Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Kinder- und familienfreundliches Sankt Augustin

Kindertagespflege - Neue Richtlinien im Netz

Die Stadt Sankt Augustin hat die Richtlinien zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege zum 1. April 2015 überarbeitet. Anlass hierfür war die zweite Revision des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) im August 2014. Mit der zweiten Revision sollen weitere Qualitätsverbesserungen in der Kinderbetreuung erreicht werden.

Wichtige Information FM2 - Fotolia.com

Die Kindertagespflege ist ein familiäres Betreuungsangebot; insbesondere für Kinder unter drei Jahren. Seit 2008 ist die Kindertagespflege ein gleichrangiges Bildungs- und Betreuungsangebot zu den Tageseinrichtungen für Kinder. Das KiBiz regelt die landesrechtlichen Regelungen im Rahmen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Kindertagespflege und in Kindertageseinrichtungen.

Die größte Herausforderung für die Kindertagespflege besteht auch heute noch darin, dass sie sich erst seit ein paar Jahren im u3-Bereich als gleichberechtigtes Angebot neben den sehr viel älteren und gefestigten Strukturen einer Kindertageseinrichtung etablieren muss. Aus diesem Grund wurde mit der KiBiz-Revision der Bildungsauftrag der Kindertagespflege in einigen Punkten weiter konkretisiert und gestärkt.

Neu hinzugekommen ist, dass bei der Betreuung von Kindern mit Behinderung zukünftig der Nachweis einer zusätzlichen Qualifizierung für die Tagespflegepersonen und die Zusammenarbeit mit den Sozialhilfe- und anderen Rehabilitationsträgern verpflichtend ist. Die städtischen Richtlinien wurden hinsichtlich der qualitativen Forderungen ergänzt.

Darüber hinaus wurden die Richtlinien zur besseren Lesbarkeit für den Bürger neu strukturiert. Interessierte erhalten nun schnell einen Überblick über die Inhalte der finanziellen Förderung und Möglichkeiten der Kindertagespflege.

Die Richtlinien und weitere Informationen finden Eltern hier.

29. April 2015