Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Erziehungs- und Familienberatungsstelle geschlossen

Am Dienstag, 25. Juni 2019 bleibt die Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin geschlossen.

[weiter]

Glück ab, gut Land!

Der international bekannte Modellballonfahrer Jupp Hein präsentierte spannend und launig die Funktionen und das Aufrüsten eines Modellheißluftballons. Er begeisterte mit seinen gelungenen Vergleichen und Erklärungen junge und ältere Zuschauer gleichermaßen und lud zum Mitmachen ein.

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin informiert mit neuem Newsletter

Ab sofort können Interessierte den Newsletter der Stadt Sankt Augustin abonnieren. Bereitgestellt wird er über die Plattformen WhatsApp, Facebook Messenger und Telegram. Er erscheint mehrmals wöchentlich und enthält aktuelle Informationen der Stadtverwaltung, Terminankündigungen, Veranstaltungstipps, Stellenangebote der Stadtverwaltung und Hinweise zu größeren Baustellen oder Straßensperren.

[weiter]

Informationsveranstaltung zur Umgestaltung Südstraße

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch die Südstraße umgestaltet werden. Die erarbeiteten Planungsvarianten werden jetzt der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. In einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. Juni 2019 um 18 Uhr können sich insbesondere Anlieger und dortige Gewerbetreibende ein Bild der Planungen machen und mit der Verwaltung über die Varianten diskutieren.

[weiter]

Chorgemeinschaft der Musikschule löst sich auf

Sänger trafen sich zur Abschiedsfeier

Die Chorgemeinschaft der Musikschule der Stadt Sankt Augustin löst sich auf Grund des hohen Durchschnittsalters der Sängerinnen und Sänger und mangels Nachwuchs nach fast 43 Jahren auf. Am vergangenen Dienstag trafen sich die Chormitglieder zur Abschiedsfeier. Es war ein Abend voll schöner Erinnerungen.

Der Leiter der Musikschule Klemens Salz und der Stellvertretende Bürgermeister Wilfried Heckeroth überreichen zum Abschied Rosen an die Chormitglieder.

Der stellvertretende Bürgermeister Wilfried Heckeroth dankte den Chormitgliedern im Namen der Stadt Sankt Augustin für ihr langjähriges musikalisches Wirken. Die Chorgemeinschaft habe Sankt Augustin stets hervorragend repräsentiert. Gemeinsam mit dem Leiter der Musikschule, Klemens Salz, überreichte er jedem Chormitglied eine Rose als kleine Aufmerksamkeit zum Abschied. Mit einem Präsent bedankte sich Wilfried Heckeroth besonders bei Stefan Wurm für sein engagiertes und erfolgreiches Wirken in mehr als 20 Jahren als Chorleiter. Auch die Chormitglieder dankten ihrem Chorleiter herzlich für viele schöne gemeinsame Jahre mit einem Geschenk.

Die Feier nutzten die rund 30 Sängerinnen und Sänger zum Rückblick auf fast 43 Jahre bewegtes Chorleben.

So erinnerten sie sich an die Anfänge, die in der Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Chores festgehalten wurden. 1974 begann der damalige Chorleiter Adolf Hamacher mit dem Aufbau des Chores. Die Chorgemeinschaft war seinerzeit gedacht, als ein alternatives Angebot, jedoch nicht als Konkurrenz, zu den traditionellen örtlichen Männergesangvereinen oder den Kirchenchören. Die Mitgliederzahl wuchs und betrug in Spitzenzeiten bis zu 70 Sängerinnen und Sänger.

Mit zahlreichen, viel beachteten, Konzerten sicherte sich der Chor einen festen Platz in der Konzertlandschaft in und um Sankt Augustin herum.

Musikalische Höhepunkte waren beispielsweise 1984 die Teilnahme am Salzkammergut-Gau-Sängerfest in Bad Ischl sowie die Mitwirkung beim Konzert zum 125-jährigen Jubiläum des Bonner Männer-Gesang-Vereins in der Beethovenhalle.

1994 übergab Adolf Hamacher die Leitung des Chores in die Hände von Stefan Wurm, der den Chor musikalisch weiter entwickelte. Mit anspruchsvollen Werken begeisterte der Chor stets bei seinem Jahreskonzert. Zur Aufführung kamen z. B. die Petite Messe Solennelle von Gioachino Rossini und die Tango-Messe des argentinischen Komponisten Martin Palmeri.

Neben der musikalischen Arbeit kam in all den Jahren auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So gab es Karnevalsfeiern, Grillfeste und Chorreisen in die nahe und ferne Umgebung. Alle diese Aktivitäten förderten das Miteinander und boten den Sängerinnen und Sängern Gelegenheit, sich auch außerhalb der Chorproben näher kennenzulernen. So entstanden Freundschaften, die auch sicherlich nach der Auflösung des Chores Bestand haben werden.

31. Januar 2017