Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Weitere Nutzung des Entsorgungs- und Verwertungsparks Sankt Augustin-Niederpleis

RSAG, Stadt Sankt Augustin und Rhein-Sieg-Kreis unterzeichnen Erklärung

In den vergangenen zwei Jahren haben die RSAG, die Stadt Sankt Augustin und der Rhein-Sieg-Kreis in einem Moderationsprozess die Entwicklungsmöglichkeiten zur zukünftigen Nutzung der ehemaligen Deponie in Sankt Augustin-Niederpleis diskutiert und erabeitet. Die gemeinsame Erklärung wurde nun von allen Vertragspartnern unterzeichnet.

v. l. n. r. Ludgera Decking, Geschäftsführerin der RSAG, Bürgermeister Klaus Schumacher, Landrat Sebastian Schuster

Neben der kommunalen Seite waren auch Vertreter aus Politik, von Naturschutzorganisationen, der Energiewirtschaft und Bürger beteiligt. Der von der RSAG vorgeschlagene Moderationsprozess wurde von allen Seiten befürwortet, um die unterschiedlichen Nutzungsinteressen abzugleichen und einen möglichst breiten Konsens für die Geländeentwicklung zu erzielen.

Die Bemühungen aller münden jetzt in einer gemeinsamen Erklärung der RSAG, der Stadt Sankt Augustin und des Rhein-Sieg-Kreises zum Nutzungskonzept des Entsorgungs- und Verwertungsparks Sankt Augustin-Niederpleis (EVP).

In der Erklärung begrüßen die beteiligten Körperschaften die in mehreren Diskussionsrunden erzielten Ergebnisse und die darin aufgeführten Haupt-nutzungsarten auf dem Gelände. So besitzt der Standort sehr gute Potenziale hinsichtlich Energieerzeugung, Kleingewerbe, Forschung, Freizeit und Natur. Ziel ist es, das gemeinsam entwickelte Zukunftskonzept für die Deponie als Standort für Kleingewerbe, regenerative Energien und natürlichen Erlebnisraum weiterzuentwickeln und in den nächsten Jahren Schritt für Schritt umzusetzen.

Die RSAG wird sich aktiv um eine zeitnahe Umsetzung des Nutzungskonzeptes bemühen. Die Stadt sagt ihre Unterstützung bei notwendigen fach- und bau-rechtlichen Verfahren zu und der Kreis wird den Einsatz von Fördermitteln unterstützen, um nachhaltige, innovative und klimafreundliche Vorhaben zu realisieren. Weiter verständigten die Beteiligten sich darauf, auch künftig bei der Umsetzung der Maßnahmen eng und partnerschaftlich zusammen zu arbeiten. Damit soll der Erfolg des erarbeiteten Nutzungskonzeptes gewährleistet werden.   

 

Logo Rhein-Sieg-Kreis

Logo RSAG

 

5. Mai 2017