Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Erziehungs- und Familienberatungsstelle geschlossen

Am Dienstag, 25. Juni 2019 bleibt die Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin geschlossen.

[weiter]

Glück ab, gut Land!

Der international bekannte Modellballonfahrer Jupp Hein präsentierte spannend und launig die Funktionen und das Aufrüsten eines Modellheißluftballons. Er begeisterte mit seinen gelungenen Vergleichen und Erklärungen junge und ältere Zuschauer gleichermaßen und lud zum Mitmachen ein.

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin informiert mit neuem Newsletter

Ab sofort können Interessierte den Newsletter der Stadt Sankt Augustin abonnieren. Bereitgestellt wird er über die Plattformen WhatsApp, Facebook Messenger und Telegram. Er erscheint mehrmals wöchentlich und enthält aktuelle Informationen der Stadtverwaltung, Terminankündigungen, Veranstaltungstipps, Stellenangebote der Stadtverwaltung und Hinweise zu größeren Baustellen oder Straßensperren.

[weiter]

Informationsveranstaltung zur Umgestaltung Südstraße

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch die Südstraße umgestaltet werden. Die erarbeiteten Planungsvarianten werden jetzt der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. In einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. Juni 2019 um 18 Uhr können sich insbesondere Anlieger und dortige Gewerbetreibende ein Bild der Planungen machen und mit der Verwaltung über die Varianten diskutieren.

[weiter]

„Prädikat Kinderfreundlich“ 2015 verliehen

Bei der Wirtschaftsbühne am 25. April 2015 verliehen Bürgermeister Klaus Schumacher, der Sprecher des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) Samed Erdogan, Mitglieder der Auswertungskommission und die Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, Sandra Clauß, die Auszeichnung „Prädikat Kinderfreundlich“ 2015. Die Preisträger wurden in der Sitzung des KiJuPa am 5. März 2015 ausgewählt.

 

Das „Prädikat Kinderfreundlich“ 2015 wird an Personen, Vereine und Institutionen vergeben, die sich uneigennützig für Kinder einsetzen. Jeder Vorschlag wurde in einer geheimen Wahl, bei der alle anwesenden Kinder abstimmen konnten, positiv bewertet. Dieses Jahr erhalten das „Prädikat Kinderfreundlich“: 

•     Christa Busch für ihr Engagement als Lesepatin an der Kath. Grundschule Buisdorf,
 
Ursula Vollberg, Anita Hassel und Barbara Hurter für ihr Engagement an der Gutenbergschule individuelles Lesetraining zu ermöglichen,
 
Ralf Drinhausen für sein ehrenamtliches Wirken im ASV Sankt Augustin 1956 e. V. sowie
 
Birgit Dormayer für die Unterstützung beim Schwimmunterricht an der Ev. Grundschule Hangelar.
 

Die Urkunden wurden im Rahmen der Wirtschaftsbühne am 25. April 2015 von Bürgermeister Klaus Schumacher, dem Kindersprecher Samed Erdogan, Mitgliedern der Kommission, die die eingereichten Vorschläge auswertete sowie der Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, Sandra Clauß, übergeben.

Informationen zur Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“

Die Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“ geht auf eine Initiative des Landesjugendamtes aus dem Jahr 1991 zurück und soll auf kommunaler Ebene Anreize für die Gestaltung einer kinder- und familienfreundlichen Umwelt schaffen. In Sankt Augustin wird das Prädikat alle zwei Jahre vergeben. Auf Beschluss des Jugendhilfeausschusses vom 19. Februar 1992 bestimmt das Kinder- und Jugendparlament über die Vergabe des „Prädikats Kinderfreundlich“.

Preiswürdige Initiativen sollen nach der Vorgabe des Landesjugendamtes:

1. wirkungsvoll im Sinne eines Einsatzes für Kinder sein,
 
2. auf Dauer angelegt sein,
 
3. Beispielcharakter haben,
 
4. auf persönlichem und uneigennützigem Engagement beruhen und kein geschäftliches Interesse verfolgen,
 
5. wirkungsvoll im Rahmen einer Politik für Kinder sein.

 

Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“ 2015 in Sankt Augustin

Bei der Aktion 2015 gingen in Sankt Augustin sechs Vorschläge ein, die durch eine Kommission ausgewertet wurden, die aus der Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Mitarbeitern des Fachdienstes Jugendarbeit und Verwaltung der Jugendhilfe sowie aus drei Abgeordneten des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments bestand.

Vier der eingegangenen Vorschläge konnte die Kommission als den o. a. Kriterien entsprechend bewerten und den Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments in der 47. Sitzung am 5. März 2015 zur Abstimmung vorlegen. Alle Vorschläge erhielten dabei eine Mehrheit an Ja-Stimmen.

27. April 2015