Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Ein Garten der Erinnerung auf dem Friedhof Niederpleis

Augustinusgarten wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben

Bürgermeister Klaus Schumacher und Stephan Held von der Augustinusgarten GbR übergaben jetzt offiziell den Augustinusgarten auf dem Friedhof Niederpleis seiner Bestimmung. Das gärtnerbetreute Grabfeld wurde durch den Kooperationspartner der Stadt Sankt Augustin angelegt. Sowohl die Grabstätten als auch die gesamte Anlagen werden dauerhaft gepflegt. Interessierte können zwischen verschiedenen Sarg- und Urnengrabarten wählen.

Seit einigen Jahren erlebt die Bestattungskultur einen tiefgreifenden Wandel. Das Resultat ist der Wunsch nach sehr vielfältigen und individuellen Bestattungsformen. Dieser Wandel ist auch auf den Friedhöfen der Stadt Sankt Augustin zu verzeichnen. Aus diesem Grund wurde das Grabartenangebot neu konzeptioniert und unter anderem um Bestattungen in einem gärtnerbetreuten Grabfeld erweitert.

Ein gärtnerbetreutes Grabfeld, wie es jetzt auf dem Friedhof in Niederpleis entstanden ist, ist ein anspruchsvoll gestalteter Ort der Erinnerung – quasi ein Garten auf dem Friedhof. Die Pflege der gesamten Anlage und der einzelnen Gräber ist über einen Kooperationspartner sichergestellt. Der Erwerb einer Grabstätte ist deshalb mit dem Abschluss einer Pflegevereinbarung über die gesamte Nutzungsdauer verbunden. Diese schließen die Nutzungsberechtigten mit dem Kooperationspartner ab. Die Gelder für die Dauergrabpflege werden durch die Rheinische Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH verwaltet. Daneben kontrolliert diese Stelle auch die Arbeiten in dem Grabfeld. Die Nutzungsrechte werden weiterhin durch die Friedhofsverwaltung der Stadt Sankt Augustin vergeben.

Vertreter aus Verwaltung, Politik und der Kooperationspartner übergeben die schön gestaltete Grabanlage ihrer Bestimmung.

Als Augustinusgarten GbR haben sich die Firmen Held (Gartenbau u. Friedhofsgärtnerei aus Bonn), Berges (Bestattungshaus aus Sankt Augustin) und Naundorf & Krautien (Steinmetzbetrieb aus Bonn) zusammengeschlossen. Sie hat als Kooperationspartner der Stadt Sankt Augustin die Gemeinschaftsgrabanlage angelegt und ist für die Pflege zuständig.

Sie machte auch den Vorschlag, auf dem über 1.000 Quadratmeter großen Feld einen Garten in Gestalt eines Engelsflügels zu erstellen. Die Wege und Beetformen des „Augustinusgartens“ erinnern an eines der Attribute des heiligen Augustinus, einen Engel. Bürgermeister Schumacher betont „ Ich finde die gesamte Anlage sehr gelungen. Die Namenswahl und ihre Gestaltung stellt die Verbindung zur Stadt Sankt Augustin dar und führt sicherlich dazu, dass sich alle Sankt Augustiner mit dem Augustinusgarten identifizieren können, ob als Grabstätte oder Ort der Ruhe und Besinnung.“

Die Gräber werden über die gesamte Vertragszeit fachgerecht bepflanzt und gepflegt.

Stephan Held von der Augustinusgarten GbR freut sich über das große Interesse. „Wir erhalten bereits jetzt viele Anfragen. Vor allem ältere Menschen, aber auch Angehörige machen sich früh Gedanken über eine geeignete Bestattungsform. Vor allem, wenn es keine Familienangehörigen gibt oder diese weiter weg wohnen, ist der Wunsch nach einer dauerhaft geregelten Pflege groß.“

Die Bauarbeiten an dem Grabfeld begannen im April 2016, die ersten Beisetzungen fanden im Juli 2016 statt.

Kontakt: Augustinusgarten GbR
Telefon: 02241/9444330
E-Mail: info@augustinusgarten.de
www.augustinusgarten.de

22. September 2016