Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Zusätzliche Förderschwerpunkte an der Gutenbergschule

Bezirksregierung genehmigt Konzept zur Erweiterung des Angebotes

Ab Sommer 2015 erweitert die Gutenbergschule in Sankt Augustin ihr Angebot. Neben dem bisherigen Förderschwerpunkt Lernen werden ab dem neuen Schuljahr auch die Förderschwerpunkte sprachliche Entwicklung und emotionale und soziale Entwicklung angeboten. Die Bezirksregierung Köln hat jetzt den Antrag der Stadt Sankt Augustin genehmigt.

Gutenbergschule Eingangsbereich

Die Gutenbergschule ist seit vielen Jahren eine renommierte Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Die Schülerzahlen gehören zu den höchsten im Kreisgebiet. Sie ist ab Sommer auch die einzige Förderschule mit Primarstufe im Rhein-Sieg-Kreis. Nach Einführung der neuen Schulmindestgrößen und vor dem Hintergrund des Inklusionsprozesses an den Regelschulen war es der Stadt Sankt Augustin als Schulträger wichtig, eine langfristige Lösung zum Erhalt des Förderschulstandortes zu finden. Der im Dezember 2014 im Rat verabschiedete Teilplan des Schulentwicklungskonzeptes zur schulischen Inklusion empfahl deshalb die Erweiterung der Förderschwerpunkte und war Grundlage für die erteilte Genehmigung.

Ab dem nächsten Schuljahr können Kinder aus Sankt Augustin und dem Rhein-Sieg-Kreis auch mit einem festgestellten Förderbedarf in der sprachlichen Entwicklung oder die einer Förderung in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung bedürfen, die Gutenbergschule besuchen. Die Gutenbergschule und die städtischen Grundschulen verfolgen zwar gemeinsam das Ziel einer weitgehend inklusiven Beschulung an den Regelschulen. In bestimmten Fällen können die Fördermöglichkeiten einer Förderschule für das Kind, eventuell auch nur für einen begrenzten Zeitraum, die bedarfsgerechtere Lösung bieten. Hierzu der für Schule zuständige Beigeordnete Marcus Lübken: „Durch die Ausweitung der Förderschwerpunkte werden die Eltern in ihrem Wahlrecht gestärkt, für ihr Kind die individuell passende Schule zu finden.“

23. Januar 2015