Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Nachfolge gesucht für ausscheidenden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Horst Ritter

Nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Sankt Augustin zieht sich Horst Ritter Ende des Jahres aus Altersgründen zurück. Die Stadt Sankt Augustin sucht deshalb zum 1. Januar 2019 eine Nachfolge für den engagierten und unermüdlichen Fürsprecher der Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin. Isabella Praschma-Spitzeck, bereits seit 2007 als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte tätig, freut sich auf eine baldige Verstärkung, die Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch.

[weiter]

Ehrenamtliche Unterstützung für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH (Wäscherei und Heißmangel) ehrenamtliche Unterstützung für den Wäschereibetrieb.

[weiter]

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung über die Feiertage und den Jahreswechsel

Die Stadtverwaltung bleibt von Montag, 24. Dezember 2018 bis über die Weihnachtsfeiertage geschlossen. Zwischen den Feiertagen (27. und 28. Dezember 2018) sind die Dienststellen der Stadtverwaltung grundsätzlich regulär geöffnet.

[weiter]

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Der alte und neue Kindersprecher des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) heißt Jonathan Weiser. In der 54. Sitzung des Gremiums wurde er in seinem Amt bestätigt. Neben der Wahl standen jedoch noch zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung.

[weiter]

Stadtverwaltung am 13. Dezember 2018 nachmittags geschlossen

Das Rathaus der Stadt Sankt Augustin bleibt am Donnerstag, 13. Dezember 2018 aufgrund der Weihnachtsfeier der Bediensteten nachmittags geschlossen.

[weiter]

Campus Magistrale offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, und Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eröffneten jetzt offiziell die Campus Magistrale. Sie ist ein Teilstück der geplanten Wegeverbindung zwischen Hochschule und Haltepunkt Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und verläuft entlang der Grantham-Allee vom Campus-Eingang Richtung Rhein-Sieg-Gymnasium. Bund und das Land Nordrhein-Westfalen förderten auf der Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin den Bau der Campus Magistrale mit 70 Prozent.

[weiter]

Ritter und Prinzessinnen in der Kita Siegstraße

Kreissparkasse Köln spendete 1.000 Euro an den Förderverein

In der Städtischen Kindertageseinrichtung Siegstraße wurde am 20. Mai 2017 ein großes Fest unter dem Motto „Ritter und Prinzessinnen“ gefeiert. Die Vorsitzende des Fördervereins der Kita, Melanie Sender, freute sich über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Kinder der Kita. Den Scheck überreichte die Leiterin der Kreissparkasse Köln, Filiale Menden, Nicole Müller, im Beisein der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

Nicole Müller, Leiterin der Kreissparkasse Köln, Filiale Menden, (links) übergibt den Spendenscheck an Melanie Sender, Vorsitzende des Fördervereins der Kita Siegstraße

Viele kleine Ritter und Prinzessinnen tummelten sich im Kita-Gelände. Die Kinder begrüßten die Gäste mit einem Lied. Anschließend gab es für die Kinder verschiedene Spiel- und Bastelaktionen. Sie konnten z. B. einen Drachen mit Pfeil und Bogen bekämpfen, im „Burggraben“ Enten angeln, einen Parcours mit Steckenpferden absolvieren und in einer Werkstatt Kronen und Wappen basteln.

Besonders staunten die Kinder als Ritter Ulrich von Lichtenstein aus Gelderland (bürgerlicher Name: Alexander Jungbluth) erschien. In voller Rüstung präsentierte er sich und freute sich über das Lied „Ritter Klipp von Klapperbach“, das der Kindergartenchor extra einstudiert hatte. Helm, Kettenhemd und besonders das Schwert wurden bewundert. Ein echter Ritter zum Anfassen war natürlich die Attraktion für die Kinder.

Im Beisein der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries übergab die Leiterin der Kreissparkasse Köln, Filiale Menden, Nicole Müller, der Vorsitzenden des Fördervereins der Kita, Melanie Sender, einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro. Das Geld soll für die Anschaffung einer Rollenspiel-Garderobe verwandt werden. Darin können Kostüme, Schminke und weitere Utensilien für Rollenspiele aufbewahrt werden.

Melanie Sender bedankte sich bei Nicole Müller. „Wir freuen uns riesig über die großzügige Spende der Kreissparkasse, ohne die eine solche Anschaffung gar nicht möglich wäre. Herzlichen Dank im Namen aller Kinder, Eltern und Erzieherinnen.“ Die Kinder stimmten in den Dank mit „viel Geklipper und Geklapper“ ein.

20. Mai 2017