Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Grundstein für neues Waldorfkinderhaus gelegt

Neue Kindertageseinrichtung in Menden ab Februar 2015

Der Förderverein Freie Waldorfschule Sankt Augustin e. V. baut in Sankt Augustin-Menden ein neues Waldorfkinderhaus. Träger ist die Elterninitiative Waldorfkinderhaus Sankt Augustin e. V. Die Stadt Sankt Augustin unterstützt die neue dreigruppige Kindertageseinrichtung.

Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Sankt Augustin und Gäste aus Verwaltung und Politik begleiten die Grundsteinlegung.

Christian Buresch vom Vorstand des Fördervereins, Veronika Schmock vom Trägerverein und Marcus Lübken, der für Kinder und Jugend zuständige Beigeordnete der Stadt Sankt Augustin, begleiteten die Zeremonie der Grundsteinlegung für das neue Gebäude. Gemeinsam mit dem Architekten Harry Wehner von der Firma BauAtelier aus Zülpich stellten sie die Baupläne und die Konzeption der neuen Kindertageseinrichtung vor.

Erwerber und Bauherr ist der gemeinnützige Förderverein der Freien Waldorfschule Sankt Augustin e. V., der bisher schwerpunktmäßig die Freie Waldorfschule in Hangelar unterstützt und somit den Schulstandort Sankt Augustin stärkt.

Betrieben wird die neue Kita von der Elterninitiative Waldorfkinderhaus Sankt Augustin e. V. Diese verfolgt einen waldorfpädagogischen Ansatz, bei dem die gesunde und förderliche Entwicklung - dazu zählen auch die Architektur und die Farbgestaltung des Gebäudes - der Kinder im Mittelpunkt steht.

Seit 1996 betreibt der Verein bereits sehr erfolgreich das Waldorfkinderhaus in Hangelar. Die Einrichtung ist sehr beliebt und unterstützt aktiv den u3-Ausbau in Sankt Augustin. 2010 schuf der Verein durch entsprechende Umbaumaßnahmen 12 u3-Plätze. Weitere 6 u3-Plätze wurden durch den Anbau einer neuen Gruppe im Jahr 2012 in Betrieb genommen. Auch dies verdeutlicht das große Engagement des Trägervereins in diesem Bereich.

Bis zur Eröffnung des Waldorfkinderhauses in Menden „Auf dem Acker“ am 1. Februar 2015 wird eine Vorlaufgruppe mit insgesamt 16 Kindern derzeit bereits in den Räumen des Waldorfkinderhauses in Hangelar betreut.

Die Stadt Sankt Augustin stellt das Grundstück für die neue, behindertengerechte und barrierefreie Einrichtung zur Verfügung. Der Förderverein Freie Waldorfschule Sankt Augustin e. V. investiert ca. 1,2 Millionen Euro in den Bau des Hauses. Das Gebäude wird an den Trägerverein für mindestens 25 Jahre vermietet.

Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) fördert die Ausstattung der 12 u3-Plätze einmalig mit 37.800 Euro. Die Stadt Sankt Augustin gewährt einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 19.000 Euro (38 x 500 Euro) zur Ausstattung der ü3-Plätze und einmalig 5.000 Euro (5 x 1.000 Euro) zur Ausstattung der Plätze für Kinder mit Behinderung.
Für den Betrieb stehen der Einrichtung lt. Kinderbildungsgesetz (KiBiz) jährlich ca. 475.000 Euro zur Verfügung. Hiervon finanziert der Träger 4 % (ca. 19.000 Euro). Die restlichen Kosten i. H. v. ca. 456.000 Euro bringen die Stadt Sankt Augustin, das Land NRW und die Eltern durch ihre Beiträge auf.

Ansicht des Waldorfkinderhauses in Menden vom Fußweg aus Norden

Auf einer Grundstücksfläche von 3.055 m² stehen den Kindern und dem Erzieherteam 607 m² Nutzfläche für Spiel-, Lern- und integrative Angebote zur Verfügung. Diese wird durch den Bau von 3 Gruppenräumen, 3 Nebenräumen, 2 Schlafräumen, 1 Differenzierungsraum, Sanitäranlagen, Garderoben, Küche, Mehrzweckraum, Geräteraum und Personalraum optimal ausgenutzt. Damit auch die Räume im Obergeschoss barrierefrei zu erreichen sind, ist der Einbau eines Aufzugs geplant.

Die Kita startet am 1. Februar 2015 mit zwei Gruppen à 20 Kinder. Ab dem 1. August 2015 kommt eine weitere Gruppe hinzu, speziell für Kinder mit besonderem Förderbedarf.

Marcus Lübken, der für Kinder und Jugend zuständige Beigeordnete der Stadt Sankt Augustin, freut sich über das Engagement der Elterninitiative Waldorfkinderhaus Sankt Augustin e. V. „Durch die neue Kindertageseinrichtung wird die Versorgungsquote im Stadtteil Menden erhöht und das Angebot optimal erweitert.“

Veronika Schmock vom Trägerverein Waldorfkinderhaus Sankt Augustin e. V. betont: „Das Wunsch- und Wahlrecht der Eltern wird gestärkt, da nun durch die Elterninitiative alle Trägerarten im Ortsteil Menden vertreten sind. Somit wird der Trägervielfalt auch hier Rechnung getragen.“

Christian Buresch vom Förderverein der Freien Waldorfschule Sankt Augustin e V. ist dankbar, dass die Stadt die langjährige ehrenamtliche Initiative und das hohe Engagement in Waldorfschule und Kinderhaus dadurch anerkennt, dass sie die Errichtung einer weiteren Stätte waldorfpädagogischen Wirkens ermöglicht.

Menden und Meindorf waren und sind wachsende Stadtteile. Die Betreuungssituation konnte in den letzten Jahren bereits durch die beiden neuen Kindertageseinrichtungen „KiKu Apfelbäumchen“ und die AWO-Kita „Pedalo“ deutlich verbessert werden.
Zum 1. Februar 2015 eröffnet neben dem Waldorfkinderhaus in Menden eine weitere Kita des Deutschen Kinderschutzbundes im alten Pfarrhaus auf der Kirchstraße. Durch diese beiden Einrichtungen steigt die Versorgung von Unterdreijährigen von 31 % auf 35 % und die Versorgung von Überdreijährigen auf erstmals 100 %. Im Planungsbezirk Menden-Meindorf stehen dann insgesamt 102 Plätze für Unterdreijährige in Kindertageseinrichtungen und 430 Plätze für Überdreijährige zur Verfügung.

Logo Waldorfkinderhaus

25. August 2014