Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Löschgruppe Buisdorf nimmt neues Feuerwehrhaus in Betrieb

Weiterer Baustein des Brandschutzbedarfsplans wurde damit umgesetzt

Nach gut 400 Tagen Bauzeit übergab heute Bürgermeister Klaus Schumacher das neue Feuerwehrhaus in Buisdorf an die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin. Das Gebäude ersetzt das aus allen Nähten platzende alte Gerätehaus. Knapp 1,9 Millionen Euro investierte die Stadt in Grundstück, Gebäude, Innenausstattung und Technik.

Schlüsselübergabe Feuerwehrhaus Buisdorf

v.l.n.r. Bürgermeister Klaus Schumacher, Simone Mattedi (Architektin kplanAG), Herbert Maur (Leiter der Freiwilligen Feuerwehr) und Thomas Herchenbach (Leiter der Löschgruppe Buisdorf)

Da eine Erweiterung des bisherigen Feuerwehrhauses an der Michaelsbergstraße nicht möglich war, begann die Stadt Sankt Augustin vor gut einem Jahr mit dem Neubau an der Frankfurter Straße. Der neue Standort ist sehr verkehrsgünstig gelegen, da eine direkte Anbindung an den Kreisverkehr besteht. Auf über 600 Quadratmetern gibt es Platz für drei Einsatzfahrzeuge und das Rettungsboot, das die Löschgruppe Buisdorf für die Wasserrettung bereithält. Neben der Fahrzeughalle verfügt das Feuerwehrhaus im Erdgeschoß über ein Lager, eine Werkstatt, Sanitärräume für Damen und Herren und verschiedene Technikräume. Das Obergeschoß teilen sich ein großer Schulungsraum, Büro und die Küche. Zur Förderung der Jugendfeuerwehr erhält diese einen Gruppenraum und eine eigene Umkleide. Thomas Herchenbach, Löschgruppenführer auch bereits im alten Gerätehaus, freut sich, „Endlich ist die Zeit der Enge und der Provisorien vorbei. Wir konnten es kaum erwarten, in die neuen Räume umzuziehen. Jeden Sonntag hat sich unsere Baugruppe getroffen, um den Baufortschritt zu verfolgen.“

Das Architektenbüro kplanAG aus Siegen hat das Gebäude geplant. Die neunköpfige Baugruppe der Löschgruppe Buisdorf war in die Planung und auch in die Baubesprechungen intensiv eingebunden, um von deren Erfahrungen zu profitieren. Die Bauprojektleitung hatte Julia Draheim vom städtischen Gebäudemanagement. Die gesamte Koordination lag in den Händen des Fachbereichs Ordnung/Feuerwehr und Dirk Engstenberg, ehemaliger Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin. Die Fertigstellung des Neubaus erfolgte termingerecht und innerhalb des kalkulierten Budgets.
 

Mitglieder der Löschgruppe Feuerwehr Buisdorf

Mitglieder der Löschgruppe Buisdorf wurden befördert oder für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Bürgermeister Klaus Schumacher dankte bei der Übergabe des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr: „Ich war auch bislang sicher, dass die Sankt Augustiner durch das unermüdliche ehrenamtliche Engagement der Kameraden und Kameradinnen gut geschützt sind. Aber jetzt erhalten sie auch ein Gebäude, das allen technischen Anforderungen gerecht wird und dazu beiträgt, nachhaltig den Brandschutz in Sankt Augustin sicherzustellen. Da sind knapp 1,9 Millionen Euro gut investiert.“

Die Baumaßnahme ist Bestandteil des Brandschutzbedarfsplanes. Die Stadt Sankt Augustin hat in den letzten Jahren bereits bedeutende Summen in die Verbesserung des Brandschutzes investiert. So wurden neben den notwendigen Ersatzbeschaffungen von Fahrzeugen, die Feuerwehrhäuser der Standorte in Mülldorf, Meindorf und Niederpleis baulich ertüchtigt. In Mülldorf wurde zusätzlich die Feuerwehrtechnische Zentrale gebaut, in der die hauptamtlichen Gerätewarte der Stadt Sankt Augustin Prüf- und Instandhaltungsarbeiten für alle Feuerwehrstandort in Sankt Augustin durchführen. Der Brandschutzbedarfsplan wurde 2014 fortgeschrieben.

Neben dem Feuerwehrhaus wurde auch die neue Standarte der Löschgruppe Buisdorf eingesegnet. Sie verfügt jetzt erstmalig über eine eigene Fahne. Sie zeigt auf der einen Seite den heiligen Florian, den Schutzpatron der Feuerwehr, mit dem Schriftzug „Gott zu Ehr, dem Nächsten zur Wehr“. Die zweite Seite zeigt das alte Buisdorfer Wappen, das Wappen der Stadt Sankt Augustin und das Gründungsjahr 1932 der Löschgruppe Buisdorf.

6. September 2014