Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Bürgermeister Klaus Schumacher zu Gast bei der Intersurgical GmbH in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Besuch bei ortsansässigen Unternehmen. Vor kurzem war er bei der Intersurgical GmbH zu Gast.

[weiter]

Stabsstelle Wohnen und AsylbLG geschlossen

Am Mittwoch, 3. Juli 2019 bleibt die Stabsstelle Wohnen und AsylbLG der Stadt Sankt Augustin wegen einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung der Beschäftigten geschlossen.

[weiter]

Sommerleseclub in der Stadtbücherei

In den Sommerferien schon was vor? Auch 2019 findet wieder der Sommerleseclub in der Stadtbücherei Sankt Augustin statt. Start der Ausleihe ist am 8. Juli. Dieses Jahr gibt es einige Änderungen. Erstmalig können Leser jeden Alters, Kinder und Erwachsene, als Team oder auch einzeln am Sommerleseclub teilnehmen. Anmeldungen sind ab dem 1. Juli möglich.

[weiter]

Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten fallen aus

Am 10. und 31. Juli und am 7. August 2019 finden keine Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Sankt Augustin statt.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Rhein-Sieg-Onleihe verfügt nun über rund 10.000 digitale Medien

Stadtbücherei Sankt Augustin ist ebenfalls Kooperationspartner

Kunden der Stadtbücherei Sankt Augustin können seit Neuestem auch digitale Medien ausleihen. Dazu schloss sie sich dem Kooperationsprojekt Rhein-Sieg-Onleihe an.

Bürgermeister Klaus Schumacher, Beigeordneter Marcus Lübken und Büchereileiter Peter Schulte-Nölke testen die Onleihe.

Bürgermeister Klaus Schumacher, Beigeordneter Marcus Lübken und Büchereileiter Peter Schulte-Nölke testen die Onleihe.

Vor zwei Jahren startete die sogenannte Rhein-Sieg-Onleihe als regionales Kooperationsprojekt der Städte Hennef, Siegburg, Troisdorf und Lohmar. Jetzt sind weitere sechs Kommunen mit ihren öffentlichen Büchereien dazu gekommen: Alfter, Bornheim, Eitorf, Rheinbach, Neunkirchen-Seelscheid und Sankt Augustin. Und auch die Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg (HuKB) ist Kooperationspartner. Mittlerweile verfügt die Rhein-Sieg-Online über rund 10.000 digitale Medien. Über das Portal www.onleihe.de/Rhein-Sieg oder über www.sankt-augustin.de/buecherei werden E-Books (Sachbücher und Romane), E-Paper (Tageszeitungen und Wochenmagazine) sowie andere digitale Medien – auch für mobile Geräte – für jede Altersgruppe angeboten.

Um die Rhein-Sieg-Onleihe nutzen zu können, müssen Interessierte in einer der angeschlossenen Bibliotheken als Nutzer angemeldet sein. Ab dann ist es einfach, zumal eine Hilfefunktion bei Bedarf leicht verständliche Erklärungen liefert. Dort ist auch zu erfahren, welche E-Reader überhaupt einsetzbar sind. Die Bücherei der Stadt Sankt Augustin verfügt über drei verschiedene E-Reader, die Nutzer vor Ort ausprobieren können. Die Mitarbeiter der Stadtbücherei stehen aber auch mit Rat und Tat zur Seite, sollte es trotzdem einmal ein Problem geben.

Im Gegensatz zu gedruckten Medien beträgt die Leihfrist der digitalen Medien nur 14 Tage ohne die Möglichkeit zu verlängern. Eine Rückgabe ist nicht erforderlich, denn nach Ablauf der Frist werden die Dateien automatisch vom Gerät gelöscht und können nicht mehr aufgerufen werden. Zusätzliche Kosten entstehen nicht.

Peter Schulte-Nölke, Leiter der Stadtbücherei Sankt Augustin: „In der heutigen Gesellschaft verändern sich Lebensstil und Gewohnheiten in nie gekannter Geschwindigkeit. Auch die Nutzung digitaler Medien nimmt ständig zu. Wir reagieren auf die veränderten Gewohnheiten der Menschen mit dem Angebot der Rhein-Sieg-Onleihe. Aber auch für Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit ist die Nutzung von E-Readern häufig die einzige Möglichkeit ein Buch zu lesen.“

Die Projektkosten für Sankt Augustin betrugen rund 17.000 Euro und wurden zu 80 Prozent vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Die laufenden Kosten wie die Erweiterung des Medienbestandes werden aus dem laufenden Budget finanziert.
 

NRW_MFKJKS

 

17. September 2014