Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Beantragte Briefwahlunterlagen nicht erhalten?

Betroffene sollen sich im Wahlbüro der Stadt Sankt Augustin melden

Wahlberechtigte für die Landtagswahl in NRW am kommenden Sonntag, die zwar bereits vor einiger Zeit Briefwahlunterlagen beantragt aber noch nicht erhalten haben, werden gebeten sich so schnell wie möglich telefonisch oder per E-Mail mit dem Wahlbüro der Stadt Sankt Augustin in Verbindung zu setzen.

Bildausschnitt: Zu sehen ist der Arm eines Wählers, der einen Stimmzettel  in den Schlitz einer Wahlurne einwirft. Christian Schwier - Fotolia.com

Das Wahlbüro hat am heutigen Donnerstag bis 18 Uhr geöffnet. Am Freitag stehen die Mitarbeiter von 8.30 bis 18 Uhr zur Verfügung. Und auch am Wahlwochenende beantworten die Mitarbeiter Fragen rund um die Wahl: Samstag von 8 bis 12 Uhr und Sonntag von 8 bis 18 Uhr.

In den letzten Tagen häuften sich die Anrufe von Sankt Augustinern, dass die von ihnen bereits vor längerer Zeit beantragten Briefwahlunterlagen noch nicht angekommen seien. In der Regel werden die Briefwahlanträge umgehend bearbeitet und die Briefwahlunterlagen zeitnah verschickt. Um sicherzustellen, dass die Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben können, bittet das Wahlbüro der Stadt Sankt Augustin alle Wahlberechtigten, die ebenfalls vor längerer Zeit Briefwahlunterlagen beantragt und noch nicht erhalten haben darum, sich kurzfristig mit dem Wahlbüro zu den oben genannten Öffnungszeiten in Verbindung zu setzen. Dann wird in jedem Einzelfall das weitere Verfahren geklärt. In der Regel werden die bereits versandten Briefwahlunterlagen ungültig gemacht und neue Wahlscheine ausgehändigt. Damit kann bis Freitag, 18 Uhr, auch direkt im Wahlbüro im Rathaus gewählt werden. Eine Wahl im Wahllokal am Sonntag ist nur möglich, wenn vorher der Wahlschein ungültig gemacht wurde. Die roten Wahlbriefe können am Wahlsonntag bis 18 Uhr im Wahlbüro im Rathaus abgegeben oder in den Hausbriefkasten geworfen werden.

Aus welchen Gründen die Briefwahlunterlagen nicht zugestellt wurden, kann noch nicht gesagt werden. Die Auslieferung von der Stadt Sankt Augustin an ein beauftragtes Unternehmen ist täglich erfolgt. Dieses Unternehmen bestätigt die taggleiche Auslieferung an das Postverteilzentrum. Die Deutsche Post prüft derzeit den Sachverhalt.

 

Kontakt Wahlbüro

E-Mail: wahlen@sankt-augustin.de

Telefon: 02241/243-581, 243-576, 243-318 bis 322

 

 

11. Mai 2017