Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung über die Feiertage und den Jahreswechsel

Die Stadtverwaltung bleibt von Montag, 24. Dezember 2018 bis über die Weihnachtsfeiertage geschlossen. Zwischen den Feiertagen (27. und 28. Dezember 2018) sind die Dienststellen der Stadtverwaltung grundsätzlich regulär geöffnet.

[weiter]

Ehrenamtliche Unterstützung für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH (Wäscherei und Heißmangel) ehrenamtliche Unterstützung für den Wäschereibetrieb.

[weiter]

Stadtverwaltung am 13. Dezember 2018 nachmittags geschlossen

Das Rathaus der Stadt Sankt Augustin bleibt am Donnerstag, 13. Dezember 2018 aufgrund der Weihnachtsfeier der Bediensteten nachmittags geschlossen.

[weiter]

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Der alte und neue Kindersprecher des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) heißt Jonathan Weiser. In der 54. Sitzung des Gremiums wurde er in seinem Amt bestätigt. Neben der Wahl standen jedoch noch zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung.

[weiter]

Neue Netzwerkveranstaltung für Sankt Augustiner Unternehmen gestartet

Mit dem Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück haben die VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), die Kreissparkasse Köln und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) eine neue Netzwerk-Veranstaltung für die Sankt Augustiner Unternehmen ins Leben gerufen.

[weiter]

Campus Magistrale offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, und Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eröffneten jetzt offiziell die Campus Magistrale. Sie ist ein Teilstück der geplanten Wegeverbindung zwischen Hochschule und Haltepunkt Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und verläuft entlang der Grantham-Allee vom Campus-Eingang Richtung Rhein-Sieg-Gymnasium. Bund und das Land Nordrhein-Westfalen förderten auf der Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin den Bau der Campus Magistrale mit 70 Prozent.

[weiter]

Kitas in Sankt Augustin auch von Streik betroffen

Tagesaktuelle Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt

Ab Montag, 11. Mai 2015 wird auch in den sieben städtischen Kitas gestreikt. Die einzelnen Einrichtungen sind unterschiedlich betroffen. Auch die Tage, an denen die Mitarbeiter in den Streik treten, variieren. Eine Übersicht über die Auswirkungen auf die einzelnen Kitas finden Eltern im Internet.

Spielende Kleinkinder sitzen auf dem Fußboden Goran Bogicevic - Fotolia.com

Die Gewerkschaften haben die Tarifverhandlungen für die Erzieher und Sozialarbeiter in kommunalen Einrichtungen für gescheitert erklärt und unbefristete Arbeitsniederlegungen angekündigt. Ab Montag, 11. Mai, wird es deshalb auch zu Streiks in Kindertageseinrichtungen der Stadt Sankt Augustin kommen.

Am Montag werden schwerpunktmäßig die Kitas „Im Spichelsfeld“ in Mülldorf und „Waldstraße“ in Hangelar bestreikt. Dort werden Notgruppen angeboten. Die anderen fünf Kitas können den Betrieb mit den verbleibenden Mitarbeitern aufrechterhalten. Da sich die Streiksituation täglich ändern kann, gibt es eine Übersicht über die aktuellen Auswirkungen des Streiks.

Die Stadt Sankt Augustin ist bemüht, die Auswirkungen des Streiks für die Eltern so gering wie möglich zu halten. Ob die Gruppen der einzelnen Kita's wie üblich oder zeitlich eingeschränkt betreut werden können, ob es Notgruppen gibt oder eine komplette Schließung erforderlich ist, hängt aber von der Anzahl der Mitarbeiter ab, die die Betreuung der Kinder übernehmen können. Die Aufsichtspflicht muss in jedem Fall sichergestellt sein. Daher müssen sich Eltern darauf einstellen, die Betreuung ihrer Kinder zeitweise selber sicher zu stellen.

Die Kitas haben zugesagt, die Eltern so früh wie möglich zu informieren. Die Kita ist auch erster Ansprechpartner, wenn es um eine notwendige Betreuung in einer Notgruppe geht.

Elternbeiträge können bei streikbedingten Schließungen leider nicht erstattet werden. Sie sind der festgelegte anteilige Zuschuss zu den Betriebskosten, die für einen Kitaplatz jährlich anfallen. Eine freiwillige Rückerstattung von anteiligen Elternbeiträgen ist aufgrund der angespannten Haushaltssituation derzeit nicht möglich.

Ansprechpartner des Fachdienstes Kindertagesbetreuung sind unter der Rufnummer 02241/243-595 zu erreichen, sollte es in Einzelfällen nicht gelingen, einen besonders schwerwiegenden Betreuungsbedarf direkt in der Kita zu befriedigen.

8. Mai 2015