Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Offenes WLAN startet in Hangelar und Menden

Stadtverwaltung, Wirtschaftsförderungsgesellschaft und Händler wurden gemeinsam aktiv

In vielen Bereichen der Ortszentren von Sankt Augustin–Hangelar und Menden können Kunden und Passanten jetzt ein offenes WLAN kostenlos nutzen. Dank einer gemeinsamen Initiative des Werbekreises Hangelar e.V., der Unternehmergemeinschaft MendenPLUS e.V., der Stadt Sankt Augustin und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) gingen in Menden zehn und in Hangelar dreißig WLAN-Router im Freifunk-Netz Sankt Augustin an den Start.

v.l.n.r. Ralf van Grinsven, Frank Nieß, Christopher Morboga, Natascha Brecht-Kalus, Gerd Steinbach, Stephanie Harke, Bürgermeister Klaus Schumacher, Edgar Bastian

Bereits seit längerem beschäftigen sich WFG und die Stabsstelle Information und Kommunikation (IuK), bei der Stadt Sankt Augustin zuständig für den Betrieb der Informationstechnik, mit der Frage wie ein offenes WLAN in Sankt Augustin für die Betreiber rechtssicher installiert und betrieben werden kann. Mit den verschiedenen Anbietern wurden Gespräche geführt und die unterschiedlichen Angebote bewertet. Gleichzeitig wurden die größeren Einzelhandelsstandorte als mögliche Projektpartner definiert und auch dort Gespräche aufgenommen. Mitglieder des Werbekreises Hangelar und der Unternehmergemeinschaft MendenPLUS konnten sich dann in zwei Informationsveranstaltungen ein Bild von den verschiedenen Möglichkeiten und insbesondere dem Modell der Freifunker machen. Unterstützt wurden WFG und die Stabsstelle IuK dabei durch Mitglieder der Troisdorfer Freifunkgemeinschaft. Insgesamt 40 Einzelhändler, Gastronomen und Geschäftsleute entschlossen sich anschließend dazu, einen WLAN-Router für das Freifunknetz einzusetzen. Die WFG finanzierte die Beschaffung der 40 benötigten Router in Höhe von etwa 1.800 Euro. Die Firma Saturn in Sankt Augustin hat die Geräte kostengünstig zur Verfügung gestellt. Jan Gehrmann, derzeit Auszubildender zum Fachinformatiker Systemintegration im zweiten Ausbildungsjahr bei der Stabsstelle IuK, installierte auf den baugleichen Geräten die Firmware für den Freifunk Sankt Augustin und konfigurierte sie entsprechend dem Freifunkkonzept.

Bürgermeister Klaus Schumacher freut sich über die gelungene Kooperation, „In Menden und Hangelar können Kunden und Passanten jetzt zeitlich unbegrenzt, kostenlos und ohne aufwendige Registrierung E-Mails checken, Fotos versenden oder Informationen recherchieren. Damit steigt die Aufenthaltsqualität in den Ortskernen beträchtlich.“

Sankt Augustins Wirtschaftsförderer Edgar Bastian bekräftigt, „Vor dem Hintergrund des wachsenden Online-Handels ist es uns wichtig, den lokalen Einzelhandel zu stärken. Hier arbeiten wir als WFG und Stadt eng mit den Werbegemeinschaften und den örtlichen Händlern zusammen. Deshalb haben wir auch den Aufbau des offenen WLAN personell und finanziell unterstützt.“

Langfristig soll das offene WLAN weiter wachsen und in den Ortskernen eine flächendeckende Versorgung entstehen.

Standorte der Router sind in der Freifunkkarte aufgeführt. Weitere Informationen über Freifunk gibt es hier.

7. April 2017