Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Gemeinschaftsgrundschule Freie Buschstraße schließt

Viertklässler verabschieden sich mit Tanz und Gesang

Mit Beginn der Sommerferien beendet die Gemeinschaftsgrundschule Freie Buschstraße in Niederpleis ihren Unterricht. Die Erste stellvertretende Bürgermeisterin, Jutta Bergmann-Gries bedankte sich im Namen der Stadt Sankt Augustin bei Schulleitung, Leitung der OGS, Sekretärin und Hausmeister für die bis zuletzt sehr engagierte Arbeit. Ab Sommer beherbergt der unter Denkmalschutz stehende Altbau vorübergehend die Kita Waldstraße.

Coole Gesangs- und Tanzdarbietung der Viertklässler

Bereits im Mai 2012 fiel die nicht leichte Entscheidung, die Grundschule Freie Buschstraße zu schließen und ab 2013 keine neuen Eingangsklassen mehr zu bilden. Hintergrund war die Prognose rückläufiger Schülerzahlen im Schulentwicklungsplan und der schlechte bauliche Zustand des Schulgebäudes. 28 Kinder wurden zuletzt noch an der Schule unterrichtet. Sie verabschiedeten sich mit Gesang und Tanz von der Grundschulzeit, bevor die Zeugnisse überreicht wurden.

Ein letztes Gruppenbild nach der Zeugnisübergabe

Jutta Bergmann-Gries, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Sankt Augustin, bedankte sich bei den Lehrerinnen und Mitarbeitern, die alle neben ihren eigentlichen Aufgaben auch für die reibungslose Schließung und Übergabe des Schulgebäudes verantwortlich waren, für ihr Engagement. Hausmeister und Sekretärin der Schule werden an anderen Schulen in Sankt Augustin beschäftigt. Und auch die Leitung der OGS von „Betreute Schule e.V.“ wird wieder an einer Sankt Augustiner OGS tätig sein.

Ab Sommer wird die Kita Waldstraße den Altbau für etwa ein Jahr als Ausweichquartier nutzen. Wie berichtet, wird die Kita unter anderem für die Aufnahme von u3-Kindern umgebaut. Umbaumaßnahmen im Altbau und auf dem Schulhof wurden bereits seit den Osterferien durchgeführt, um so die Räumlichkeiten an die Erfordernisse eines Kita-Betriebes anzupassen. Das Nachnutzungskonzept sieht anschließend eine Nutzung als Kita und als Begegnungsstätte vor.

26. Juni 2015