Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Ein Garten der Erinnerung auf dem Friedhof Niederpleis

Augustinusgarten wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben

Bürgermeister Klaus Schumacher und Stephan Held von der Augustinusgarten GbR übergaben jetzt offiziell den Augustinusgarten auf dem Friedhof Niederpleis seiner Bestimmung. Das gärtnerbetreute Grabfeld wurde durch den Kooperationspartner der Stadt Sankt Augustin angelegt. Sowohl die Grabstätten als auch die gesamte Anlagen werden dauerhaft gepflegt. Interessierte können zwischen verschiedenen Sarg- und Urnengrabarten wählen.

Seit einigen Jahren erlebt die Bestattungskultur einen tiefgreifenden Wandel. Das Resultat ist der Wunsch nach sehr vielfältigen und individuellen Bestattungsformen. Dieser Wandel ist auch auf den Friedhöfen der Stadt Sankt Augustin zu verzeichnen. Aus diesem Grund wurde das Grabartenangebot neu konzeptioniert und unter anderem um Bestattungen in einem gärtnerbetreuten Grabfeld erweitert.

Ein gärtnerbetreutes Grabfeld, wie es jetzt auf dem Friedhof in Niederpleis entstanden ist, ist ein anspruchsvoll gestalteter Ort der Erinnerung – quasi ein Garten auf dem Friedhof. Die Pflege der gesamten Anlage und der einzelnen Gräber ist über einen Kooperationspartner sichergestellt. Der Erwerb einer Grabstätte ist deshalb mit dem Abschluss einer Pflegevereinbarung über die gesamte Nutzungsdauer verbunden. Diese schließen die Nutzungsberechtigten mit dem Kooperationspartner ab. Die Gelder für die Dauergrabpflege werden durch die Rheinische Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH verwaltet. Daneben kontrolliert diese Stelle auch die Arbeiten in dem Grabfeld. Die Nutzungsrechte werden weiterhin durch die Friedhofsverwaltung der Stadt Sankt Augustin vergeben.

Vertreter aus Verwaltung, Politik und der Kooperationspartner übergeben die schön gestaltete Grabanlage ihrer Bestimmung.

Als Augustinusgarten GbR haben sich die Firmen Held (Gartenbau u. Friedhofsgärtnerei aus Bonn), Berges (Bestattungshaus aus Sankt Augustin) und Naundorf & Krautien (Steinmetzbetrieb aus Bonn) zusammengeschlossen. Sie hat als Kooperationspartner der Stadt Sankt Augustin die Gemeinschaftsgrabanlage angelegt und ist für die Pflege zuständig.

Sie machte auch den Vorschlag, auf dem über 1.000 Quadratmeter großen Feld einen Garten in Gestalt eines Engelsflügels zu erstellen. Die Wege und Beetformen des „Augustinusgartens“ erinnern an eines der Attribute des heiligen Augustinus, einen Engel. Bürgermeister Schumacher betont „ Ich finde die gesamte Anlage sehr gelungen. Die Namenswahl und ihre Gestaltung stellt die Verbindung zur Stadt Sankt Augustin dar und führt sicherlich dazu, dass sich alle Sankt Augustiner mit dem Augustinusgarten identifizieren können, ob als Grabstätte oder Ort der Ruhe und Besinnung.“

Die Gräber werden über die gesamte Vertragszeit fachgerecht bepflanzt und gepflegt.

Stephan Held von der Augustinusgarten GbR freut sich über das große Interesse. „Wir erhalten bereits jetzt viele Anfragen. Vor allem ältere Menschen, aber auch Angehörige machen sich früh Gedanken über eine geeignete Bestattungsform. Vor allem, wenn es keine Familienangehörigen gibt oder diese weiter weg wohnen, ist der Wunsch nach einer dauerhaft geregelten Pflege groß.“

Die Bauarbeiten an dem Grabfeld begannen im April 2016, die ersten Beisetzungen fanden im Juli 2016 statt.

Kontakt: Augustinusgarten GbR
Telefon: 02241/9444330
E-Mail: info@augustinusgarten.de
www.augustinusgarten.de

22. September 2016