Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Ehrenamtskarte ab 1. Juli auch für Inhaber der Juleica

Ehrenamtliche Mitarbeit in der Jugendarbeit wird gewürdigt

Der Rat der Stadt Sankt Augustin hat am 18. Juni 2015 beschlossen, ab 1. Juli 2015 auch Inhabern der Jugendleitercard (Juleica) die Ehrenamtskarte NRW auszustellen. Damit können in Sankt Augustin, aber auch bei anderen teilnehmenden Organisationen vielfältige Vergünstigungen in Anspruch genommen werden.

Muster einer Jugendleitercard

Bereits seit dem 1. Oktober 2009 beteiligt sich die Stadt Sankt Augustin an dem Landesprojekt „Ehrenamtskarte NRW“. Ab dem 1. Juli 2015 können jetzt auch Inhaber der Juleica in Sankt Augustin die Ehrenamtskarte NRW ohne weiteren Nachweis für die Dauer der Gültigkeit der Jugendleitercard, längstens jedoch bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres erhalten.

In Sankt Augustin gibt es mit der Ehrenamtskarte NRW einen Preisnachlass von 50 Prozent auf die Eintrittspreise der städtischen Bäder, die Musikschulgebühren, Entgelte bei städtischen Veranstaltungen im Kultur- und sonstigem Freizeitbereich. Außerdem gibt es eine Gebührenbefreiung bei der Nutzung der Stadtbücherei. Darüber hinaus können landesweit bei den weiteren an dem Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen und Unternehmen die dort gewährten Vergünstigungen bei Vorlage der Ehrenamtskarte NRW in Anspruch genommen werden.

Bürgermeister Klaus Schumacher betont: „Mit dem Ratsbeschluss wird die ehrenamtliche Arbeit Sankt Augustiner Jugendlicher in der Jugendarbeit erheblich aufgewertet. Gerade in der heutigen Zeit, in der durch Schulbesuch bis in den Nachmittag, straffere Studienzeiten oder anspruchsvolle Ausbildung immer weniger Freizeit bleibt, finde ich das Engagement bemerkenswert und freue mich, dass es durch die Ehrenamtskarte entsprechend gewürdigt wird.“

Die Juleica ist ein bundeseinheitlicher Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Sie dient als Legitimation, Qualifikationsnachweis und Anerkennung. Voraussetzung für die Ausstellung ist die Teilnahme an einer Schulung mit insgesamt 35 Zeitstunden. Die für drei Jahre gültige Karte muss online beantragt werden. Nach der Bestätigung des Trägers, für den der Jugendliche in der Jugendarbeit ehrenamtlich tätig wird, und der Bestätigung durch das zuständige Jugendamt, wird die Karte für den Antragsteller kostenlos ausgestellt. Das Jugendamt in Sankt Augustin bestätigt pro Jahr zwischen 35 und 50 Anträge von Sankt Augustiner Jugendlichen, die in den rund 30 Jugendgruppen und Jugendverbänden auf dem Stadtgebiet tätig sind.

Die Antragsformulare und weitere Informationen zur Ehrenamtskarte NRW erhalten Sie im Rathaus bei Michael Lindlar, Raum U 6, Telefon: 02241/243-411 oder per Download.
Informationen zur Juleica gibt es hier.

29. Juni 2015