Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Was macht eigentlich der Bürgermeister?

Kita-Gruppe zu Besuch im Rathaus

19 Kinder des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder besuchten neulich in Begleitung ihrer Erzieherinnen das Rathaus in Sankt Augustin. Ganz besonders interessierte sie, was der Bürgermeister so macht.

Bürgermeister Klaus Schumacher mit den Kita-Kindern und ihren Erzieherinnen.

Anfang Mai besuchte die Kita-Gruppe „Räuberhöhle“ des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder das Rathaus. Die 19 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren freuten sich darauf, Bürgermeister Klaus Schumacher persönlich kennenzulernen.

Ein wenig aufgeregt waren sie schon, doch das legte sich, als sich Bürgermeister Klaus Schumacher zu ihnen auf den Boden setzte und in gemütlicher Runde mit ihnen plauderte.

Besonders bestaunten die Kinder die glänzende Amtskette, die der Bürgermeister extra für den Besuch angelegt hatte. Er erklärte ihnen, dass er die Kette nur zu besonderen Anlässen tragen dürfe und der Besuch der „Räuberhöhle“ sei eben etwas Besonderes. Die Kinder erkannten, einen Löwen in dem Wappen und acht blaue Felder. Klaus Schumacher gab ein paar kindgerechte Erläuterungen zum Stadtwappen und erklärte wie die acht Stadtteile heißen. Einige Kinder wussten auch schon in welchem Stadtteil sie wohnen.

Aber welche Aufgabe hat der Bürgermeister eigentlich? Klaus Schumacher erklärte, dass er die Stadtverwaltung leite, so wie das Familienzentrum Menschenkinder von Frau Seifert geleitet werde. Die Musikschule und die Stadtbücherei, die auch zur Stadtverwaltung gehörten, waren einigen Kindern bekannt. Klaus Schumacher erklärte auch, dass Kinder durch das Kinder- und Jugendparlament bei Entscheidungen z. B. über neue Spielplätze einbezogen würden. Besonders freute er sich, Emily, die Kinderbürgermeisterin des Familienzentrums kennenzulernen.

Zur Erinnerung an den Besuch im Rathaus erhielt jedes Kind das Buch „Birka entdeckt Sankt Augustin“. Daraus können sich die Kinder nun vorlesen lassen und die Bilder darin betrachten.

Nach einem Blick in das Trauzimmer machten sich die Kinder der „Räuberhöhle“ auf den Rückweg. In den nächsten Wochen werden die Kinder nach und nach alle Sankt Augustiner Stadtteile besuchen und kennenlernen.

17. Mai 2016