Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

So schön ist unser Wohnpark

Städtisches Familienzentrum und Stadtteilwohnung laden ein

Das städtische Familienzentrum Kita Wacholderweg und die Stadtteilwohnung des Vereins zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin e.V. laden alle Anwohner des Wohnpark Niederpleis für Freitag, 11. September von 16 bis 19 Uhr zum Wohnparkfest ein. Es gibt Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche, ein großes Büffet mit Grillstation aber auch Gelegenheit für ein Gespräch unter Nachbarn oder Informationen zu den Angeboten beider Einrichtungen.

Zeichnung Parkfest

Seit vielen Jahren sind das Familienzentrum und die Stadtteilwohnung ein fester Bestandteil des sozialen Miteinanders im Wohnpark. Beide Einrichtungen dienen als Orte der Begegnung und des kommunikativen Austausches. Neben den vorrangig betreuten und begleiteten Kindern und Jugendlichen finden deren Familien hier stets Rat und Hilfe. Dabei ist auch häufig Zeit für einen netten Plausch.

Den Beginn des neuen Kindergarten- und Schuljahres nehmen nun das Familienzentrum und die Stadtteilwohnung zum Anlass, die Stärken und Möglichkeiten ihrer Einrichtungen, ihre gute Kooperation und ihre gemeinsamen Erfolge einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Unter dem Motto „So schön ist unser Wohnpark!“ veranstalten das städtische Familienzentrum Kita Wacholderweg unter der Leitung von Kurt Heinbach und die Stadtteilwohnung des Vereins zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin e.V. mit der Leiterin Ute Braun ein kleines aber feines Wohnparkfest im Veedel.

Viel Spaß beim Wohnparkfest

Das Gelände rund um den Niederpleiser Bolzplatz (eingerahmt durch die Häuser Eibenweg 1-3 und Ulmenweg 5) wird mit Hilfe einer Hüpfburg, dem Spielmobil August und verschiedenen Mitmachständen zu einem Festplatz umfunktioniert. Bei einem großen Büffet und einer Grillstation können es sich die Gäste zusätzlich gut gehen lassen und haben Gelegenheit sich auszutauschen und sich über die Angebote der beiden Einrichtungen zu informieren. Mit allen Besucherinnen und Besuchern, deren Familien und den Anwohnern soll gefeiert und gezeigt werden, dass der Wohnpark deutlich besser ist, als sein Ruf das manchmal verlauten lässt.

Bei Unwetter kann das Fest nicht stattfinden.
 

4. September 2015