisiert, Maßnahmen für den Brand- und Einbruchschutz ergriffen und Küche und Sanitärbereiche saniert. Jetzt können dort auch die ganz Kleinen betreut werden.

Die Entscheidung der Verwaltung, Kinder, Eltern und Mitarbeiter durch den Umzug vor Baulärm, Belastungen durch Staub und Dreck sowie dem Stress eines beschränkten Raumangebotes zu schützen, stellte sich als richtig heraus. Während einiger Bauabschnitte war von einer heimeligen Kita nichts zu spüren. Die Räumlichkeiten in der ehemaligen Grundschule Freie Buschstraße erwiesen sich als gute Alternative. Trotzdem freuten sich alle Beteiligten im Sommer 2016 auf den Umzug in die frisch renovierten Räume.

Die Kita Waldstraße wurde im Zuge der Baumaßnahme um zwei neue Schlafräume, zwei separate Wickelbereiche, einen zusätzlichen Spielraum und weitere Nebenräume erweitert. Auch der Personalraum wurde vergrößert, damit die 16 Fachkräfte ausreichend Platz haben. Sämtliche Räume erhielten Schallschutzdecken und energieeffiziente LED-Beleuchtung. Dabei wurden auch sämtliche Elektroinstallationen erneuert. Alle Räume wurden gestrichen, Heizkörper ausgetauscht und Fliesenflächen erneuert. Das Gebäude ist jetzt mit einer flächendeckenden Brandmeldeanlage und einer neuen Einbruchmeldeanlage ausgestattet. Ein Holzgebäude im Eingangsbereich schafft zusätzliche Unterstellmöglichkeiten für Kinderwagen.

Die Küche und alle Sanitärräume wurden saniert. Dabei wurde ein Fettabscheider eingebaut und die gesamte Trinkwasserversorgung ertüchtigt. Da auch die Regenentwässerungsleitungen erneuert und erweitert werden mussten, wurde gleichzeitig das Außengelände neu gestaltet und die Spielmöglichkeiten erheblich verbessert.

Das Außengelände wurde modelliert und ein Weg hergestellt, der nun das gesamte Gebäude umläuft. Barrierefreie Zugänge über alle Terrassen in die Gruppenräume wurden geschaffen, ein separater U3-Bereich mit Sandkasten, Bobbycarbahn, Rutsche und Kombispielgerät wurde ebenso hergestellt, wie eine neue Wiesenfläche. Das Gelände verfügt nun über ein zusätzliches Tor in der Zaunanlage. Ein Sinnespfad mit Bepflanzung aus Obst-/ Duft-/ und Blühsträuchern wurde hergestellt, ein Spielbereich inkl. Fallschutz in eine Wiesenfläche verlegt und ein neuer Kletterturm und eine neue Gartenhütte errichtet.

Kosten

Die Gesamtkosten für die Erweiterung und den Ausbau der viergruppigen Kita Waldstraße belaufen sich auf 925.000 Euro. Die Kosten für die kitagerechte Herrichtung der ehemaligen Grundschule Freie Buschstraße als Interimslösung betrugen rund 230.000 Euro. Die Kosten für die gesamte Umgestaltung der Außenanlagen belaufen sich auf ca. 65.000 Euro. Im Rahmen der Umbaumaßnahme wurden zwölf U3-Plätze mit einer Zuwendung des Landes NRW in Höhe von 216.000 Euro gefördert.

20. Mai 2017