Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Naturwissenschaftlicher Trakt des RSG fertiggestellt

Lehrer und Schüler sind begeistert über die neuen Räume

Der naturwissenschaftliche Trakt des Rhein-Sieg-Gymnasiums (RSG) mit zwei Chemie- und zwei Physikfachräumen und entsprechenden Vorbereitungsräumen wurde saniert und neu ausgestattet. Über eine Million Euro investierte die Stadt Sankt Augustin dafür. Bei der Planung und der Umsetzung haben Schule, Schulverwaltung und Gebäudemanagement immer eng zusammen gearbeitet.

Blick in den neuen Chemieraum des RSG. ChemieraumRSG

Bereits Ende November 2014 konnten Lehrer und Schüler Unterricht in den neuen Chemieräumen machen. In Kürze werden auch die Physikräume fertig. Das Budget von gut 1,1 Million Euro wird nach Aussage der technischen Projektleiterin Kirsten Küppers voraussichtlich unterschritten.

Dr. Christoph Linke, Chemie und Physiklehrer und gleichzeitig Gefahrstoffbeauftragter der Schule ist ganz begeistert. „Es macht richtig Spaß in den neuen Räumen zu unterrichten. Wir verfügen jetzt über deutlich größere Lagerkapazitäten und haben entsprechend mehr Möglichkeiten die verschiedensten Stoffe im Unterricht bei Experimenten einzusetzen. Die Schüler kommen jetzt mit größerer Motivation in den Unterricht und achten viel besser auf ihre neuen Möbel.“

Die Sanierung des Traktes war sehr aufwändig. Zunächst mussten die beiden Etagen des naturwissenschaftlichen Traktes bis auf den Rohbauzustand zurück gebaut werden. Da diese Arbeiten sehr laut und schmutzintensiv waren, wurden hierfür die letzten Sommerferien genutzt. In diesem Zuge wurden auch die Wände zwischen Fluren und Fachräumen vollständig entfernt, da diese aus der Rückfront der Fachraumschränke bestanden. Pünktlich zum Schulbeginn waren die neuen Trockenbauwände entstanden, hinter denen der Ausbau der Räume weitergehen konnte. Die Räume erhielten komplett neue Laborausstattungen, Abluftanlagen und Möbel. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die Flurabschnitte mit neuem Bodenbelag, Abhangdecken und einem frischen Anstrich versehen.

„Besonders positiv war für mich als Ansprechpartner der Schule für die Baumaßnahme die ausgesprochen gute und unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, den Planern und Architekten in der Planungsphase und während der Bauarbeiten“ so Dr. Linke.

Außerdem wurden Ende 2014 die Sanierung der Abhangdecke und des Daches im Foyer und der Einbau der Rufanlage abgeschlossen.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die europaweite Ausschreibung der Architektenleistungen, um anschließend weitere Sanierungsschritte am RSG zu planen.

17. Februar 2015