Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Erziehungs- und Familienberatungsstelle geschlossen

Am Dienstag, 25. Juni 2019 bleibt die Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin geschlossen.

[weiter]

Glück ab, gut Land!

Der international bekannte Modellballonfahrer Jupp Hein präsentierte spannend und launig die Funktionen und das Aufrüsten eines Modellheißluftballons. Er begeisterte mit seinen gelungenen Vergleichen und Erklärungen junge und ältere Zuschauer gleichermaßen und lud zum Mitmachen ein.

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin informiert mit neuem Newsletter

Ab sofort können Interessierte den Newsletter der Stadt Sankt Augustin abonnieren. Bereitgestellt wird er über die Plattformen WhatsApp, Facebook Messenger und Telegram. Er erscheint mehrmals wöchentlich und enthält aktuelle Informationen der Stadtverwaltung, Terminankündigungen, Veranstaltungstipps, Stellenangebote der Stadtverwaltung und Hinweise zu größeren Baustellen oder Straßensperren.

[weiter]

Informationsveranstaltung zur Umgestaltung Südstraße

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch die Südstraße umgestaltet werden. Die erarbeiteten Planungsvarianten werden jetzt der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. In einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. Juni 2019 um 18 Uhr können sich insbesondere Anlieger und dortige Gewerbetreibende ein Bild der Planungen machen und mit der Verwaltung über die Varianten diskutieren.

[weiter]

Was macht eigentlich der Bürgermeister?

Kita-Gruppe zu Besuch im Rathaus

19 Kinder des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder besuchten neulich in Begleitung ihrer Erzieherinnen das Rathaus in Sankt Augustin. Ganz besonders interessierte sie, was der Bürgermeister so macht.

Bürgermeister Klaus Schumacher mit den Kita-Kindern und ihren Erzieherinnen.

Anfang Mai besuchte die Kita-Gruppe „Räuberhöhle“ des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder das Rathaus. Die 19 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren freuten sich darauf, Bürgermeister Klaus Schumacher persönlich kennenzulernen.

Ein wenig aufgeregt waren sie schon, doch das legte sich, als sich Bürgermeister Klaus Schumacher zu ihnen auf den Boden setzte und in gemütlicher Runde mit ihnen plauderte.

Besonders bestaunten die Kinder die glänzende Amtskette, die der Bürgermeister extra für den Besuch angelegt hatte. Er erklärte ihnen, dass er die Kette nur zu besonderen Anlässen tragen dürfe und der Besuch der „Räuberhöhle“ sei eben etwas Besonderes. Die Kinder erkannten, einen Löwen in dem Wappen und acht blaue Felder. Klaus Schumacher gab ein paar kindgerechte Erläuterungen zum Stadtwappen und erklärte wie die acht Stadtteile heißen. Einige Kinder wussten auch schon in welchem Stadtteil sie wohnen.

Aber welche Aufgabe hat der Bürgermeister eigentlich? Klaus Schumacher erklärte, dass er die Stadtverwaltung leite, so wie das Familienzentrum Menschenkinder von Frau Seifert geleitet werde. Die Musikschule und die Stadtbücherei, die auch zur Stadtverwaltung gehörten, waren einigen Kindern bekannt. Klaus Schumacher erklärte auch, dass Kinder durch das Kinder- und Jugendparlament bei Entscheidungen z. B. über neue Spielplätze einbezogen würden. Besonders freute er sich, Emily, die Kinderbürgermeisterin des Familienzentrums kennenzulernen.

Zur Erinnerung an den Besuch im Rathaus erhielt jedes Kind das Buch „Birka entdeckt Sankt Augustin“. Daraus können sich die Kinder nun vorlesen lassen und die Bilder darin betrachten.

Nach einem Blick in das Trauzimmer machten sich die Kinder der „Räuberhöhle“ auf den Rückweg. In den nächsten Wochen werden die Kinder nach und nach alle Sankt Augustiner Stadtteile besuchen und kennenlernen.

17. Mai 2016